Sandra Maggi Kochstudio Expertin
Bei meinen Reisen nach Asien habe ich sie kennen- und auch lieben gelernt: Die wunderbar exotischen Varianten unserer Eintopfgerichte, die mit vielseitigen Zutaten und 1001 Gewürzen zubereitet werden. Vor allem in Thailand und Indien gibt es Currys in unzähligen Varianten. Ein wärmendes, aromatisches Curry – mild oder scharf – ist jedenfalls echtes Soulfood, wenn du mich fragst. Egal, ob als kleiner Trostspender gegen Fernweh oder zum Seele wärmen an grauen Tagen: Curry-Rezepte sind einfach zu kochen und schmecken auch in der größeren Runde mit Freunden.

Was ist ein Curry eigentlich und was ist drin in Curry?

Currys sind vielseitige Eintopfgerichte, die besonders im asiatischen Raum weit verbreitet sind. Das A und das O von Curry-Gerichten sind die speziellen und unterschiedlichen Gewürzmischungen, die dafür verwendet werden. Ganz typische Gewürze für indisches Curry sind beispielsweise:

Die bekannteste Gewürzmischung für Curry-Rezepte ist übrigens Garam Masala, die es genauso wie unsere europäische „Curry“-Gewürzmischung als fertige Mischung zu kaufen gibt. Letztere hat allerdings mit den wirklich exotischen, asiatischen Currygewürzmischungen wenig zu tun, denn sie wurde speziell für unsere europäischen Geschmacksknospen entwickelt und stammt noch aus englischen Kolonialzeiten.

Ansonsten kommt in das Curry-Gericht hinein, was schmeckt und was regional vorhanden ist. Mit am beliebtesten sind auf jeden Fall Hähnchen-Curry-Rezepte. Aber auch anderes Geflügel, Lamm, Rind, Schwein, Fisch und Meeresfrüchte machen sich super in Currygerichten. Auch vegetarische Currys sind in der indischen Küche sehr verbreitet. Als Beilage zu Currygerichten kannst du Naan-Brot, Reis, (Glas-)Nudeln oder auch Kartoffeln servieren. Um die Schärfe abzumildern, reicht man zu Currygerichten gerne Naturjoghurt. Perfekt als Getränk passt natürlich ein Lassi!

Thai Currys unterscheiden sich deutlich von anderen Currygerichten: Sie werden häufig mit Zitronengras, frischem Koriander, verschiedenen Curry-Pasten und Kokosmilch zubereitet. Auch das Gemüse wird meistens nur kurz mitgegart und behält dadurch mehr Biss. Mehr zu den farbenfrohen Thai-Curry-Rezepten findest du in unserem Maggi-Kochratgeber.

Kochratgeber: Curry

Noch mehr Wissenswertes rund um die beliebte Gewürzmischung findest du in unserem Kochratgeber zum Thema Curry.

Gemüsecurrys: würzig vegetarisch

Vor allem in Indien isst man viele vegetarische Currygerichte mit frischem Gemüse und Hülsenfrüchten, wie zum Beispiel Linsen und Kichererbsen. Auch Käse (indischer Frischkäse), Nüsse und sogar Obst wird gerne in vegetarischen Currys verwendet. Am besten schmecken Curry-Rezepte mit vielen unterschiedlichen Gemüsesorten. Entdecke doch mal unsere vielfältigen vegetarischen oder veganen Gemüsecurry-Rezepte:

How To: Naan

Videos aktivieren

Die folgende Funktion ist nicht Teil der Website der MAGGI GmbH. Bitte beachte, dass mit der Bestätigung des Dialogs Daten von dir an sämtliche in unsere Website integrierte Social Plugin-Anbieter (siehe hierzu den Punkt Werden auf unseren Websites Social Plugins verwendet? in unseren Datenschutzbedingungen) übermittelt werden können. Um welche Daten zu welchem Zweck es sich handelt, kannst du den Datenschutzbedingungen des jeweiligen Anbieters auf deren Website entnehmen. Mit der Bestätigung des Dialogs erklärst du dich mit dieser Datenübermittlung einverstanden.

How To: Naan

Naan-Brot ist die perfekte Beilage für dein Curry! Wir zeigen dir in diesem How-To Video, wie du das indische Fladenbrot ganz einfach selber machen kannst.

