Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Inhaltsverzeichnis​​​​

Was gibt es Besseres, als ein saftiges Steak mit tollen Beilagen? Damit du bei deiner nächsten Gelegenheit erstklassige Steaks servierst, die deinen Gästen das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen, haben wir hier eine Schritt-für-Schritt Anleitung für dich. So kannst du jedes Steak auf den Punkt braten. Es ist kinderleicht – aber siehe selbst!

Alle Steak-Arten richtig zubereiten

Aus welchen Teilstücken des Rinds die beliebtesten Steaks sind und was du beim Hüftsteak oder Rumpsteak Zubereiten beachten solltest, erfährst du hier.

Was du vor dem Braten beachten solltest

Es gibt einige Dinge, die du beachten und gegebenenfalls besorgen solltest, bevor du mit dem Braten loslegst:

Mit welchem Öl soll ich das Steak braten?

Am besten eignet sich raffiniertes (kein kaltgepresstes) Olivenöl, da es hitzestabil ist und dem Fleisch ein würziges Aroma verleiht. Nimm am besten so viel davon, dass du die Fläche auf deiner Pfanne einmal O-förmig einkreisen kannst. Alternativ ist ein Esslöffel Butterschmalz zu empfehlen, welches hohen Temperaturen ebenfalls gut standhält und (im Vergleich zu Butter) nicht in der Pfanne anbrennt.

Steak braten: Welche Stufe stelle ich am Herd ein?

Erhitze die Pfanne zu Beginn am besten auf der höchsten Stufe (ca. 180 °C). So stellst du sicher, dass dein Steak optimal durchgart und nicht an der Pfanne festklebt. Gegen Ende kannst du den Herd auf eine mittlere Temperatur zurückschalten, um das Fleisch fertig zu garen.

Welche Pfanne für das Steakbraten?

Die beste Wahl zum Steakbraten sind Grillpfannen aus Gusseisen, da sie Wärme hervorragend speichern können und das Fleisch darin besonders knusprig wird. Auch Pfannen aus Aluminium- oder Edelstahl eignen sich gut. Antihaftbeschichtete Pfannen oder Teflonpfannen sind hingegen sehr empfindlich und daher ungeeignet.

Steak braten: Wie lange dauert es?

Als Faustregel kannst du dir folgende Zeiten merken: Medium rare (10 Minuten), Medium (15 Minuten) und Medium well (20 Minuten). Die Frage lässt sich pauschal, aber nicht vollständig beantworten, da die Dauer von der Größe und Dicke deiner Steaks abhängt. Miss am besten die Temperatur deiner Steaks mit einem Fleischthermometer. Hier gilt:

  • Rare (blutig): ca. 46 °C
  • Medium rare (leicht blutig): ca. 52 °C
  • Medium (rosa): 55 – 60 °C
  • Medium well (halbrosa): 62 °C
  • Well done (durchgebraten): 65 – 70 °C
Steaks in der Pfanne auf den Punkt braten

Videos aktivieren

Die folgende Funktion ist nicht Teil der Website der MAGGI GmbH. Bitte beachte, dass mit der Bestätigung des Dialogs Daten von dir an sämtliche in unsere Website integrierte Social Plugin-Anbieter (siehe hierzu den Punkt Werden auf unseren Websites Social Plugins verwendet? in unseren Datenschutzbedingungen) übermittelt werden können. Um welche Daten zu welchem Zweck es sich handelt, kannst du den Datenschutzbedingungen des jeweiligen Anbieters auf deren Website entnehmen. Mit der Bestätigung des Dialogs erklärst du dich mit dieser Datenübermittlung einverstanden.

Steaks in der Pfanne auf den Punkt braten

Weitere Tipps rund um das Anbraten von Steaks findest du in diesem Video. Viel Spaß beim Anschauen! 

Steak braten: In der Pfanne garen

So einfach… und doch so lecker! Gibt’s nicht? Gibt’s doch! In der folgenden Schritt-für-Schritt Anleitung zeigen wir dir, wie du dein Steak auf den Punkt braten kannst – in der Pfanne oder im Ofen.

