Maggi Kochtipp Low Carb Alternativen

Low Carb Alternativen für das Lieblingsessen

Was haben Burger, Pizza und Lasagne gemeinsam? Richtig, sie schmecken so ungemein gut, aber leider sind auch eine ganze Menge Kohlenhydrate im Spiel. Was kann man dagegen tun, wenn das extrem schlechte Gewissen einen nicht mehr in Ruhe lässt und man sich eigentlich vorgenommen hatte die tägliche Dosis an Kohlenhydraten runterzuschrauben? Wir wissen wie schwer das ist und auch, dass es keine Lösung ist, komplett auf die liebsten Speisen zu verzichten. Deswegen:

Low Carb Ernährung

​​Was bedeutet das? Nach einem langen Winter haben wir uns meistens ein kleines Wohlfühldepot angefuttert, doch leider fühlt man sich auch viel häufiger müde und antriebslos. Kohlenhydrate machen alles so lecker, aber können auch eine echte Fitnessbremse sein. Natürlich braucht der menschliche Körper Kohlenhydrate als Energielieferant, aber hier kann man deutlich von "gesunden" und den eher trägen Kohlenhydraten unterscheiden. Eine weitere Regel lautet: eiweißreich essen und somit mehr Proteine in die kohlenhydratarme Ernährung einbauen.​

Low Carb Pfannkuchen

Wer liebt nicht eine gute Portion Pfannkuchen an einem Samstag oder Sonntagmorgen? Pancakes sind einfach unschlagbar, aber manchmal möchte man nach der mächtigen Kalorienzufuhr direkt wieder zurück ins Bett, um ein Verdauungsnickerchen zu halten. Ganz anders ist das Gefühl, wenn man die gehaltvollen Pfannkuchen durch ein Low Carb Rezept austauscht. Hört sich erstmal fragwürdig an, aber versprochen: diese Protein-Pfannkuchen machen satt, schmecken super und haben nur wenige Kohlenhydrate. Hier​ gelangt ihr zum kinderleichten Rezept.​

Low Carb Burger

Schon bei dem Gedanken an einen Burger bekommt man richtig Appetit. Verzicht ist auf gar keinen Fall eine Option. Alle, die jetzt denken „nicht ohne meinen Burger“ sei geraten, den weichen Burger-Bun durch ein Paar knackige Salatblätter auszutauschen oder bedient sich an großen Portobello-Pilzen als Brotersatz. Eine weitere Alternative sind Cloud Bread​ Fladenbrote. Natürlich ist ein Burger nichts ohne die Pommes-Beilage. Eine kohlenhydratärmere Variante sind im Ofen gebackene Gemüsesticks wie Karotten, Pastinaken oder Kale-Chips.

Blumenkohl als Reis- und Kartoffelersatz

Reis kann man ganz wunderbar durch sogenannten Blumenkohlreis ersetzen. Oft ist dieser bereits im Gemüseregal erhältlich und sieht auch optisch den weißen Reiskörnern verblüffend ähnlich. Unser Rezept für gebratenen Blumenkohlreis asiatisch​ bietet sich hier für Probierfreudige an. Wer die Kartoffel bevorzugt, ersetzt den heißgeliebten Kartoffelbrei durch gestampften Blumenkohl und verfeinert diesen mit Käse und gerösteten Zwiebeln.​

Zucchini als Spaghetti-Ersatz

Auch das geliebte Nudelgericht muss auf dem Low Carb Speiseplan nicht fehlen. Für den Anfang empfehlen wir die Hälfte an Spaghetti durch spiralisierte Zucchini auszutauschen, schmeckt richtig gut und sieht auch noch toll aus. Wenn man schon auf Kohlenhydrate verzichtet, sollte man sowieso unbedingt auf das Anrichten der kohlenhydratarmen Speisen achten. Bekanntlich isst ja das Auge mit und wenn es gleich so appetitlich aussieht, macht die Low Carb Ernährung auch noch richtig Spaß! Kreativen Küchen-Experimente sollte hier nichts im Weg stehen, etwa mit Zoodles Carbonara​. Nicht nur Zucchini sind tolle Low Carb Lebensmittel, sondern auch Kürbisse und Karotten sind ein idealer Nudelersatz und zaubern Vielfalt auf den Pastateller.​​​

Wähle deinen Druck:
Drucken mit BildDrucken ohne Bild

Rezeptempfehlungen