Batavia

Batavia

Herkunft und Charakteristika

Batavia-Salat ist ein neuerer Eissalattyp, der ursprünglich aus Frankreich stammt, inzwischen aber auch hierzulande angebaut wird. Deutscher Batavia stammt überwiegend aus dem Gewächshaus.
Die Blattfarbe variiert in Nuancen von grün bis rot. Je röter der Salat, desto kräftiger ist sein Geschmack. Die festeren Sorten schmecken zudem etwas herzhafter, die zarten Köpfe eher mild und süßlich. Das herzhafte Aroma des Batavia passt besonders gut zu Salaten mit Fleisch, Schinken, Äpfeln und Nüssen. Herzhafte und fruchtige Salatvariationen mit Batavia

Inhaltsstoffe

Hauptbestandteil von Salat ist Wasser. Daneben enthält Batavia wie alle Salatsorten Vitamine, darunter Vitamin C, Mineralstoffe wie Kalium, Folsäure und Magnesium sowie Ballaststoffe.

Tipp: Damit die Vitamine erhalten bleiben, den Salat vor dem Zerkleinern waschen. An den Schnittstellen treten sonst wertvolle Inhaltsstoffe aus.

Einkaufstipps

Freiland-Batavia wird von Mai bis SeptemberOktober auf Wochenmärkten und in großen Supermärkten angeboten. Achte auf Freilandware mit saftigen Blättern ohne braune Ränder.

Aufbewahrung und Haltbarkeit

Frischen Salat möglichst am Tag des Einkaufs verwenden. Er lässt sich aber auch im Gemüsefach des Kühlschranks in einer luftigen (perforierten) Plastiktüte vier bis fünf Tage aufbewahren, am besten in ein feuchtes Tuch gehüllt.

Wähle deinen Druck:
Drucken mit BildDrucken ohne Bild

Rezeptempfehlungen