Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Inhaltsverzeichnis

Kann man rohe Kartoffeln braten?

Bratkartoffeln machen die meisten aus bereits gekochten Kartoffeln – es funktioniert allerdings ebenso mit rohen Kartoffeln! Denn hast du Heißhunger auf Bratkartoffeln, willst du natürlich nicht davon abhängig sein, dass du zufällig noch gekochte Kartoffeln vom Vortag hast. Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln brauchen zwar etwas länger, schmecken aber mindestens genauso gut wie aus gekochten Kartoffeln.

Wie gelingen Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln? – das Grundrezept

Es gibt wohl nur wenige Rezepte, die so einfach und schnell in der Zubereitung sind wie Bratkartoffeln. Die Kartoffel ist hierzulande eine beliebte Beilage und wird beliebig kombiniert. So sind Bratkartoffeln gern gesehene Tellernachbarn von Fleisch oder Fisch. Außerdem harmonieren Kartoffeln sehr gut mit anderem Gemüse. So einfach Bratkartoffeln auch sind, gibt es dennoch mindestens so viele verschiedene Möglichkeiten für die Herstellung wie es Kartoffelsorten gibt. Wir zeigen dir ein Rezept für Bratkartoffeln, das die beliebte Knolle einfach und unkompliziert in goldbraune Bratkartoffeln verwandelt!

Du brauchst für zwei Portionen: 

  • 500 g rohe Kartoffeln
  • 50 g Zwiebeln
  • 1 EL Butterschmalz oder Öl
  • Etwas Salz
  • Etwas Pfeffer

Und so geht’s:

  1. Schäle die Kartoffeln und schneide sie in gleichdünne Scheiben – etwa 3-4 Millimeter. Tipp: Besonders dünne Scheiben erhältst du mit einem Gemüsehobelmaggi-kochratgeber-bratkartoffeln-aus-rohen-kartoffeln-step-1
  2. Erhitze das Öl oder das Butterschmalz in der Pfanne. Verteile die Kartoffelscheiben in der Pfanne und achte dabei darauf, dass keine Scheiben zusammenkleben oder übereinanderliegen.maggi-kochratgeber-bratkartoffeln-aus-rohen-kartoffeln-step-2
  3. Bräune die Scheiben bei mittlerer Hitze, bis sie knistern. Wende sie dann und lasse sie erneut ca. 5 Minuten braten. Würze die rohen Bratkartoffeln nun beliebig mit Salz und Pfeffer. Verringere die Hitze und lasse die Kartoffeln sanft weiterbraten.maggi-kochratgeber-bratkartoffeln-aus-rohen-kartoffeln-step-3
  4. Schäle in der Zwischenzeit die Zwiebeln und schneide sie in Ringe.maggi-kochratgeber-bratkartoffeln-aus-rohen-kartoffeln-step-4
  5. Gib die Zwiebelringe zu den Kartoffelscheiben und lasse sie etwa 5 Minuten mitbräunen.maggi-kochratgeber-bratkartoffeln-aus-rohen-kartoffeln-step-5
  6. Fertig! Nun kannst du deine Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln servieren.

 

Weitere Rezepte mit Kartoffeln

Kartoffeln sind als Beilage in fast jeder Nationalküche sehr beliebt. Sie lassen sich auf vielfältigste Arten genießen. Womöglich der Grund warum sie so beliebt sind?

Tipps für perfekte Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln

Du willst wissen, was du darüber hinaus noch alles bei der Zubereitung und der Auswahl der richtigen Zutaten und Utensilien beachten musst? Wir haben noch ein paar weitere hilfreiche Tipps für dich.

Welche Kartoffeln für rohe Bratkartoffeln?

Damit die Bratkartoffeln auch gelingen, gilt es die passenden Kartoffeln auszuwählen. Für Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln eignen sich festkochende Kartoffeln am besten. Denn mit dieser Sorte werden deine Bratkartoffeln schön knusprig und zerfallen nicht. Hast du mal keine festkochenden Kartoffeln da, gehen zur Not auch vorwiegend festkochende – von mehlig kochenden solltest du für Bratkartoffeln allerdings die Finger lassen, da diese matschig werden.

Rohe Kartoffeln wässern

Willst du rohe Kartoffeln braten und sicher gehen, dass sie auf jeden Fall schön knusprig werden? Lege die geschnittenen Kartoffeln für etwa 10 Minuten in kaltes Wasser, spüle sie ab und brate sie erst dann. Durch das Wässern wird ein Großteil der Stärke entfernt und deine Bratkartoffeln werden bestimmt knusprig!

In welcher Pfanne gelingen Bratkartoffeln am besten?

Wenn du rohe Kartoffeln braten willst, empfiehlt sich die Verwendung einer Eisenpfanne. Denn du kannst sie sehr stark erhitzen, wodurch mehr Röststoffe erzeugt werden. Achte allerdings darauf, dass die Eisenpfanne vor der Benutzung gut eingebrannt ist. Ist dies der Fall, steht knusprigen Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln nichts mehr im Weg!

Das richtige Fett für die Pfanne

Willst du vermeiden, dass deine Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln fettig schmecken? Dann ist die Wahl des richtigen Fetts für die Pfanne wichtig. Wähle ein besonders hitzebeständiges Pflanzenöl, wie etwa Sonnenblumen- oder Rapsöl oder auch Butterschmalz. Erhitze das Fett unbedingt ausreichend, bevor du die rohen Kartoffeln darin brätst.

Für alle, die dickere Scheiben bevorzugen…

Magst du Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln eher in dicken Scheiben, willst sie aber dennoch außen schön knusprig und innen weich haben? Kein Problem! Gib die rohen Kartoffelscheiben zunächst mit etwas Wasser in die Pfanne. Lasse sie so lange darin köcheln, bis dass Wasser verdampft ist und gib erst dann das Fett zum Braten hinzu. Auf diese Weise werden die rohen Kartoffeln zunächst etwas vorgegart und erst anschließend wunderbar knusprig!

Kartoffeln werden auf Holzbrett geschnitten

Appetit auf mehr Wissenswertes?

Erfahre jede Menge Tipps und Wissenswertes zu den Themen Kochen, Zubereiten und Lebensmittel.

Zum Kochratgeber