Feldsalat

Feldsalat – der knackige Leckerschmecker

Die saftig, grünen Blätter sind heutzutage aus vielen gemischten Salaten nicht mehr wegzudenken. Mit seinem nussigen Geschmack lässt sich Feldsalat sowohl mit Obst, wie Erdbeeren oder Birnen, aber auch herzhaft mit Ziegenkäse kombinieren. Du möchtest gerne mehr über Feldsalat erfahren? Wir, vom MAGGI Kochstudio, haben die wichtigsten Informationen für dich auf einen Blick.

Herkunft und Charakteristika

Feldsalat wird regional auch Vogerlsalat, Ackersalat oder Rapunzel genannt. Er besteht aus kleinen, dunkelgrünen und runden bis spitzen Blä​ttern, die zu einer Blattrosette zusammengefasst sind.

Inhaltsstoffe

Hauptbestandteil von Salat ist Wasser. Daneben enthält Feldsalat wie alle Salatsorten Vitamine, darunter Vitamin C, Mineralstoffe wie Kalium und Eisen sowie Ballaststoffe.

Einkaufstipps

Feldsalat ist ein typischer Wintersalat. Die beste Qualität ist von Oktober bis Dezember erhältlich. Meist wird Feldsalat in Folie verpackt angeboten. Am aromatischsten sind Exemplare mit kleinen Blättern und fest zusammenstehenden Sträußchen.​

Aufbewahrung und Haltbarkeit

Frischen Salat möglichst am Tag des Einkaufs verwenden. Wer Feldsalat nicht gleich aufbrauchen möchten, kann ihn im Gemüsefach Ihres Kühlschranks in einer luftigen (perforierten) Plastiktüte etwa zwei bis drei Tage aufbewahren, am besten in ein feuchtes Tuch gehüllt.

Gutes Gelingen wünscht dein MAGGI Kochstudio!​

Zubereitung leichtgemacht

Feldsalat lässt sich ganz einfach vorbereiten – und wir vom MAGGI Kochstudio zeigen dir wie. Mit Hilfe einiger einfacher Zubereitungsschritte​ kann nichts mehr schiefgehen und dein Salat wird nicht nur lecker aussehen, sondern auch so schmecken. Also nichts wie los und ran an den knackigen Leckerbissen.

Wähle deinen Druck:
Drucken mit BildDrucken ohne Bild

Rezeptempfehlungen