Frischkäse

Frischkäse: Cremiger Genuss als Aufstrich, Dip und Kochzutat

 Content Editor

​​

Frisch, frischer, Frischkäse: Was gibt es Besseres als einen Hauch von cremigem Frischkäse auf einer Scheibe Brot? Der weiche Käse schmeckt nicht nur unglaublich lecker, sondern bildet auch die geschmackliche Grundlage für viele Rezepte. Hier erfährst du, welche Frischkäsesorten es gibt, wie die cremige Leckerei hergestellt wird – und vor allem, was du mit Frischkäse so alles anstellen kannst! Im MAGGI Kochstudio findest du jede Menge Frischkäse-Rezepte für herzhafte Dips und Aufstriche.

Frischkäsesorten: Was es nicht alles gibt


Als Frischkäse werden Käse bezeichnet, die unmittelbar nach der Herstellung verzehrt werden können – auch Speisequark zählt zu den Frischkäsesorten. Weitere Frischkäse-Varianten sind zum Beispiel:

  • Masca​rpone: italienischer Frischkäse mit gesäuerter Sahne und hohem Fettanteil (80%), der vor allem für Süßspeisen (zum Beispiel Tiramisu) verwendet wird

  • Ziegenkäse: milder, französischer Weichkäse aus Ziegenmilch, der zu Baguette oder Salat gereich wird

  • Schichtkäse: Geschmacklich dem Quark sehr ähnlich, besteht traditionell aus drei Schichten verschiedener Fettstufen (mit 0,5-2,5% Fettgehalt)

  • Cottage Cheese: in Deutschland auch bekannt als körniger Frischkäse oder Hüttenkäse. Vor allem in den USA ein beliebter Aufstrich. Da fällt uns direkt ein leckeres Rezept ein: Wenn du Hüttenkäse magst, versuch dich unbedingt mal an unserem Süßkartoffel-Paprika-Rösti mit Hüttenkäse-Dip!

  • Ricotta: Aus Molke gewonnener Frischkäse aus Italien mit etwas krümeliger Konsistenz und geringem Fettanteil (15%). Wird gern für Füllungen (zum Beispiel bei Cannelloni), aber auch Desserts verwendet

  • Mozzarella: italianischer Pasta-Filata- oder Brühkäse, der zum Überbacken genutzt oder pur verzehrt wird. Unterscheidet sich in seiner Herstellung von anderen Frischkäsesorten aber so stark, dass eine Einordnung als Frischkäsesorte streitbar bleibt

Frischkäse gibt es in jeder Fettgehaltsstufe: Neben Rahm- und Doppelrahmfrischkäse gibt es Speisequark mager (unter 10 % Fett i. Tr.), Halbfettstufe (20 % Fett i. Tr.) oder Vollfettstufe (40 % Fett i. Tr.). Unter der Bezeichnung Frischkäsezubereitungen kommen Frischkäseprodukte, die mit Kräutern, Gewürzen, Früchten oder Gemüsestückchen verfeinert wurden, in den Handel.

Frischkäse-Herstellung und Besonderheiten


Anders als Hart-, Schnitt- oder Weichkäse durchlaufen Frischkäse keine Reifungsphase: Sie entwickeln keine Rinde und zeichnen sich durch einen sehr hohen Wassergehalt aus (73 % in der fettfreien Käsemasse).

Für die Herstellung von Frischkäse in Form von Speisequark wird die entrahmte Milch mit Milchsäurebakterien und einer geringen Menge Lab zur Gerinnung gebracht. Nach dem Rühren der dickgelegten Milch (Gallerte) wird der Käsebruch (die festen Bestandteile) durch Zentrifugieren von der Molke getrennt. Anschließend reichert man den entstandenen Magerquark je nach gewünschter Fettstufe mit Sahne an. Zum Schluss wird die Quarkmasse fein passiert und ohne Reifung abgefüllt. In Deutschland darf Frischkäse nur aus pasteurisierter (wärmebehandelter) Milch hergestellt werden.

Aufbewahrung und Haltbarkeit von Frischkäse


Frischkäse sind nur kurz haltbar. Anders als Hart-, Schnitt- oder Weichkäse, die es zwar kühl, aber nicht zu kalt mögen, sollten Frischkäse am kältesten Platz im Kühlschrank aufbewahrt werden, das heißt am besten im untersten Fach über dem Gemüsefach. Geöffneten Frischkäse in der wiederverschließbaren Originalpackung solltest du am besten innerhalb weniger Tage aufbrauchen. Mozzarella hält sich nur, wenn er vollständig von Salzlake bedeckt ist. Generell können Frischkäse bei zu langer Lagerung schnell Schimmel ansetzen oder bitter werden.

Frischkäse-Dips und Aufstriche


Jetzt schmieren wir dir was aufs Brot – und zwar Frischkäse! Im MAGGI Kochstudio findest du viele geniale Ideen, wie du aus Frischkäse und einer Handvoll Gewürze Dips oder Aufstriche zaubern kannst.

Wie isst du beispielsweise Bagel? Die klassischste Variante ist wahrscheinlich, normalen Frischkäse als Aufstrich zu verwenden. Das ist auch ziemlich lecker! Falls du dir aber ein bisschen mehr Geschmack wünschst, könntest du mal unseren Roastbeef-Bagel mit Avocado​ probieren. Der bekommt einen herzhaften Aufstrich aus Frischkäse und Schnitzelsauce – sehr empfehlenswert. Nicht nur auf Bagels ein Genuss: unser Rezept für einen Frischkäse-Lachs-Aufstrich​.

Wenn du eine Schwäche für Tortilla-Chips hast oder deine Cracker gern in Frischkäse tunkst, haben wir hier gleich zwei scharfe und leckere Dips für dich: Liebst du Knoblauch und Kräuter, probiere unseren Frischkäse-Dip „Hot“. Davon werden deine Atemwege wieder frei. Bist du eher ein Freund minimalistischer Dips, ist unsere scharfe Frischkäsecreme etwas für dich!

Ebenfalls herzhaft, aber nicht ganz so scharf ist unser Rezept für einen Ajvar-Dip aus Frischkäse und Schmand, mit frischem Schnittlauch und Paprika.

Eine Zutat – so viele Verwendungsmöglichkeiten! Gib ruhig mal oben im Suchfenster das Stichwort „Frischkäse“ ein. So findest du viele leckere Rezepte, die mit Frischkäse noch besser werden.​​​​​​​​​​​​​​​

Rezeptempfehlungen