Bibimbap - koreanisches Reisgericht

19
50 Min
Mittel
Mittel
100
von 100
MyMenu IQ™
Ist diese Mahlzeit ausgewogen?
MyMenuIQ hilft Dir, deinen Körper mit allen Nährstoffen zu versorgen, die Du täglich brauchst.
Ihr Menü erstellen
Beilage
Vorspeise
Dessert

MyMenu IQ™

100
von 100
Vervollständige dein Gericht
Mehr erfahren
Beilage
Vorspeise
Dessert
Meine Auswahl
Was ist eine ausgewogene Mahlzeit?

Bei einer ausgewogenen Mahlzeit kommt es auf eine gute Kombination an.

Auf diese Weise kann dein Körper seinen Bedarf an allen Nährstoffen decken. Der MyMenu IQ ™ übernimmt für dich die Bewertung.

Die Punktzahl zeigt dir auf den ersten Blick, wie gut deine Wahl aus ernährungswissenschaftlicher Sicht ist.

Mehr zu MyMenu IQ™

100
von 100

Title

23
Zutaten kopieren
Online bestellen
-
1 Portion/en
+
Zutaten kopieren (0)
Saskia Maggi Kochstudio Expertin

Unser Rezept für Bibimbap bringt die koreanische Küche in dein Zuhause. Probiere das leckere koreanische Reisgericht mit frischem Gemüse, Eiern und Rinderhackfleisch einfach mal aus. Es eignet sich super für einen Abend mit Freunden oder sogar zum Frühstück.

Veröffentlicht am: 21.02.2024

Zutaten

-
3 Portionen
+

Dieses Gericht wurde für 3 Portionen optimiert. Menge und Zeiten müssen eventuell variiert werden. Hier findest du weitere Informationen zu angepassten Portionsgrößen: Tipps & Tricks

2 
Knoblauchzehe(n)
1 EL
Erdnussöl
1 EL
1 EL
Honig
200 g
Rinderhackfleisch
180 g
Karotten
200 g
Zucchini
100 g
Sojabohnensprossen
150 g
rote Paprikaschoten
150 g
gelbe Paprikaschoten
1 Bund
Frühlingszwiebeln
100 g
Shiitakepilze
150 g
Rundkornreis
2 EL
THOMY Reines Rapsöl
1 EL
3 
Ei(er)
2 EL
Sesamkörner
2 TL
Sambal Oelek
 etwas
Salz
 etwas
Pfeffer

Unsere besten Tipps & Tricks bei angepassten Portionsgrößen

Wenn die Mengen vergrößert werden, verlängert sich eventuell die Garzeit! Lieber einmal mehr nachschauen. Wasser & Gewürze etwas sparsamer einsetzen und lieber später mehr dazu geben. Und gesunder Menschenverstand: 1,8 Eier machen natürlich keinen Sinn :)

Zutaten exportieren

Wähle aus der Zutatenliste welche Zutaten du exportieren möchtest und wähle dann kopieren, um die Zutaten in deine Zwischenablage zu kopieren.

Zutaten kopieren
Zutat(en) wurde(n) in deine Zwischenablage kopiert.

Nährwerte anzeigen

Energie
2867
kJ
686
kcal
Fett
davon gesättigte Fettsäuren
31
g
8
g
Kohlenhydrate
davon Zucker
69
g
22
g
Ballaststoffe
10
g
Eiweiß
33
g
Salz
2
g
Alle Angaben pro Portion
KOCHDAUER
:
Dein Timer ist abgelaufen
Erneut Timer stellen?
Ja, bitte!
Später vielleicht
Lass uns kochen

