Avocado

Avocado

Du wirst die Avocado lieben! Es handelt sich hierbei um eine birnenförmige Butterfrucht, die hierzulande unter dem Namen Avocado bekannt ist. Egal ob würzig, oder als Grundlage eines fruchtig-frischen Rezept aus dem MAGGI Kochstudio, Avocado ist vielseitig und passt immer! Die Rezepte sind gelingsicher und noch dazu ausgesprochen lecker. Ein unverzichtbarer Begleiter der Avocado ist dabei stets Zitronensaft. Er verhindert das Braunwerden der Butterfrucht und sorgt für einen unvergesslichen Geschmack.

Herkunft und Sorten

Die ursprünglich aus Mittelamerika stammende Frucht, die bereits seit etwa 5.000 v. Chr. angebaut wird, bereitet man meist wie Gemüse zu. Sie enthält bis zu 30 % Fett. Hierzulande in den Sommermonaten erhältliche Avocados stammen überwiegend aus Afrika, in den übrigen Monaten werden sie v. a. aus Israel importiert. Weltweit werden rund 400 Sorten angebaut, von Pflaumen- bis Melonengröße. Die bei uns üblichen Sorten Fuerte (grün) und Hass (dunkelbraun bis schwarz) sind rund 250 g schwer, etwa 10 cm lang und birnenförmig. Das grün-gelbliche Fruchtfleisch umschließt den großen, nicht-essbaren Kern.

Einkaufstipps und Lagerung

Die Schalenfarbe sagt nichts über den Reifegrad der Avocado aus (sondern meist eher über die Sorte). Sobald die Avocado jedoch auf Druck nachgibt und das Fruchtfleisch weich ist, ist sie reif und hält sich angeschnitten zwei bis drei Tage im Kühlschrank. Überreif bildet das Fruchtfleisch schwarze Flecken und beginnt zu faulen. Um den Reifeprozess zu stoppen, kann die Frucht zwei bis drei Tage im Kühlschrank gelagert werden.
Zuhause können Avocados 1-3 Tage in Zeitungspapier gewickelt nachreifen.

Die weiche Frucht mit dem harten Kern

Avocados sind nur weich genießbar und können dann am einfachsten verarbeitet werden. Das MAGGI Kochstudio hat Spaß daran Rezepte zu entwickeln, mit denen die Verarbeitung der exotischen Frucht einfach von der Hand geht. Rezepte aus dem MAGGI Kochstudio verwandeln die so unscheinbar wirkende Frucht in ein frisches und schnelles Festmahl.

Avocado auf Spanisch

Die vielseitige Einsetzbarkeit der Avocado macht auch vor der katalanischen Küche nicht Halt. Auch in der Küche, im Nord-östlichen Teil der iberischen Halbinsel, ist die Avocado ein gerngesehener Gast. Pinienkerne und Rosinen geben der Avocado einen süßlichen Geschmack, während der weiße Balsamico mit seiner Säure einen geschmackvollen Gegenspieler darstellt. Mit den Avocados auf catalanische Ar​t holst du dir schnell und einfach einen Hauch katalanischer Tapas nach Hause.

Zubereitungstipps

Für diejenigen, die wissen möchten, wie man eine Avocado ganz einfach vorbereitet, haben wir, vom MAGGI Kochstudio, hier eine genaue Anleitung​.

Wähle deinen Druck:
Drucken mit BildDrucken ohne Bild

Rezeptempfehlungen