Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Inhaltsverzeichnis​​​​

Kartoffeln kochen – welche Sorte?

Insgesamt gibt es über 5000 Kartoffelsorten, welche man in drei Kategorien einteilen kann. Sie unterscheiden sich vor allem durch ihre Kocheigenschaften.

  • Festkochende Kartoffeln: Diese Sorte hat eine besonders feste Struktur – so bleibt beim Kochen die Form bestens erhalten. Du kannst diese Sorte sehr gut für Bratkartoffeln, Kartoffelgratin, Salzkartoffeln, Pellkartoffeln oder auch Kartoffelsalat verwenden.
  • Vorwiegend festkochend: Diese Kartoffeln erhalten durch das Kochen eine mittlere Festigkeit. Sie eignen sich deshalb hervorragend für Wedges, als Beilage oder aromatische Ofenkartoffeln.
  • Mehlig kochend: Mehlig kochende Kartoffeln haben einen höheren Anteil an Stärke und zerfallen beim Kochen. Somit eignet sich diese Sorte für die Zubereitung von Kartoffelbrei, Suppe oder auch für einen Kartoffelteig zum Beispiel für leckere Gnocchi.

Salzkartoffeln kochen

Salzkartoffeln eignen sich toll als Beilage zu Fisch oder Fleisch, aber auch zu Gemüsepfannen und Eierspeisen.

Zum Salzkartoffeln kochen brauchst du für 4 Portionen:

  • 1 kg Kartoffeln (festkochend)
  • Ca. 2 Liter Wasser
  • Ca. 1 EL Salz
  • Je nach Geschmack eine Knoblauchzehe und drei Lorbeerblätter

Und so einfach geht’s:

  1. Schäle die Kartoffeln mit einem Sparschäler. maggi-kochratgeber-kartoffeln-kochen-step-1
  2. Sind die Kartoffeln nicht gleich groß, schneide sie ggf. in gleich große Stücke, damit alles gleichzeitig gar ist. 
  3. Setze die geschälten und ggf. geschnittenen Kartoffeln in kaltem Wasser auf. Achte dabei darauf, dass sie nur knapp mit Wasser bedeckt sindmaggi-kochratgeber-kartoffeln-kochen-step-2
  4. Wenn die Kartoffeln kochen, gib das Salz hinzu und verringere die Hitze der Herdplatte. maggi-kochratgeber-kartoffeln-kochen-step-3
  5. Lasse die Kartoffeln nun etwa 15 Minuten köcheln. .​Gar sind die Kartoffeln, wenn du mit einer Gabel hineinstichst und sie von selbst wieder hinunterrutschen. maggi-kochratgeber-kartoffeln-kochen-step-4
  6. Gieße das Kochwasser ab und stelle den Topf mit den Kartoffeln wieder auf den Herd.
  7. Lasse die Kartoffeln ausdampfen, indem du den Topf leicht hin und her bewegst. So kann das restliche Wasser verdampfen.

Tipp: Wenn du in das Salzwasser eine Knoblauchzehe und zwei oder drei Lorbeerblätter gibst, sorgst du für ein zusätzliches, leckeres Aroma in deinen Salzkartoffeln.

Weitere Rezepte mit Kartoffeln

Kartoffeln sind als Beilage in fast jeder Nationalküche sehr beliebt. Sie lassen sich auf vielfältigste Arten genießen. Womöglich der Grund warum sie so beliebt sind?

Pellkartoffeln - Kartoffeln mit Schale kochen

Du fragst dich: Warum Kartoffeln mit Schale kochen? Ganz einfach: Direkt unter der Schale von Kartoffeln befinden sich wichtige Mineralstoffe, die du bei Salzkartoffeln wegschälst. Für Kartoffeln mit Kräuterquark oder Kartoffelsalat kannst du auch Pellkartoffeln nach dem Kochen noch schälen – ganz, wie du magst.

Kartoffeln kochen mit Schale funktioniert fast gleich wie ohne Schale – mit ein paar kleinen Unterschieden:

  • Bevor du die Kartoffeln kochst, solltest du sie gründlich waschen.
  • Spülst du die Kartoffeln nach dem Kochen mit kaltem Wasser ab, lassen sie sich leichter pellen.
  • Koche die Kartoffeln ca. 25-30 Minuten (je nach Größe) mit Deckel auf dem Topf.
Schau dir an, wie einfach es geht

Videos aktivieren

Die folgende Funktion ist nicht Teil der Website der MAGGI GmbH. Bitte beachte, dass mit der Bestätigung des Dialogs Daten von dir an sämtliche in unsere Website integrierte Social Plugin-Anbieter (siehe hierzu den Punkt Werden auf unseren Websites Social Plugins verwendet? in unseren Datenschutzbedingungen) übermittelt werden können. Um welche Daten zu welchem Zweck es sich handelt, kannst du den Datenschutzbedingungen des jeweiligen Anbieters auf deren Website entnehmen. Mit der Bestätigung des Dialogs erklärst du dich mit dieser Datenübermittlung einverstanden.

