Brombeere

Brombeere

Herkunft und Sorten

Die blauschwarze Brombeere liebt es sonnig. Sie gehört wie die Himbeere zur Gattung Rubus aus der Familie der Rosengewächse und ist auf der gesamten Nordhalbkugel in gemäßigten Zonen verbreitet.
Die Loganbeere ist eine kalifornische Kreuzung aus Brom- und Himbeere. Sie ist länglich geformt, dunkelrot und schmeckt aromatisch-säuerlich.
Brombeeren haben eine vergleichsweise lange Reifezeit von zehn bis zwölf Wochen. Unterscheiden lassen sich aufrecht wachsende und rankende Sorten sowie Sorten mit und ohne Stacheln. Die altbewährte Sorte „Theodor Reimers“ liefert mittelgroße, runde und süße Beeren, während die Früchte der ertragreichen Sorte „Black Satin“ große, ovale und leicht säuerliche Früchte tragen. Stachellos kommt die Sorte „Thornless“ daher, die süß-säuerlich schmeckt. Waldbrombeeren sind meist etwas kleiner, dafür im Geschmack aromatischer. Für den Verkauf werden die Beeren von Hand gepflückt.

Inhaltsstoffe

Brombeeren schmecken frisch gepflückt einfach am besten. Wie gut, dass die Früchte zudem kalorienarm, vitamin- und mineralstoffreich sind. Brombeeren liefern unter anderem Kalium und Magnesium.

Einkaufstipps

Am besten schmecken Beeren ausgereift und frisch geerntet. Deshalb in den Sommermonaten zugreifen und die kurze Beerensaison von Juli bis September nutzen. Achte bei Brombeeren auf regionalem Anbau, Beeren aus der Region oder dem Land kommen schneller und somit frischer in die Märkte als Importobst.
Beim Kauf darauf achten, dass die Früchte ausgereift sind. Gute Qualität erkennst du an einer unversehrten, glänzenden Frucht ohne dunkle Stellen. Tipp: Die Beeren werden bei uns überwiegend in Faserform-, Plastik- oder Pappschalen verkauft. Vor dem Kauf prüfen, ob auch die zuunterst liegenden Exemplare nicht matschig oder gar schimmlig sind.

Tiefgekühlte Brombeeren sind das ganze Jahr erhältlich. Praktisch für Rote Grütze oder Dessertcremes sind bunte Beerenmischungen aus dem Tiefkühlfach.

Aufbewahrung, Haltbarkeit und Zubereitungstipps

Brombeeren sind sehr empfindlich und nicht für eine längere Lagerung geeignet. Sie sollten noch am Tag des Einkaufs verzehrt bzw. verarbeitet werden. Ist dies nicht möglich, können sie ein bis zwei Tage im Gemüsefach des Kühlschranks aufbewahrt werden.
Lagerung zuhause: druckempfindliche Früchte aus der Verkaufsschale nehmen und abgedeckt auf einen flachen Teller legen . Wichtig: Beschädigte Exemplare aussortieren, da diese besonders leicht Schimmel ansetzen können.
Beeren nur vorsichtig waschen und Kelchblätter oder Stiele erst nach dem Waschen entfernen. Beeren lassen sich gut zu Fruchtpüree verarbeitet einfrieren und dann als Dessertsauce oder für fruchtige Drinks verwenden.

Wähle deinen Druck:
Drucken mit BildDrucken ohne Bild

Rezeptempfehlungen