Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Hier lernst du Fenchel lieben

Herkunft und Charakteristika

Der Fenchel stammt aus Vorderasien und dem Mittelmeerraum. Als Varietäten des Gartenfenchels werden der süße Gewürzfenchel, der Bitterfenchel (Arzneifenchel) und der als Gemüse genutzte Knollenfenchel unterschieden. Letzterer bildet weiße längliche oder abgeflacht kugelförmige Knollen mit gerippten Blattstielen und feinem, dillähnlichem Grün. Im Sommer und Herbst kommt der Gemüsefenchel insbesondere aus heimischem Anbau in unsere Läden, das restliche Jahr werden wir aus Italien beliefert.

Anleitung: Fenchel zubereiten

Wir vom MAGGI Kochstudio zeigen dir in drei Schritten, wie du Fenchel zubereiten kannst. Halte dich ganz einfach an die folgende Anleitung und überzeuge Familie und Freunde vom unverwechselbaren Geschmack von Fenchel. Los geht’s!

  1. Die Knollen waschen und putzen. Dazu unschöne Außenblätter und den Strunkansatz entfernen. Das feine Fenchelgrün nach Belieben klein gehackt zum Würzen oder für die Garnitur beiseitelegen.
    Maggi Kochratgeber Fenchel zubereiten
  2. Fenchelknolle​ längs​ halbieren oder vierteln und den trockenen Strunk keilförmig herausschneiden.​​
    Maggi Kochratgeber Fenchel zubereiten
  3. Nun die Viertel je nach Rezept in Streifen oder für den Rohverzehr in hauchdünne Scheiben schneiden bzw. hobeln.
    Maggi Kochratgeber Fenchel zubereiten

Ist Fenchel gesund?

Fenchel enthält viele Inhaltsstoffe, die ihn zu einem richtig tollen Lebensmittel machen! Unter anderem enthält Fenchel ätherische Öle, die ihm ein intensives Anisaroma und Anis-Geschmack verleihen. Außerdem liefern seine Inhaltsstoffe diverse Ballaststoffe, Vitamine (v.a. Vitamin C) sowie wertvolle Mineralstoffe. Er gilt als sehr kalorienarm und ist zum Beispiel in Form von Fencheltee ein bewährtes Hausmittel gegen Völlegefühl oder Blähungen.​

Einkauf und Lagerung von Fenchel

Qualitativ hochwertiger Fenchel besitzt eine feste Knolle und frisches, kräftiges Grün, ist leuchtend weiß bis hellgrün und duftet leicht nach Anis. Die Knollen sollten beim Kauf ohne Schadstellen sein, die Schnittstellen an den Stängeln frisch und die Blätter fedrig aussehen. Im Gemüsefach des Kühlschranks kann Knollenfenchel ein bis zwei Wochen lagern, wenn er in ein angefeuchtetes Küchentuch gewickelt wird.

Knollenfenchel kommt in der Küche roh und gegart zum Einsatz. Er passt als Beilage hervorragend zu Fisch und Fleisch oder kann als Rohkost serviert werden.​

Kartoffeln werden auf Holzbrett geschnitten

Appetit auf mehr Wissenswertes?

Erfahre jede Menge Tipps und Wissenswertes zu den Themen Kochen, Zubereiten und Lebensmittel.

Zum Kochwissen