Rouladen zubereiten – kulinarischer Klassiker für herzhaften Fleischgenuss

Rouladen zubereiten – kulinarischer Klassiker für herzhaften Fleischgenuss

Kaum ein Fleischgericht weckt so einprägsame Erinnerungen an gemütliche Familienessen mit den Großeltern wie saftige Rinderrouladen. Der Klassiker der traditionellen Küche sorgt für deftig-würzige Genussmomente. Wir vom MAGGI Kochstudio zeigen dir, wie du Rouladen selber machen kannst und in raffinierten Variationen neu entdeckst.​

Rouladen machen: ganz einfach mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung

Traditionell ist Rindfleisch die bewährte Fleischsorte, um Rouladen zu machen. Wenn du klassische Rouladen selber machen möchtest, kannst du aber auch Kalbfleisch verwenden. In unserem Lexikon-Artikel haben wir alles Wissenswerte über die richtige Verarbeitung von Rind- und Kalbfleisch​ für dich zusammengefasst. Auch aus Schweineschnitzeln lassen sich saftige Rouladen zubereiten. Ganz gleich, für welche Zutaten du dich entscheidest, mit den folgenden Arbeitsschritten gelingt dir die Vorbereitung auf jeden Fall.

Schritt 1

Rouladen vorbereiten - Schritt 1

Bevor du deine Rouladen füllen kannst, musst du das Fleisch ausbreiten. Wenn es nicht dünn genug ist, kannst du es zwischen zwei Frischhaltefolien dünner klopfen. Anschließend wird es gewürzt und mit Senf bestrichen. Danach kannst du deine Rouladen füllen - traditionell mit Speck sowie geschnittenen Gewürzgurken und Zwiebelscheiben. Das Bestäuben der Füllung mit Paprikapulver sorgt für zusätzlichen Geschmack.​

Schritt 2

Rouladen vorbereiten - Schritt 2

Nun geht es daran, die Rouladen zu rollen. Um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erhalten, schlägst du das Fleisch an den Längsseiten ein. Dadurch ergeben sich saubere Kanten und die Füllung fällt nicht heraus. Anschließend kannst du die Rouladen rollen.​

Schritt 3

Rouladen vorbereiten - Schritt 3

Im dritten Arbeitsschritt fixierst du die Rouladen zu fertigen Paketen, damit sie während des Garens nicht auseinanderfallen. Idealerweise verwendest du dafür Küchengarn, mit dem du die Rouladen nach dem Rollen wie ein Päckchen verschnürst. Alternativ kannst du Zahnstocher, spezielle Rouladenklammern oder Rouladennadeln verwenden. Nun kannst du die fertigen Rouladen braten und schmoren.​


Wie macht man Rouladen? Zubereitungstipps und raffinierte Rezept-Varianten

Die Frage "Wie macht man Rouladen?" kann auf zwei Arten beantwortet werden: Rouladen gelingen sowohl im Schmortopf als auch im Ofen. Abhängig von der gewählten Zubereitungsart variiert bei Rouladen die Garzeit. Im Backofen musst du bei Rouladen eine Garzeit von insgesamt etwa zweieinhalb Stunden einplanen. Bevor sie in reichlich Flüssigkeit zugedeckt im Ofen schmoren, werden sie in einer Pfanne in heißem Öl von allen Seiten scharf angebraten. Die optimale Backrohrtemperatur beträgt zu Beginn 175° C. Nach etwa zwanzig Minuten reduzierst du die Temperatur ein wenig und fügst zuvor angebratene Zwiebeln, Möhren, Lauch und Sellerie bei, die mit den Rouladen weitere zwei Stunden geschmort werden.​

Auch wenn du auf dem Herd Rouladen machen möchtest, musst du diese vor dem Dünsten scharf anbraten - allerdings direkt im Schmortopf. Nach dem Herausheben der Rouladen braten Zwiebeln und Gemüse im Bratrückstand. Dabei löscht du mit Rotwein ab, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Wiederhole diesen Vorgang mehrere Male und füge dann Fleischbrühe und Rouladen hinzu. Alles zusammen lässt du dann im Schmortopf etwa eineinhalb Stunden auf kleiner Flamme dünsten – fertig.

Jetzt steht dem Genuss des herzhaften Klassikers nichts mehr im Wege! Du möchtest Rouladen zubereiten und in neuen Variationen ausprobieren? Mit Wirsing und Laugenbrezeln verfeinerte Rouladen Bavaria gehören aus gutem Grund zu den Lieblingsgerichten in Bayern. Mit einer Füllung von Birnen und Preiselbeeren sind unsere Rouladen Burgunder Art das perfekte Hauptgericht für herbstliche Menüs. Aus zartem Schweinefleisch und einer Füllung aus Feta und Kapern bereitest du raffinierte, griechisch inspirierte Paprika-Rouladen zu. Rouladen mit rotem Pesto und Parmaschinken lassen vom letzten Urlaub in Italien träumen. Auch wenn es einmal schneller gehen muss, kannst du für anspruchsvolle Gäste herzhaft-raffinierte Rouladen zubereiten. Unsere Minuten-Rouladen "Speck trifft Pflaume"​ sind nach vierzig Minuten serviert und begeistern mit würzig-süßlichem Fleischgenuss.

​ Wir, vom MAGGI Kochstudio, wünschen viel Erfolg bei der Zubereitung!​​

Wähle deinen Druck:
Drucken mit BildDrucken ohne Bild

Rezeptempfehlungen