Maggi Kochtipp Smoothies selber machen

Leckere Smoothie-Rezepte für jeden Tag

Die beliebten Smoothies stammen aus den USA und wurden dort bereits in den Zwanzigerjahren in Saftbars serviert. Traditionelle Smoothie-Rezepte bestehen aus Obst und Gemüse, Wasser und zum Teil Milchprodukten, die kalt zubereitet werden. Der Name leitet sich vom englischen Wort "smooth" ab, das "geschmeidig" oder "glatt“ bedeutet und sich auf die cremige Konsistenz bezieht. Um Smoothies zu machen, wird Fruchtpüree je nach Geschmack mit Obstsäften, Milchprodukten, Wasser oder Kokosmilch vermischt. Die trendigen grünen Smoothies werden meist aus Bananen, Wasser sowie Blattgemüse und verschiedenen Kräutern hergestellt. Am besten gelingen sie in einem speziellen Smoothie-Maker oder einem leistungsstarken Standmixer.

Welches Obst ist für Smoothies geeignet?

Leckere Frucht-Smoothies zum Frühstück sind aufgrund des hohen Nährstoffgehaltes sowie des frischen und süßen Geschmacks der ideale Start in den Tag. Du liebst frische Früchte und möchtest daraus Smoothies zubereiten? Du kannst alle Obstsorten – von Äpfeln, Kiwis​ und Beeren bis zu tropischen Früchten jeder Art – für selbstgemachte Smoothies verwenden. Wichtig ist nur, dass das Obst reif ist, damit es besonders aromatisch schmeckt und leicht püriert werden kann.

Welche Zutaten für grüne Smoothies?

Grüne Smoothies selber zu machen ist eine einfache Möglichkeit, mehr gesundes Gemüse in den Speiseplan zu bringen und deinen Tagesbedarf an Folsäure zu decken. Neben Blatt- und Feldsalaten sowie Wild- und Gartenkräutern jeder Art kannst du auch mit roter Bete, Karotten, Salatgurken, Stangensellerie oder Avocado grüne Smoothies einfach selber machen. Für zusätzliche Aromen und Nährstoffe sorgen frisch gepresster Limetten- oder Zitronensaft, Ingwer oder Kurkuma​.


Smoothies ohne Zucker süßen

Süße Smoothies zum Frühstück sind ein willkommener Energie-Kick am Morgen. Für zusätzliche Süße kannst du deinen Smoothies etwas Ahornsirup, Honig, Agavendicksaft oder Trockenobst wie Medjool-Datteln oder weiche Feigen​ zufügen.


Die Verwendung von Wasser für ein optimales Mixergebnis

​​Damit das Obst und Gemüse im Mixer optimal zerkleinert wird, ist die Zugabe von Wasser oder einer anderen Flüssigkeit wichtig. Gleichzeitig reduziert sich dadurch die Menge an Früchten, wodurch Smoothie-Rezepte weniger Kalorien enthalten. Das Wasser kommt immer zuerst in den Mixer. Dadurch entsteht im Mixgefäß ein Strudel, der die Zerkleinerung von Obst und Gemüse begünstigt. In Hochleistungsmixern mit hoher Umdrehungszahl kommt es zu Wärmewirkung. Um trotzdem herrlich kühle Smoothies zu machen, fügst du einfach einige Eiswürfel hinzu.

Für wunderbar geschmeidige Smoothies werden die Zutaten in dieser Reihenfolge in den Mixer gegeben:​

​1. Wasser, Saft oder Milch
2. Obst oder/und Gemüse
3. Eiswürfel​​​​​​
​​​

Selbstgemachte Smoothies in raffinierten Variationen

Hast du Lust auf eine Vitaminbombe bekommen und suchst raffinierte Smoothie-Rezepte, die einfach und schnell zuzubereiten sind? Wie wäre es mit einem Tropical Smoothie für einen Hauch Exotik am Morgen? Als leckere Smoothies zum Frühstück bieten sich auch unser Himbeer-Smoothie mit Vanillegeschmack und ein fruchtiger Buttermilch-Smoothie​ mit sommerlichen Obstsorten an. Für ausgewogenen Genuss am Morgen findest du in unserer Rezeptsammlung Frühstücksideen​ übrigens viele weitere kreative Inspirationen!

Wähle deinen Druck:
Drucken mit BildDrucken ohne Bild

Rezeptempfehlungen