Hähnchen-Curry-Rezepte: Die heißgeliebten Klassiker

Currygerichte mit Hähnchen gehören in jedem Fall zu den bekanntesten und zu Recht zu den beliebtesten Curry-Gerichten überhaupt. Und da es sie in unzähligen Variationen gibt, kann ich selbst auch einfach nicht genug davon bekommen! Schau dir meine Lieblings-Hähnchen-Curry-Rezepte an, lade viele Freunde dazu ein und probiere sie unbedingt mal aus:

  • Hähnchen Curry Bowl: ist die ganz moderne Variante von Hähnchen-Curry. Ein tolles frühlingshaftes Familienrezept mit Nudeln und viel Gemüse.
  • Joghurt Curry Hähnchen: ein typisch indisches Curry: würzig, scharf und cremig zugleich … das wäre doch was für ein romantisches Abendessen zu zweit?
  • Mangold Curry Hähnchen: Super lecker und einfach zubereitet. Mit Mangold, Tomaten und einer raffinierten, indischen Gewürzmischung. Perfekt, wenn es mal wieder schnell gehen muss!
  • Hähnchen Curry India: Pikant und fruchtig mit viel Gemüse, Hähnchen und Bananen. Lade deine Freunde ein und verführe Sie mit diesem typisch indischen Curry-Traum!
  • Curry-Hähnchen-Geschnetzeltes: Lass dich an grauen Herbsttagen von den exotischen Geschmacksnuancen wärmen und genieße das außergewöhnliche Geschmacksfeuerwerk, das an deinem Gaumen gezündet wird!
  • Süßkartoffel-Hähnchen Curry: Du möchtest deinen Liebsten an deinem Geburtstag oder anderen Festtagen einmal etwas überraschend Anderes servieren? Probiere es unbedingt mal mit diesem köstlichen Curry! Schmeckt Groß und Klein: Ich habe es schon erfolgreich getestet.
  • Linsen Curry Hähnchen: Es ist Ende des Monats und dein Budget geht zur Neige? Mit diesem Linsen Curry kannst du dich günstig und lecker satt essen! Perfekt auch für die Studentenküche.
  • Curry Hähnchen Ragout: Das Rezept geht ganz einfach und hinterlässt durch die gebratenen Bananen und weitere exotische Zutaten ziemlich Eindruck! Überrasche dein nächstes Date doch mal zum Abendessen damit!

Currygerichte in vielen Variationen

So, wie bei unseren Eintöpfen, gibt es auch bei den Curry-Rezepten unzählige Varianten. Und du kannst Curry natürlich auch mit deinem Lieblingsfleisch- oder Fisch zubereiten und die Schärfe je nach Lust und Laune variieren. Das Gute daran: Wenn du ein Curry-Rezept zubereitest, kannst du dabei auch den Fleisch- oder Gemüseanteil individuell nach deinen Wünschen verändern! Hier habe ich dir noch weitere Curry-Gerichte ausgesucht, die dir asiatisches Flair auf den Tisch bringen:

Das Mangold-Curry-Beef wird zur Abwechslung mal mit Rindfleisch, Paprika und Austernpilzen zubereitet und ergibt ein super leckeres Abendessen. Du hast Lust auf Geschnetzeltes? Damit lassen sich schnell wunderbare Currys zubereiten. Mit Schweinefleisch, Orangen und Mango Chutney passt dieses extra fruchtige Curry-Geschnetzelte ideal in den Sommer. Das Kürbis-Curry-Geschnetzelte mit Rindfleisch, Kokosmilch und Kürbis wiederum ist ein wunderbar wärmendes Herbstgericht. Du hast noch mehr Lust auf herbstliche Kürbisvariationen und möchtest nicht immer nur Kürbissuppe kochen? Dann probiere unbedingt dieses pikante Putengeschnetzelte mit Kürbis und Curry aus! Noch mehr leckere Herbstgerichte für gemütliche Tage findest du in unserem Maggi Magazin.

Noch ein Tipp von mir zum Schluss: Currygericht eignen sich auch hervorragend zum Mitnehmen ins Büro. Sie lassen sich gut vorbereiten, eingefrieren und wie bei allen Eintöpfen schmecken Sie beim Aufwärmen noch aromatischer!

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Deine Sandra