Maggi Kaiserschmarrn zubereiten

Das Kaiserschmarrn-Rezept für unwiderstehlichen süßen Genuss

Der Kaiserschmarrn gilt in Österreich als Klassiker der Mehlspeisen-Küche und ist auch außerhalb der Landesgrenzen jedem leidenschaftlichen Dessertliebhaber ein Begriff. Um seine Namensgebung ranken sich zahlreiche Mythen und Legenden, deren Wahrheitsgehalt heute nicht mehr überprüfbar ist. Alle Geschichten haben jedoch eines gemeinsam: Kaiser Franz Joseph I, zu dessen Lieblingsspeisen der Kaiserschmarrn gehörte.

​ Aber wie macht man Kaiserschmarrn eigentlich? Kaiserschmarrn ist durch die Herstellung eines schnellen Teiges einfach zubereitet. Aus den klassischen Kaiserschmarrn-Zutaten Eiern, Milch, Mehl und Zucker entsteht ein Pfannkuchen-Teig. Dieser bäckt als ganzes Stück in einer Pfanne. Dann muss er nur ​​​​​zerteilt und vorsichtig gewendet werden. Der lockere Teig verspricht süßen Genuss für Groß und Klein. Für eine besonders flaumige Konsistenz wird das Ei getrennt, um das geschlagene Eiweiß vor dem Ausbacken unter den Teig zu heben.​

Die Zutaten für das Kaiserschmarrn-Grundrezept

  • 3 Eier
  • 125 ml Milch
  • 60 g Mehl
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • etwas S​alz
  • Butter zum Backen
  • nach Belieben: 1 Esslöffel Rosinen
  • ​Puderzucker zum Bestreuen​​​​
  • Die richtige Kaiserschmarrn-Zubereitung Schritt für Schritt erklärt

    Wenn du Kaiserschmarrn selbst machen möchtest, benötigst du nur wenig Zeit. Mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung gelingt die beliebte Süßspeise garantiert.​

    Schritt 1

    Trenne die Eier und verquirle Eigelb mit Milch, Vanillezucker und einer Prise Salz. Anschließend rührst du nach und nach das Mehl unter.​​

    Schritt 2

    Um Eischnee herzustellen, schlägst du das Eiweiß steif und lässt währenddessen den Esslöffel Zucker einrieseln. Den fertigen Eischnee hebst du vorsichtig unter den Teig.​

    Schritt 3

    Erhitze 1-2 Esslöffel Butter in einer großen Pfanne und gieße den Teig hinein. Für extra Süße kannst du Rosinen darauf verteilen. Achte auf eine eher geringe Hitzezufuhr, damit der Teig auf der Unterseite nicht verbrennt. Wenn diese fest und goldgelb ist, zerteilst du den Teig mit einem Pfannenwender in vier gleich große Stücke. Diese wendest du, damit auch die Oberseite eine goldgelbe Farbe annehmen kann.​

    Schritt 4

    Wenn der Teig auf beiden Seiten gebacken ist, reißt du ihn mit zwei Gabeln in mundgerechte Stücke. Diese bestreust du mit Puderzucker - fertig ist das klassische Kaiserschmarrn-Rezept!

    Kaiserschmarrn in deiner neuen Lieblingsvariation

    In Österreich wird zum Kaiserschmarrn traditionell Zwetschkenröster (würziges Pflaumenkompott), Apfelmus oder Preiselbeermarmelade serviert. Besonders raffiniert schmeckt Kaiserschmarrn mit Orangen-Granatapfel-Kompott. In unserem Apfel-Kaiserschmarrn sorgen im Teig mitgebackene Apfelstücke für eine fruchtige Note. Hast du Lust bekommen, deine Liebsten mit leckeren Süßspeisen zu verwöhnen? In unserer Sammlung für Süßes​ findest du viele weitere Rezepte für raffinierte Desserts jeder Art.​

    Wähle deinen Druck:
    Drucken mit BildDrucken ohne Bild

    Rezeptempfehlungen