Leckerer Mittagstisch, spannende Kochkurse, abwechslungsreiche Rezeptideen: Hier findet ihr alle interessanten Infos rund um unser Maggi Kochstudio.

Grillen International

Nicht nur die Deutschen lieben es, im Sommer in guter Gesellschaft zu grillen. Welche Länder das Grillen sonst noch lieben und wie sie grillen, erfährst du hier!

 Content Editor ‭[1]‬

​​

Grillen um die Welt


Jedes Land hat seine eigene Esskultur. Wir Deutschen beispielsweise grillen liebend gerne – das gehört zu unserer Esskultur. Aber damit sind wir nicht allein! Auf der ganzen Welt genießen es die Menschen, in netter Gesellschaft von Freunden und Verwandten leckere Dinge auf dem Grill oder sonstigen Hitzequellen zuzubereiten – unabhängig davon, ob sie es nun Grillen oder Barbecue nennen.

Nicht nur die Bezeichnungen sind von Land zu Land verschieden, sondern auch die jeweiligen Grillvorlieben und -gewohnheiten. Wie genau das aussieht, stellen wir dir hier vor – natürlich bestückt mit leckeren Grillrezepten!​

 Content Editor ‭[7]‬

​​

Asien – ein Kontinent, viele verschiedene Esskulturen​​

 Media Gallery

 Content Editor ‭[6]‬

​​In Asien wird das Grillen regelrecht zelebriert und deshalb häufig auf die Straße verlegt. So kann jeder am öffentlichen Grillspaß teilhaben – Streetfood eben! Während andere Länder überwiegend Fleisch auf den Grill legen, wird in vielen asiatischen Ländern auch gerne Fisch und Gemüse gegrillt.


Israel

In Israel besteht das Grillgut zu großen Teilen aus Fleisch. Egal, ob in Form von Kebab oder Spießen, Huhn, Lamm oder Rind, ob koscher oder halal: Hauptsache Fleisch! Dazu essen die Israelis gerne Hummus und Fladenbrot.


Korea

​​Ebenso wie in anderen Ländern ist das Grillen für die Koreaner eine äußerst gesellige Angelegenheit: Der Grill steht in der Mitte vom Tisch und gegrillt wird Schwein, Huhn und Rind. Das Fleisch wird verschieden zubereitet: als Bulgogi, Galbi oder Chadolbegi. Teils mariniert, teils ungewürzt. Als Beilage reichen die Koreaner grünen Zwiebelsalat und frisches Gemüse.


Russland

Die Russen stellen fürs Grillen eine Feuerschale, eine sogenannte „Mangal“, auf, über der sie ihre Leckereien grillen. Alternativ legen sie Backsteine aus und entfachen darauf ihr Feuer – das geht auch auf Eis, denn die Russen grillen selbst bei -20 Grad. In Russland ist die Marinade des Fleisches das Wichtigste. Als Beilage essen die Russen Brot, Reis und Salat.


Indonesien

Als Grillplatz dienen in Indonesien die typischen Innenhöfe der dortigen Häuser, aber auch als Streetfood ist Grillgut in Indonesien bekannt und beliebt. Gegrillt wird in Indonesien Satay: Ein Grillgericht, das aus Fleisch besteht, von Spießen und mit einer sauren Gemüsemischung (Acar) gegessen wird. Das ist doch mal etwas anderes!


Vietnam​​

​​Auch in Vietnam ist Satay eine Grillspezialität. Sie spießen auf ihre Bambusspieße vorzugsweise Huhn, Lamm und Schwein. Dazu essen sie beispielsweise eine würzige Erdnusssoße. Eine weitere Spezialität in Vietnam sind die Hackfleischrollen „Bo La Lot“. Hierbei werden Betelpfeffer-Blätter um Hackfleisch gewickelt. Dazu reichen die Vietnamesen Reisnudeln, eine Fischsauce und frische Kräuter.​​​

 Vietnamesisch Grillen

 Content Editor ‭[5]‬

Japan

​​​Beliebt zum Grillen in Japan sind Yakitori. Das sind Spieße mit Geflügel, Fisch, Tofu und Gemüse, die mit Soja Sauce gegessen werden. Eine andere Form des Grillens in Japan ist der deutsch- amerikanischen sehr ähnlich: Beim sogenannten Yakiniku stellen die Japaner den Grill in die Tischmitte und essen ihr Fleisch vom Teppanyaki, speziellen Grillplatten aus Edelstahl. Dazu genießen sie beispielsweise einen leckeren japanischen Nudelsalat.


Südafrika


Die Südafrikaner bezeichnen Grillen als Braai – und das zelebrieren sie gerne sehr ausgedehnt in guter Gesellschaft. Sie legen bevorzugt Lamm, Rind, Steinbock, Büffel, Strauß und Antilope auf den Grill. Da ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei! Als Beilage essen die Südafrikaner Reis, Currys oder Couscoussalat und reichen dazu Saucen, wie zum Beispiel Chutneys. Das Fleisch und ihre Beilagen würzen sie kräftig mit Chili, Ingwer und Kardamom. Zum Grillen trinken sie – wie die Deutschen – Wein und Bier.


Tunesien, Marokko, Algerien und Ägypten


​​Diese Länder haben sich in ihren Grillgewohnheiten an den Wüstennormaden und den Arabern orientiert. Ähnlich wie die Südafrikaner grillen sie gerne Fleisch, vor allem Lamm und Rind, und würzen es mit Kreuzkümmel und Kardamon. Sie braten aber auch gerne Fisch und Gemüse. Dazu essen sie beispielsweise würzigen Linsensalat.


