Papaya

Papaya

Du möchtest Familie und Freunden zur Abwechslung mal eine etwas exotischere Frucht servieren und hast Lust auf süßen Geschmack, dann ist die Papaya genau das Richtige für dich! Probiere es aus und bereite mit der Frucht tolle Gerichte und Desserts zu, die keine Wünsche offen lassen. Wir, vom MAGGI Kochstudio, liefern dir alle wichtigen Informationen über den süßen Fruchtgenuss auf einen Blick.

Herkunft und Aussehen

Die Papaya gehört zu den Melonenbaumgewächsen und stammt ursprünglich aus Mittelamerika. Bei uns sind vor allem Exemplare aus Brasilien oder Hawaii zu kaufen. Die 15 bis 30 cm langen und ovalen Früchte haben reif eine gelblich-orange, essbare Schale. Das Fruchtfleisch ist blassgelb bis rot. In der Mitte der Frucht sitzen schwarze Samen, von einem Häutchen eingeschlossen, die einen scharfen Geschmack haben.

Einkaufstipps und Lagerung

Beim Einkauf darauf achten, dass die Papaya gelbliche Streifen oder Flecken hat und sich mit dem Finger eindrücken lässt – nur dann reift sie noch nach. Reif ist die Frucht, wenn sie auf Fingerdruck leicht nachgibt und die Schale sich gelb bzw. gelb-orange gefärbt hat. Dann besitzt die Papaya einen feinen, süßlichen Geschmack. Reife Früchte können etwa eine Woche im Gemüsefach des Kühlschranks aufbewahrt werden.

Zubereitung

Papayas lassen sich längs oder quer aufschneiden, auslöffeln (zuvor am besten mit Limettensaft oder Zucker verfeinern) oder in Streifen schneiden. Grüne, unreife Früchte können wie Gemüse zubereitet werden, das süße Fruchtfleisch der reifen Frucht schmeckt gut roh oder in Obstsalaten, Getränken oder Desserts​.
Wir, vom MAGGI Kochstudio, wünschen guten Appetit! ​

Wähle deinen Druck:
Drucken mit BildDrucken ohne Bild

Rezeptempfehlungen