Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Mango: Informationen, Eigenschaften und Zubereitung

Herkunft, Aussehen und verschiedene Sorten

Die Nationalfrucht der Inder wird bereits seit 4.000 Jahren kultiviert und heute fast weltweit in den (Sub-)Tropen angebaut. 75 % der Weltproduktion erzeugt Asien. An langen Stielen hängen die Früchte vom immergrünen Baum. Hierzulande sind vier Sortengruppen im Handel: indische, westindische, ostasiatische und Florida-Sorten. Zur Spitzenklasse gehört die Mango-Sorte „Manila“ – die süße „Kent“ und milde „Keitt“ sind im Handel weit verbreitet. Die Mangofrucht ist bis zu 20 cm lang, oval oder nierenförmig und variiert farblich von grün über gelb bis rot. Unter der glatten Schale befindet sich das gelbe bis orange Fruchtfleisch, das süß mit säuerlicher Note schmeckt.

Einkaufstipps und Lagerung

Reife Mangofrüchte erkennst du an ihrem aromatischen Geruch, zudem geben sie auf Druck leicht nach und haben bisweilen kleine schwarze Punkte auf der Schale. Aufgrund der vielen Sorten sagt die Farbe wenig über den Reifegrad aus.

Flugware ist erstklassig und teuer, unreife Mangos können zu Hause bei Zimmertemperatur nachreifen, am schnellsten neben Äpfeln gelagert. Mangos sollten auf keinen Fall im Kühlschrank gelagert werden, hier verlieren sie ihr Aroma! Früchte, die nach drei bis vier Tagen nicht nachgereift sind, wurden zu früh geerntet und sind leider kaum genießbar. Auch solche mit schrumpeliger Schale schmecken säuerlich. Reife Mangos solltest du innerhalb von zwei bis drei Tagen aufbrauchen, sonst beginnen sie zu gären.

Mango zubereiten – Schritt für Schritt

Schritt 1: Die Mango​ längs in drei Teile schneiden: Hierbei rechts und links am Kern vorbei schneiden. Man erhält so zwei Fruchtfleisch-„Backen“ und den schmalen Mittelteil mit dem Kern.

Schritt 2: Aus den „Backen“ das Fruchtfleisch mit einem Löffel auslösen; ihn flach halten und dicht an der Schale entlangschneiden.

Schritt 3: Das Fruchtfleisch aus der Schale heben und je nach Verwendung in Scheiben, Streifen, Würfel oder Spalten schneiden.

Schritt 4: Vom Mittelstück mit dem Stein die Schale der Mango ringsum dünn abschneiden – so geht nur relativ wenig Fruchtfleisch verloren.

Schritt 5: Den Stein mit der Gabel auf ein Schneidebrett drücken. Mit einem Messer das anhaftende Fruchtfleisch abstreifen.

Schritt 6: Die Ausbeute an Mangofruchtfleisch ist bei dieser Methode optimal. Übrig bleiben nur die äußere Schale und der Kern.

So servierst du eine Mango

Um kleine Mangostücke zu erhalten, geben wir dir hier eine Anleitung, wie du die leckere Frucht in kleinen Würfelchen von der Schale bekommst:

Schritt 1: Die Fruchtfleisch-„Backen“ vom Stein schneiden. Dann das Fruchtfleisch längs und quer schneiden, dabei die Schale aber nicht durchtrennen.

Schritt 2: Die Mangobacke „umstülpen“. So können die einzelnen Fruchtfleischwürfel leicht mit einem Löffel von der Schale abgelöst und pur verzehrt werden.

Du siehst also, eine Mango zuzubereiten ist ganz leicht, wenn man erst mal weiß, wie’s geht. Probiere es aus und überrasche deine Familie und Freunde mit dem exotisch-fruchtigen Leckerbissen und tollen Gerichten, wie einer fruchtigen Salsa mit Mango oder dem exotischen Currygeschnetzelten​ mit Mango-Chutney.

Kartoffeln werden auf Holzbrett geschnitten

Appetit auf mehr Wissenswertes?

Erfahre jede Menge Tipps und Wissenswertes zu den Themen Kochen, Zubereiten und Lebensmittel.

Zum Kochratgeber