Schau dir an, wie einfach es geht

 

 

Festkochende oder mehlig kochende Kartoffeln? Isabella zeigt dir welche Kartoffeln du wann benutzen solltest und welche weiteren Dinge zu beachten sind.

Wie lange Kartoffeln kochen?

Salzkartoffeln, Pellkartoffeln, festkochende, mehlig kochende, Kartoffeln kochen für Püree, Suppen, Kartoffelsalat, Bratkartoffeln…aber wie lange jeweils? Und woher weiß ich, wann Kartoffeln fertig sind? Finde hier die Antworten!

Festkochende Kartoffeln: Wie lange kochen?

Festkochende Kartoffeln kochen – je nach Größe – ca. 20-25 Minuten, bis sie gar sind. Der Vorteil von festkochenden Kartoffeln: Sie zerfallen nicht beim Kochen und bleiben schön fest – wie der Name schon sagt.

Mehlig kochende Kartoffeln: Wie lange kochen?

Kochst du mehlig kochende Kartoffeln, kannst du mit ein paar Minuten weniger Garzeit rechnen als bei festkochenden Kartoffeln. Sie sind durch ihren hohen Stärkegehalt schnell weich – nach bereits etwa 15-20 Minuten.

Wie lange Kartoffeln kochen für Kartoffelsalat?

Möchtest du Kartoffelsalat zubereiten, eignen sich festkochende Kartoffeln am besten. Diese kochst du für 20-25 Minuten, bis sie gar sind. Wie wäre es anschließend mit einem Frankfurter Speck-Kartoffelsalat?

Wie lange Kartoffeln kochen für Bratkartoffeln?

Auch für Bratkartoffeln sind festkochende Kartoffeln die beste Wahl. Koche auch hierfür deine Kartoffeln für etwa 20-25 Minuten. Für die weitere Verarbeitung nutze beispielsweise unser leckeres Rezept für krosse Bratkartoffeln!

Wie lange Kartoffeln kochen für Kartoffelbrei?

Für Kartoffelbrei nimmst du am besten mehlig kochende Kartoffeln. Schneide sie klein, dann musst du sie nur etwa 15 Minuten kochen.

Wann sind Kartoffeln fertig?

Um herauszufinden, ob deine Kartoffeln fertig sind, wende die Gar-Probe an: Pikse einfach mit einem Messer in eine der kochenden Kartoffeln und zieh es wieder heraus. Bleibt die Kartoffel im Wasser und kommt nicht mit dem Messer heraus, ist sie fertig. Bleibt die Kartoffel am Messer stecken? Habe noch etwas Geduld, sie brauchen noch, bis sie gar sind.

Kartoffeln kochen: wieviel Salz?

Kartoffeln sind eine beliebte Beilage. Aber warum Kartoffeln mit Salz kochen? Ganz einfach: Damit sie nicht fad schmecken! Beginne mit etwa einem Teelöffel Salz pro Kilogramm Kartoffeln. Schmecke das Wasser anschließend ab und salze bei Bedarf nach. Das Wasser sollte deutlich salzig schmecken, damit es beim Kochen ausreichend in die Kartoffeln einzieht.

Warum schäumen Kartoffeln beim Kochen?

Kartoffeln enthalten Eiweiß, welches beim Kochen teilweise austritt. Dieses Eiweiß bildet den Schaum an der Wasseroberfläche, wenn du Kartoffeln kochst. In dem Eiweiß der Kartoffeln stecken für den Körper wichtige Aminosäuren. Willst du also verhindern, dass das Eiweiß aus der Kartoffel in das Wasser entschwindet? Dann dämpfe deine Kartoffeln im Dampfgarer und behalte das Eiweiß in der Kartoffel. Alternativ tut es auch ein Dampfeinsatz für einen normalen Topf. Dampfst du deine Kartoffeln, kommt deren Eigengeschmack übrigens besser zur Geltung!

Kann man Kartoffeln in der Mikrowelle kochen?

Kartoffeln kocht man klassischerweise im Kochtopf, es funktioniert aber ebenso gut in der Mikrowelle. Gebe hierzu deine gewaschenen oder geschälten Kartoffeln tropfnass in ein mikrowellengeeignetes Gefäß und bedecke es mit einem Teller oder Deckel. Gare nun deine Kartoffeln bei 700 Watt für ca. 10-12 Minuten in der Mikrowelle und spare so Zeit und Wasser.

Maggi Kartoffel Rezepte Header

Appetit auf mehr Wissenswertes?

Erfahre jede Menge Tipps und Wissenswertes zu den Themen Kochen, Zubereiten und Lebensmittel.

Zum Kochratgeber