Zubereitung

Lass uns kochen
50 Minuten
Schritt 1
3 Min
Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Erdnussöl mit MAGGI Würze Hot, Honig und Knoblauch verrühren, mit Rinderhackfleisch vermischen und kurz marinieren. Bibimbap - koreanisches Reisgericht
Schritt 2
7 Min
Karotten putzen, waschen, schälen und dünne Streifen schneiden. Zucchini putzen, waschen, halbieren und in Scheiben schneiden. Die einzelnen Gemüsesorten dabei nicht vermischen. Sojabohnensprossen gründlich waschen und abtropfen lassen. Bibimbap - koreanisches Reisgericht
Schritt 3
15 Min
Frühlingszwiebel putzen, waschen und in Ringe schneiden. Paprikaschoten waschen, Kerne und weiße Innenhäute entfernen und in dünne Streifen schneiden. Shiitakepilze mit einem Küchenpapier abreiben und in Scheiben schneiden. Bibimbap - koreanisches Reisgericht
Schritt 4
1 Min
Rundkornreis nach Packungsanweisung in Wasser zubereiten. Bibimbap - koreanisches Reisgericht
Schritt 5
12 Min
THOMY Reines Rapsöl portionsweise in einer Pfanne erhitzen und das vorbereitete Gemüse jeweils einzeln nach Sorte anbraten. Das Gemüse mit MAGGI Rinder Brühe würzen, aus der Pfanne nehmen und im Backofen warm halten. Das marinierte Hackfleisch in die Pfanne geben, kräftig anbraten und ebenfalls warm halten. Bibimbap - koreanisches Reisgericht
Schritt 6
12 Min
Eier im verbliebenen Bratfett zu Spiegeleiern braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den gekochten Reis in tiefe Schüsseln verteilen. Das gebratene Gemüse und Hackfleisch darauf anrichten. Die Spiegeleier zum Schluss darauf setzen und mit Sesamkörnern und Sambal Oelek garnieren. Vor dem Servieren wird das Gericht mit Stäbchen gut verrührt, damit sich alle Zutaten miteinander mischen. Bibimbap - koreanisches Reisgericht
Rezept-Tipp
Im ursprünglichen Rezept wird Gochujang, eine scharfe Chilipaste, zum Würzen verwendet. Wer diese nicht bekommt, kann Sriracha oder Sambal Oelek verwenden.
Bibimbap - koreanisches Reisgericht

Schritt 1 von 6

Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Erdnussöl mit MAGGI Würze Hot, Honig und Knoblauch verrühren, mit Rinderhackfleisch vermischen und kurz marinieren.

Bibimbap - koreanisches Reisgericht

Schritt 2 von 6

Karotten putzen, waschen, schälen und dünne Streifen schneiden. Zucchini putzen, waschen, halbieren und in Scheiben schneiden. Die einzelnen Gemüsesorten dabei nicht vermischen. Sojabohnensprossen gründlich waschen und abtropfen lassen.

Bibimbap - koreanisches Reisgericht

Schritt 3 von 6

Frühlingszwiebel putzen, waschen und in Ringe schneiden. Paprikaschoten waschen, Kerne und weiße Innenhäute entfernen und in dünne Streifen schneiden. Shiitakepilze mit einem Küchenpapier abreiben und in Scheiben schneiden.

Bibimbap - koreanisches Reisgericht

Schritt 4 von 6

Rundkornreis nach Packungsanweisung in Wasser zubereiten.

Bibimbap - koreanisches Reisgericht

Schritt 5 von 6

THOMY Reines Rapsöl portionsweise in einer Pfanne erhitzen und das vorbereitete Gemüse jeweils einzeln nach Sorte anbraten. Das Gemüse mit MAGGI Rinder Brühe würzen, aus der Pfanne nehmen und im Backofen warm halten. Das marinierte Hackfleisch in die Pfanne geben, kräftig anbraten und ebenfalls warm halten.

Bibimbap - koreanisches Reisgericht

Schritt 6 von 6

Eier im verbliebenen Bratfett zu Spiegeleiern braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den gekochten Reis in tiefe Schüsseln verteilen. Das gebratene Gemüse und Hackfleisch darauf anrichten. Die Spiegeleier zum Schluss darauf setzen und mit Sesamkörnern und Sambal Oelek garnieren. Vor dem Servieren wird das Gericht mit Stäbchen gut verrührt, damit sich alle Zutaten miteinander mischen.

Rezept-Tipp
Im ursprünglichen Rezept wird Gochujang, eine scharfe Chilipaste, zum Würzen verwendet. Wer diese nicht bekommt, kann Sriracha oder Sambal Oelek verwenden.
Rezept als PDF
Herunterladen
Teil's mit Freunden

Teilen-Funktion aktivieren

Die folgende Funktion ist nicht Teil der Website der MAGGI GmbH. Bitte beachte, dass mit der Bestätigung des Dialogs Daten von dir an sämtliche in unsere Website integrierten Social Plugin-Anbieter und AddThis LLC ( (siehe hierzu den Punkt Werden auf unseren Websites Social Plugins verwendet? in unseren Datenschutzbedingungen) übermittelt werden können. Um welche Daten zu welchem Zweck es sich handelt, kannst du den Datenschutzbedingungen des jeweiligen Anbieters auf deren Website entnehmen. Mit der Bestätigung des Dialogs erklärst du dich mit dieser Datenübermittlung einverstanden. Wenn Du diese Seite teilen möchtest, dann klicke bitte im Anschluss nochmal auf das jeweilige Icon.

Danke für deine Bewertung!
Wir freuen uns über deine Bewertung!

Du hast dieses Rezept bewertet.

Klick auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je mehr desto leckerer.

Kommentare 0

0/4000
Bitte gib nur gültige Namen ein
*Diese Angaben sind verpflichtend. Bitte nutze aus datenschutzrechtlichen Gründen nur deinen Vornamen oder einen Spitznamen.