Maggi Kochtipp Rührei machen

Rührei selber machen

Herzhaft luftige Rühreier schmecken immer – egal ob bei einem gemütlichen Frühstück am Wochenende, als deftiges Mittag- oder Abendessen mit Speck und Zwiebeln oder als Snack zwischendurch. Die Eierspeise ist bei Kindern genauso beliebt wie bei Erwachsen und begeistert durch ihre vielfältigen Variationsmöglichkeiten. Gleichzeitig sind Eier besonders reich an Proteinen und eignen sich daher auch sehr gut für eine Low Carb Ernährung. Entdecke jetzt unsere Rezepte-Sammlung zum Thema Eier im MAGGI Kochstudio.​

Das perfekte Rührei-Rezept

Rührei ist besonders einfach und ohne großen Aufwand oder viele Küchengeräte in nur ein paar Arbeitsschritten und Minuten gezaubert – es eignet sich also ideal dafür, wenn es mal schnell gehen muss. Wir vom MAGGI Kochstudio haben deshalb für dich viele Rezepte, die dir zeigen, wie du leckeres und kreatives Rührei zubereiten kannst und dabei auch für Abwechslung auf dem Teller sorgst. 

Für die vielen verschiedenen Varianten haben wir im ersten Schritt hier für dich ein Grundrezept für eine leckere Rühreibasis. So gelingt dir dein Rührei sicher. Dieses kannst du dann mit deinen Lieblingszutaten ergänzen und verfeinern. 
Befolge einfach diese leichte Schritt-für-Schritt-Anleitung:

1. ​Eier mit Wasser oder Milch (etwa 1 Esslöffel pro Ei) und einer Prise Salz in einem Gefäß verquirlen, bis das Gemisch Bläschen aufweist und somit luftig geschlagen ist
2. Butter erhitzen und die Eiermasse hinzugeben
3. Sobald der Rand der Masse fest wird, schalte die Herdplatte aus
4. Löse das Angebackene vom Boden und lasse die Eier unter Umrühren stocken 
5. Würze das fertige Rührei nach Belieben mit Salz und Pfeffer ​

Tipps für einen besonderen Rührei-Genuss

Wir vom MAGGI Kochstudio haben noch einige Tipps für dich, wie dein Rührei besonders gut gelingt. Wenn du sie befolgst, kannst beim Rührei zubereiten nichts mehr schief gehen. Gleichzeitig zeigen wir dir, wie du deinen Rühreiern den letzten Schliff verleihst.​

• ​Du kannst das Rührei sowohl in der Pfanne als auch im Topf zubereiten – beides funktioniert hervorragend
• Die Flüssigkeit, die du hinzugibst, sorgt dafür, dass die Eiermasse locker wird. Du kannst das Wasser zum Beispiel auch durch Crème fraiche, saure Sahne oder süße Sahne ersetzen.
• Für mehr Abwechslung kannst du zum Beispiel frischen Schnittlauch, Frühlingszwiebeln, Schinkenwürfel, würzigen Speck oder auch geriebenen Käse hinzugeben. Wenn du gerne scharf isst, passt auch eine kleingeschnittene Chili sehr gut.
• Als optischen Hingucker kannst du Rührei auch in ausgefetteten Förmchen zubereiten. Dazu gibst du es einfach etwa 15 Minuten ins Wasserbad und lässt es stocken.
• Als Beilage eignet sich bestens herzhaftes Schwarzbrot, knuspriges Toastbrot oder kleingeschnittene Tomaten und Pilze.

Rührei machen mit MAGGI

Neben diesen leckeren Ideen rund um das Thema Rührei machen, findest du im MAGGI Kochstudio auch viele kreative Rezepte. Das Rührei macht nämlich nicht nur alleine auf dem Teller eine gute Figur, sondern auch in Kombination mit anderen Rezepten. So schmeckt die Eierspeise etwa besonders gut als Suppeneinlage, wie in unserer würzigen Blumenkohl-Broccoli-Suppe mit Schnittlauch-Rührei. Und als Alleingänger kannst du dir dein Rührei auch als einen leckereren Brunch oder Snack für zwischendurch gönnen. Probiere auch unsere vollmundige Vollkornstulle mit Paprika-Rührei und Schinken. Auch viele Hauptgänge lassen sich mit der Eierspeise besonders lecker verfeinern. So etwa unser Rezept für köstliches Nasi Goreng

Wir vom MAGGI Kochstudio wünschen dir viel Spaß beim Rührei machen und guten Appetit!

Wähle deinen Druck:
Drucken mit BildDrucken ohne Bild

Rezeptempfehlungen