Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Inhaltsverzeichnis​​​​

Was sind Chia Samen und wo kommen sie her?

Chia Samen sind die essbaren Samen der Mexikanischen Chia, auch Salvia hispanica genannt, einer Salbeipflanze. Das Wort chía kommt aus der Nahuatl-Sprache, die unter anderem von den Azteken gesprochen wurde, und bedeutet „ölig“, was auf den hohen Fettgehalt hinweist.

Die Pflanze wächst vor allem in Mittel- und Südamerika, vom südlichen Mexiko bis runter nach Ecuador. Chia Samen enthalten sehr viele gute Nähr- und Vitalstoffe und sind deswegen auch als Super Food bekannt.

Wie isst man Chia Samen?

Chia Samen kannst du kinderleicht in verschiedene Gerichte integrieren und somit ihren Nährstoffgehalt richtig boosten. Du kannst sie zum Beispiel roh oder geröstet als Topping für Porridge, Müsli, Joghurt, Salate, Shakes oder Smoothies verwenden, zum Backen in den Brotteig geben, oder gemahlen in den Kaffee oder Kakao streuen. Eingeweicht quellen Chia Samen stark auf und sind auch als Ei-Ersatz beim Backen geeignet.

Maggi Kochratgeber Müsli selber machen

Müsli selber machen

Wir zeigen euch, dass man ein leckeres Müsli einfach selber machen kann – dann weiß man auch ganz sicher was und wieviel Liebe drin steckt.​

Mehr erfahren

Chia Samen zubereiten: Leckeres Chia Pudding Grundrezept

Für 4 Portionen brauchst du:

  • 60 g Chia Samen
  • 400 ml Pflanzendrink (z.B. Kokos, Mandel oder Hafer) oder Milch
  • Nach Geschmack: Honig, Ahornsirup, Agavendicksaft oder eine zerdrückte Banane zum Süßen

Tipp: Gewürze wie Vanille, Zimt oder Kakao verleihen deinem Chia Pudding das gewisse Etwas!

Und so geht’s:

  1. Chia Samen in eine verschließbare Schüssel geben.
  2. Die (Pflanzen-)Milch dazugeben und mit einem Schneebesen gut verrühren. Achte dabei darauf, dass sich keine Klümpchen bilden. Jetzt kannst du Honig, Sirup, Agavendicksaft oder Banane hinzugeben und anschließend nochmals gründlich verrühren.
  3. Mit verschlossenem Deckel mindestens 4 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank quellen lassen.

Mit Früchten deiner Wahl garnieren und genießen!

Chia Samen Nährwerte: Was bewirken Chia Samen im Körper?

Chia Samen haben ihre Bezeichnung als Super Food wirklich verdient. Sie enthalten lauter gute, gesundheitsfördernde Vitalstoffe und tragen zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung bei.

Mit 20 % Proteinanteil sind sie perfekt für den Muskelaufbau und bestens als pflanzliche Eiweißquelle für Veganer und Vegetarier geeignet. Außerdem sind Chia Samen gut für die Knochen, denn sie enthalten Magnesium, Phosphor und Calcium – von letzterem sogar fünfmal so viel wie Milch! Doch damit ist noch lange nicht Schluss, denn Chia Samen sind reich an entzündungshemmend wirkenden Antioxidanten und zählen mit 38 Gramm Ballaststoffen auf 100 Gramm zu den ballaststoffreichsten Lebensmitteln, was sich positiv auf die Darmaktivität auswirkt. Auch wertvolle Omega-3-Fettsäuren und Vitamin B1, B2, B3 und E sind in Chia Samen enthalten. Omega-3-Fettsäuren sind gut für das Herz-Kreislaufsystem und das zentrale Nervensystem und können sogar glücklich machen– sie erhöhen nämlich den Serotoninspiegel. Vitamin B1, B2, B3 und E stärken die Nerven, und kräftigen Haut, Haar und das Bindegewebe.

Was passiert, wenn man zu viele Chia Samen isst?

Weniger ist mehr! So gesund Chia Samen auch sind, zu viele sind für den Körper auch nicht gut. Wenn man zu viele Chia Samen verzehrt, kann es zu Verstopfung und weiteren Magen-Darm-Problemen kommen. Achte deswegen immer auf die korrekte Menge, dann kann nichts schief gehen!

Wie viele Chia Samen am Tag?

Bis zu 15 Gramm Chia Samen pro Tag kannst du bedenkenlos zu dir nehmen. Der Magen-Darm-Trakt und die Verdauung werden mit dieser Menge durch die enthaltenen Ballaststoffe unterstützt und nicht überfordert, wie es bei einer höheren Dosis der Fall wäre.

15 Gramm Chia Samen klingen im ersten Moment zwar nicht nach viel, reichen aber vollkommen aus, um Müsli, Porridge, Smoothies oder Shakes damit aufzupeppen oder um eine Portion leckeren Chia-Pudding zu machen.

Können Chia Samen schlecht werden?

Chia Samen können tatsächlich schlecht werden. Das liegt am enthaltenen Chia Öl, das bei Luftkontakt ranzig werden kann. Der Nährstoffgehalt wird dadurch verringert und die Samen bekommen ein bitteres Aroma.

In einem luftdichten Behälter sind Chia Samen bis zu vier Jahre haltbar, in einer Plastiktüte nur etwa ein bis zwei Jahre. Nach dem Öffnen deswegen die Chia Samen am besten in einen Behälter oder ein Glas umfüllen, das fest verschlossen werden kann.

Kartoffeln werden auf Holzbrett geschnitten

Appetit auf mehr Wissenswertes?

Erfahre jede Menge Tipps und Wissenswertes zu den Themen Kochen, Zubereiten und Lebensmittel.

Zum Kochratgeber