  1. Steak vorbereiten
    Nimm das Fleisch ca. eine halbe Stunde bis Stunde vor dem Anbraten aus dem Kühlschrank und lass es bei Zimmertemperatur liegen. Salze oder würze es noch nicht – sonst entziehst du ihm wertvolle Flüssigkeit! Drücke die Steaks, wenn nötig, mit dem Handballen in Form. Sie sollten 2 bis 3 cm dick sein.Steak vorbereitenSchneide (falls vorhanden) den Fettrand in 1-Zentimeter-Abständen mit einem scharfen Messer ein, damit sich das Steak nicht in der Pfanne wölbt. Um einen Flüssigkeitsverlust zu vermeiden, solltest du darauf achten, nicht ins Fleisch zu schneiden.                                                                   Steak vorbereiten
  2. Pfanne erhitzen Die Pfanne mit wenig Öl (oder Butterschmalz) auspinseln und erhitzen. Öl und Pfanne haben die richtige Temperatur, wenn sich kleine Bläschen bilden. Das Fleisch sollte sofort zischen, wenn du es in die Pfanne legst. Steak Kochratgeber Step 3
  3. Anbraten
    Falls du eine Edelstahlpfanne verwendest, klebt jetzt alles fest – aber keine Panik! Nach 2-3 Minuten löst sich das Fleisch vom Boden, ohne anzubrennen. Das Fleisch erst von der einen, dann von der anderen Seite anbraten, sodass sich auf beiden Seiten eine dünne Kruste bildet.Steak Kochratgeber Step 4
  4. Würzen
    Der richtige Zeitpunkt zum Würzen ist Geschmackssache: Du kannst vor oder während des Bratens würzen, wir empfehlen aber, bis nach dem Kurzbraten zu warten, da Salz dem rohen Fleisch Saft entziehen und Pfeffer beim Braten bei hoher Temperatur verbrennen kann.Steak Kochratgeber Step 5
  5. Gar- und Ruhezeit
    Je nach gewünschter Garstufe und Dicke des Fleisches das Steak bei reduzierter Hitze fertig garen: Ein 2 bis 3 cm dickes Rinderfiletsteak ist nach weiteren 2 Minuten zwischen rare (blutig) und medium (rosa), nach 4 Minuten medium und nach 6 Minuten well done (durch).Steak Kochratgeber Step 6Vor dem Servieren das Steak noch einmal 5 bis 10 Minuten zugedeckt ruhen lassen – so wird das Fleisch besonders zart!Steak Kochratgeber Step 7
  6. Garprobe
    Gibt das Fleisch auf Fingerdruck am Rand und in der Mitte elastisch nach, ist das Steak blutig. Es ist medium, wenn es sich in der Mitte eindrücken lässt und durchgebraten, wenn es sich gleichmäßig fest anfühlt.

Steak braten: Im Ofen garen

Alternativ zur Garmethode in der Pfanne kannst du die Steaks nach dem Anbraten auch im Ofen fertiggaren. Hierfür benötigst du eine ofenfeste Pfanne, die du in einen (auf etwa 160 °C Umluft) vorgeheizten Ofen gibst. Je nach gewünschter Garstufe solltest du das Fleisch dort etwa 7 bis 12 Minuten backen lassen.

Steak braten: Tipps für den optimalen Genuss

  • Lasse die Steaks nach dem Garen für etwa 5-10 Minuten ruhen, damit sich der Fleischsaft besser verteilen kann. Wenn du verhindern möchtest, dass die Stücke auskühlen, kannst du sie in Alufolie einwickeln.
  • Verwende zum Umdrehen der Fleischstücke in der Pfanne eine Grill- oder Küchenzange. Eine Gabel birgt die Gefahr, dass du versehentlich ins Fleisch hineinstichst.
  • Als Beilage bieten sich klassisch-knusprige Ofenkartoffeln an. Wenn du es lieber etwas ausgefallener magst, empfehlen wir dir, deine Steaks mit Kartoffelpüree und Honiggemüse zu kombinieren – unschlagbar lecker!
Maggi Kartoffel Rezepte Header

Appetit auf mehr Wissenswertes?

Erfahre jede Menge Tipps und Wissenswertes zu den Themen Kochen, Zubereiten und Lebensmittel.

Zum Kochratgeber