Patricia Maggi Kochstudio Expertin
Ich bin umgezogen. In eine super Wohnung. Jedoch leider ohne Küche. Erfahrt in meinem Artikel alles über die täglichen Herausforderungen, bis endlich Lieferdatum ist.

Kochen ohne Küche – der ganz normale Umzugswahnsinn

Habt ihr schon mal eine Küche geplant? Also so richtig? Schränke, Geräte, Steckdosen und und und? Als wir unsere neue Wohnung besichtigt haben, war mir nicht klar, was einem für die Planung der „perfekten“ Küche alles abverlangt wird. Nach gefühlt 1 Million Stunden in verschiedenen Küchenstudios, hatten wir es geschafft. Alles geplant und bestellt. Jippie. 

„Ach, die paar Wochen Lieferzeit“ höre ich mich heute noch sagen. Ja genau. Ein Leben ohne Küche macht einfach keinen Spaß. Die ersten Male in der Badewanne Geschirr zu waschen waren noch ganz witzig. Mittlerweile sehe ich dabei eher aus wie grumpy cat (nur weniger süß).

Vielleicht erwische ich ein paar von euch in derselben Situation? Prima. Denn hier kommen meine Gerichte zum Überleben ohne Küche. Zubereitet auf einer Camping-Induktionsplatte und dem minimalsten Platz an Arbeitsfläche den es gibt. Selbst wenn ihr stolze Besitzer einer Küche seid (herzlichen Glückwunsch), können diese Gerichte trotzdem euer Leben bereichern. Denn sie sind schnell, lecker und dabei entsteht nur ein Minimum an Geschirr.​

One Pot Pasta

One-Pot-Pasta

Rezeptidee

​​Kochen in einem Topf. Für andere ein Trend, für mich die einzige Möglichkeit ein vollwertiges Gericht zuzubereiten ohne die Nerven zu verlieren. Das Gemüse wird klein geschnitten, angebraten und mit Wasser abgelöscht (habe ich erwähnt, dass ich auch keinen Wasseranschluss in der Küche habe? Also laufe ich ins Bad. Ich sag's euch, so oft wie ich hin und her laufe, bekomme ich bald Kilometergeld. Sahne, Maggi fix & frisch Broccoli Pasta und Nudeln dazu, kochen lassen, Spinat zugeben (jungen Spinat gibt es übrigens schon fertig geputzt und gewaschen) und dann ab ans Essen. Dabei müssen nur ein Topf, ein Gemüsemesser und das benutze Geschirr gespült werden. Ein Traum.

maggi-artikel-kochen-ohne-kueche-gemuese-reis-pfanne

Pfannengerichte

Rezeptidee

​​Auch Pfannengerichte stehen bei mir hoch im Kurs. Gleiches Prinzip wie One Pot Gerichte – alles in eine Pfanne geben, kochen, würzen, lecker. Als echter Reisfan habe ich diesen eigentlich immer zuhause. Etwas Gemüse klein schnibbeln, mit dem Reis zusammen in etwas Öl anbraten und mit Brühe ablöschen. Einkochen bis alles gar ist und mit einem Klecks Schmand schnell serviert. Dabei kann man die unausgepackten Kisten in der Küche schnell mal vergessen.

​​Nächstes „ Ich habe keine Küche“ Gericht, ist Salat. Der aufmerksame Leser wird sich fragen: Moment, Salat zubereiten ohne Wasseranschluss in der Küche? Richtig. Danke lieber Supermarkt für bereits gewaschenen und verzehrsfertigen Salat. Früher bin ich auch verächtlich an ihm vorbeigeschlendert. Heute landet er fröhlich in meinem Einkaufswagen. Zuhause rühre ich nur schnell ein Dressing zusammen, werfe Mini-Mozzarella Kugeln zum Salat und wenn es gut läuft, kommt noch etwas Gemüse dazu. Fertig. In wenigen Minuten und ohne viel Geschirr. Doppel Jackpot.

Ich hoffe meine Rezeptvorschläge inspirieren euch zum Kochen, denn wie ihr seht, geht vieles mit ein paar Tricks ganz schnell von der Hand. Auch wenn ich mich selbst schon fast als Überlebenskünstlerin bezeichnen würde, kann ich es kaum erwarten, wenn die Küche nächste Woche geliefert wird. Alleine wegen eines Backofens (zum Überbacken mit Käse versteht sich).

Viel Spaß beim Nachkochen und Nutzen der Zeit, die ihr nun in der Küche spart ?.

Patricia ​

Maggi Kochratgeber Header Freunde kochen

Alle Artikel in der Übersicht

Alle unsere Stories und Themenwelten auf einen Blick

Zum Magazin