Content Editor

Die Levante Küche: Würzig-aromatische Mezze für unkomplizierten​ und geselligen Genuss


Die aus den Länder des Nahen Ostens stammende levantinische Küche erfreut sich auch in Europa wachsender Beliebtheit. Levantinisch essen bedeutet, vollwertige Zutaten, viel Gemüse und hocharomatische Gewürze zu genießen. Wir vom MAGGI Kochstudio haben für dich interessante Fakten über die Levante Küche zusammengetragen. In unserer Rezeptsammlung findest du viele Inspirationen, mit denen du deinen kulinarischen Alltag um neue Geschmackserlebnisse bereicherst.

Verbreitung und Ursprünge​ der Levante Küche


Die angesagte levantinische Küche verbreitete sich von Israel aus in der westlichen Welt. Ihre Wurzeln liegen jedoch im arabischen Raum. Die in Ländern wie Syrien, Jordanien, dem Libanon oder dem Irak verbreitete Esskultur sowie die hochwertigen Lebensmittel und aromatischen Gewürze dieser Regionen inspirierten junge israelische Köche dazu, eine kulinarische Verbindung zwischen alten und neuen Traditionen herzustellen. Die Levante Küche ist daher ein Bestandteil der orientalischen Küche, die neben hebräischen auch von nordafrikanischen, arabischen, persischen, zentralasiatischen und türkischen Einflüssen geprägt ist.

Charakteristika und beliebte Zutate​n der Levante Küche


Durch die Mischung unzähliger Traditionen lässt sich die levantinische Küche nur sehr schwer eingrenzen. Dennoch weist sie einige charakteristische Merkmale auf. Gemüse spielt eine wesentlich wichtigere Rolle als Fleisch oder Fisch. Beliebte Zutaten sind Kichererbsen, Tahin, Bulgur, Oliven, Joghurt, Couscous, Auberginen sowie hocharomatische Kräuter und Gewürze wie glatte Petersilie, Kumin, Kardamom, Zaatar, Sumach und Baharat. Levantinisch essen beruht auf einem Menükonzept, das ein ungezwungenes gemeinsames Speisen ermöglicht. Serviert werden nicht wie in der westlichen Welt Vor- und Hauptspeise, sondern viele kleine Gerichte. Diese werden Mezze genannt, auf optisch ansprechende Weise in Schalen angerichtet und oft statt mit Besteck nur mit Fladenbrot gegessen. Ursprünglich waren Mezze im arabischen Raum als Vorspeisen beliebt, heute fügen sie sich in der levantinischen Küche als Hauptspeisen zu einem vielfältigen und bunten Mahl für Familie und Freunde zusammen. Da sich im Rahmen solcher Treffen jeder nach Lust und Laune bedienen kann, steht die Geselligkeit im Vordergrund.

Die levantinische Küche: deine neuen Lieblingsrezepte für aromat​ischen Genuss


Zu den beliebtesten Gerichten im Nahen Osten zählen Freekeh, Shakshuka, Tabouleh, Kibbeh, Balilah, Freekeh, Ful oder SheikAl-Mahshi. Denkst du an die levantinische Küche, ist ein Rezept sicher sofort bekannt: Falafel. Die knusprig gebratenen Kichererbsenbällchen haben auch hierzulande die Herzen aller Feinschmecker erobert. Mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung​ und dem klassischen Falafel-Rezept kannst du die aromatische Köstlichkeit ganz einfach selber machen. Damit der orientalische Genuss perfekt wird, servierst du dazu einen cremigen Hummus. Das Kichererbsenpüree kannst du als klassischen Hummus oder als raffinierte Variationen mit Feta-Käse, roter Bete und Spinat zubereiten. Diese leuchtend bunten Dips werden garantiert zu optischen und geschmacklichen Highlights jeder Party.

Zu den wichtigsten Grundzutaten der Levante Küche gehört neben Kichererbsen auch Bulgur. Das aus Hartweizen hergestellte Grundnahrungsmittel lässt sich auf vielfältige Weise als Zutat für Tabouleh, Salate und Gemüsefüllungen verwenden. In unserem Kochwissen-Ratgeber erfährst du, wie du Bulgur richtig kochst und daraus aromatische, orientalisch inspirierte Gerichte zubereitest. Unser Bulgur-Spinat-Tabouleh mit Falafel ist im Handumdrehen zubereitet und das ideale Mittag- oder Abendessen für heiße Sommertage. Ein bunter Bulgur-Salat oder ein würziger Balilah harmoniert besonders gut zu gegrilltem Hühnchen, Lamm oder Halloumikäse.

Auch leidenschaftliche Fleischliebhaber können ausgiebig levantinisch schlemmen. Unsere süßlich-nussigen Kibbeh-Hackfleischklößchen mit Bulgur sind eine einfache Möglichkeit, auch Kinder für orientalischen Genuss zu begeistern. Du möchtest die levantinische Küche mit einem Rezept auf deiner nächsten Feier deinen Freunden näherbringen? Schisch-Kebab mit Tabouleh sind als kleine Lammspießchen das ideale Fingerfood für dein buntes Partybuffet. Du suchst nach einem raffinierten und gleichzeitig unkomplizierten Rezept, um levantinisch zu frühstücken? Mit dem Nationalgericht Israels, Shakshuka-Eiern in Paprika-Tomaten-Sauce, begibst du dich auf kulinarische Reisen in ferne Länder – und kannst dabei ganz ohne Kohlenhydrate herzhaft schlemmen. ​