Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Welches Fleisch für die perfekte Roulade?

Klassischerweise verwendest du für Rouladen Rindfleisch, aber auch Kalbfleisch bietet sich an. Ehr untypisch, aber ebenfalls sehr lecker sind saftige Rouladen, die aus Schweineschnitzeln zubereitet werden. Ganz gleich, für welche Zutaten du dich entscheidest, mit den folgenden Arbeitsschritten gelingt dir die Vorbereitung auf jeden Fall.

Rouladen vorbereiten: Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Vor dem Füllen Fleisch ausbreiten. Bei Bedarf zwischen zwei Frischhaltefolien dünner klopfen. Anschließend würzen und mit Senf bestreichen. Danach füllen, zum Beispiel mit Speck, geschnittenen Gewürzgurken und Zwiebeln. Das Bestäuben der Füllung mit Paprikapulver sorgt für zusätzlichen Geschmack. 
    Maggi Kochratgeber Rouladen
  2. Rouladen rollen. Um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erhalten, das Fleisch an den Längsseiten einschlagen. Dadurch ergeben sich saubere Kanten und die Füllung fällt nicht heraus. 
    Maggi Kochratgeber Rouladen
  3. Rouladen fixieren, damit sie während des Garens nicht auseinanderfallen. Idealerweise verwendest du dafür Küchengarn, mit dem du die Rouladen nach dem Rollen wie ein Päckchen verschnürst. Alternativ kannst du Zahnstocher, spezielle Rouladenklammern oder Rouladennadeln verwenden. Nun kannst du die fertigen Rouladen braten und schmoren. 
    Maggi Kochratgeber Rouladen

Rouladen zubereiten

Rouladen gelingen sowohl im Schmortopf als auch im Ofen. Abhängig von der gewählten Zubereitungsart variiert bei Rouladen die Garzeit.
  • Zubereitung im Backofen: Garzeit beträgt zweieinhalb Stunden. Bevor sie in reichlich Flüssigkeit zugedeckt im Ofen schmoren, solltest du sie in einer Pfanne von allen Seiten scharf anbraten. Optimale Backrohrtemperatur: zu Beginn 175° C. Nach etwa zwanzig Minuten reduzierst du die Temperatur ein wenig und fügst zuvor angebratene Zwiebeln, Möhren, Lauch und Sellerie bei, die mit den Rouladen weitere zwei Stunden geschmort werden.
  • Zubereitung im Schmortopf: Auch hier vor dem Dünsten scharf anbraten – diesmal allerdings direkt im Schmortopf. Nach dem Herausheben der Rouladen braten Zwiebeln und Gemüse im Bratrückstand. Dabei mit Rotwein ablöschen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Den Vorgang mehrere Male wiederholen und dann Fleischbrühe und Rouladen hinzufügen. Alles zusammen im Schmortopf etwa eineinhalb Stunden auf kleiner Flamme dünsten lassen – fertig.
Kartoffeln werden auf Holzbrett geschnitten

Appetit auf mehr Wissenswertes?

Erfahre jede Menge Tipps und Wissenswertes zu den Themen Kochen, Zubereiten und Lebensmittel.

Zum Kochratgeber