Amerika​​​​​


​​Die Grillgewohnheiten der Amerikaner sind uns wohl am geläufigsten: Sie grillen sehr viel Fleisch, darunter T-Bone, Rib Eye, Porter Steaks, Spare Ribs mit leckerem Rub und Burger. Sie veranstalten Barbecues (BBQs), was nicht gleichzusetzen ist mit einem Grillabend: Beim BBQ grillen die US-Amerikaner das Fleisch nicht direkt über dem Feuer, sondern garen es langsam im Rauch eines Smokers. Dadurch erhält es sein typisch rauchiges Aroma. Die Südstaaten von Amerika garen beim Grillen Fleisch, aber auch Fisch. Diesen oftmals als Eintopf. In Kentucky ist Hammelfleisch sehr beliebt. Hamburger werden dort übrigens so gegrillt, wie wir es typischerweise kennen: Direkt über der Glut.

Zu ihrem Grillgut essen die Amerikaner verschiedene Saucen wie Barbecue Sauce, Dry Rub, Ketchup und Mayonnaise. Als Beilage reichen sie Weißbrot, Kartoffeln, Krautsalat, Kartoffelsalat, Baked Beans, Tortillas und Salsa. Da bleibt wohl sicher keiner hungrig!​​​

 Amerikanisch Grillen

 Content Editor ‭[4]‬

Kuba


In Kuba grillen die Bewohner das sogenannte Jerk. Dabei räuchern sie Schweinefleisch in einer Art Grube – sie müssen nur aufpassen, dass sie nicht hineinfallen.


Mexiko​​


​​Die Mexikaner machen’s ganz anders als die Deutschen: Sie grillen das ganze Tier und nicht nur Teile davon. Ganz langsam und bei niedriger Temperatur wird das Fleisch auf dem Grill gegart.


Griechenland​​​​​


​​Auch die griechische Grillkultur ist uns nicht ganz unbekannt. Denn in griechischen Restaurants bekommst du viele griechische Grillspezialitäten, wie Souvlaki, Pitabrot oder Calamari. Dazu genießen die Griechen beispielsweise einen typisch griechischen Sommersalat. Natürlich darf auch Tsatsiki bei keinem griechischen Grillabend fehlen!​

 Griechisch Grillen

 Content Editor ‭[3]‬

Spanien


​​Die Spanier grillen auf einem Eisen, der sogenannten Plancha. Darauf bereiten sie Fleisch und Fisch zu und essen dazu ihre berühmten Tapas oder auch feine vegetarische Quesadillas.


Türkei


In der Türkei wird das Grillen groß und mit ganzen Familie gefeiert. Ein richtiges Festmahl also! Sie grillen wohl mit der größten Vielfalt über dem offenen Feuer: Gemüse, Lamm, Rind, Fisch und gefülltes Gemüse mit Schafskäse. Zu den Leckereien essen sie frisch gebackenes Brot, das sie in der Glut backen. Als Nachtisch gibt es Baklava, ein süßer Nachtisch mit Pistazien.


Deutschland​​


Wie die Deutschen grillen ist wohl kein Geheimnis: Wir benutzen üblicherweise einen Holzkohlegrill und brutzeln darauf viel Fleisch, Würstchen und auch Gemüse. Dazu essen wir verschiedene Saucen und Salate. Auch wir genießen diese Form der Esskultur gerne gemeinsam mit Freunden oder der Familie.​

 Deutsch Grillen

 Content Editor ‭[2]‬

Frankreich


Die Franzosen grillen, im Gegensatz zu den meisten anderen Ländern, am liebsten bei sich zuhause. Dort legen sie Fisch, Aubergine, Kartoffeln und Entrecôte auf den Grill. Dazu trinken sie – wie könnte es anders sein – ein leckeres Glas Wein!

​​

Wir freuen uns über deine Meinung
Kommentar schreiben
4000 Zeichen verfügbar / 4000
Wir freuen uns auf deine Kommentare, bitten jedoch darum, folgende Verhaltensregeln zu beachten:

1. Wir schätzen einen respektvollen Umgang. Beleidigende Kommentare und Beschimpfungen werden entfernt. Über konstruktive Kritik hingegen freuen wir uns sehr.
2. Tipps, Anregungen und Austausch auf MAGGI.de stehen im Vordergrund. Diskussionen zu anderen Themen, Werbung sowie kommerzielle Inhalte werden entfernt.

MAGGI übernimmt keine Haftung und Verantwortung für von Nutzern eingestellte Kommentare oder Verlinkungen.
Unser Moderationsteam ist in der Regel werktags von 9-18 Uhr für dich da.
Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Deine Einwilligung kann jederzeit durch eine E-Mail an verbraucherservice@de.nestle.com widerrufen werden. Damit wir dir Informationen zukommen lassen können, die für dich interessant sind, werden deine Daten für die Dauer der Einwilligung mit den von dir ggf. früher oder zukünftig erfassten Daten zusammen gespeichert.
Sicherheitsabfrage

Wir wollen an dieser Stelle wirklich deine persönliche Bewertung anzeigen. Um künftig zu verhindern, dass automatische Bewertungssysteme diese verfälschen, haben wir einen Captcha eingebaut. Vielen Dank für dein Verständnis.

* diese Angaben sind verpflichtend
(0) Kommentare zu diesem Beitrag