MAGGI Rezeptidee fuer Blumenkohl-Broccoli-Tomaten-Auflauf

Blumenkohl-Broccoli-Tomaten-Auflauf

Der Blumenkohl-Broccoli-Auflauf von MAGGI ist eine leckere Alternative zu allen Fleischgerichten. Mit diesem vegetarischen Rezept wirst du deine Familie und Freunde begeistern. Probiere es aus.
  (11)
Rezept bewerten
Deine Bewertung:

Klicke auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je höher die Anzahl, desto höher der Genuss.

Vielen Dank für deine Bewertung!

Bewertung abgeben
Info

Bewertung abgegeben!

 

Vegetarisch
Vegetarisch

Ohne Zutaten tierischer Herkunft, ausgenommen Eier, Milcherzeugnisse und Honig

  • 453.17
    kcal
  • 32.14g
    Kohlenh.
  • 25.45g
    Eiweiß
  • 24.44g
    Fett
Alle Angaben pro Portion
Blumenkohl

Von Frühsommer bis Herbst hat Blumenkohl aus heimischem Anbau Hochsaison. Importiert wird der schmackhafte Kohl aus Frankreich, Italien und Spanien, wo er auch im Winter geerntet wird. Wildformen der artenreichen Gemüsekohlfamilie waren ursprünglich an den Mittelmeer- und Westküsten Europas beheimatet.

Mehr erfahren
Gorgonzola

Dieser Käse wird häufig für die Zubereitung von Saucen verwendet und verleiht verschiedensten Rezepten einen leckeren, würzigen Geschmack. Du möchtest für deine nächsten Gerichte gerne Gorgonzola verwenden und suchst nach Informationen und Tipps rund um die Genuss-Käsesorte? Wir, vom MAGGI Kochstudio, bieten dir hier alles, was du schon immer über Gorgonzola wissen wolltest.

Mehr erfahren
Rapsöl

Du verwendest Rapsöl häufig zum Kochen? weißt aber eigentlich nicht viel über das flüssige Fett? Wir, vom MAGGI Kochstudio, haben die wichtigsten Fakten über Rapsöl für dich zusammengefasst, damit du ab jetzt immer genau weißt wofür du es am besten verwenden kannst, um tolle Gerichte zuzubereiten.

Mehr erfahren
Tomate

Wir alle kennen und lieben sie, die Tomate. Dieses rote Gemüse ist bestimmt auch in deinem Gemüsefach zu finden. Kein Wunder, denn Tomaten sind nicht nur vielseitig einsetzbar, sondern schmecken auch noch richtig lecker. Ob als würzige Pastasauce, als Belag für den Pizzateig, oder ganz klassisch als Zutat im gemischten Salat​ – Tomaten gehen immer.
Du denkst jetzt vielleicht du kennst die Alleskönner-Gemüsesorte bereits in und auswendig, aber wir, vom MAGGI Kochstudio, haben noch weitere zusätzliche Informationen für dich. Wusstest du zum Beispiel schon...

Mehr erfahren
Seeteufel

Ein Muss für alle Fischliebhaber! Seeteufelfleisch ist sehr beliebt und überzeugt durch seinen zarten Geschmack und die feste Konsistenz. Dieser Fisch ist ideal für kreative Rezepte geeignet und ist als Bestandteil eines leckeren Menüs immer ein Volltreffer. Du möchtest beim nächsten Gang zur Fischtheke gerne zugreifen, suchst aber zunächst noch einige Informationen über Herkunft und Aufbewahrung dieses Leckerbissens? Wir, vom MAGGI Kochstudio klären dich auf.

Mehr erfahren
Sahne

Lässt man Rohmilch längere Zeit stehen, setzt sich das Milchfett als dicke Rahmschicht an der Oberfläche ab. Schneller geht das in Molkereien heute mit speziellen Milchzentrifugen. Zum Einstellen des Fettgehalts wird anschließend dem abgetrennten Rahm erneut entrahmte Milch untergemischt, bis die gewünschte Fettstufe der Sahne erreicht ist.

Wie Milch wird auch Sahne wärmebehandelt, um sie zu entkeimen und länger haltbar zu machen. Schlagsahne (Schlagrahm) hat einen Fettgehalt von mindestens 30 Prozent. Der gesetzlich vorgeschriebene hohe Fettgehalt garantiert, dass sie sich gut schlagen lässt. Generell gilt: je mehr Fett, desto fester der Schaum. Schlagsahne eignet sich zur Verwendung in Cremes und Desserts, für Torten, Saucen und Suppen. Eine Portion Sahne aus 50 ml Schlagsahne enthält 15 g Fett und rund 150 Kilokalorien.

Mehr erfahren
Mehl

Ob Nudeln, Pizza oder Brot – Mehl befindet sich in fast all unseren Lieblingsspeisen. Du möchtest gern mehr über das gemahlene Getreide erfahren? Wir, vom MAGGI Kochstudio haben die wichtigsten Informationen über den weißen Alleskönner für dich zusammengefasst.

Mehl entsteht, wenn Getreidekörner gemahlen werden. Dabei durchläuft das Korn mehrere Zerkleinerungsstufen, durch wiederholtes Mahlen und Sieben wird der Mehlkörper von den Schalen gelöst. Helles Mehl ohne oder fast ohne Schalenanteil hat einen hohen Mehlkörperanteil. Dunkles Mehl enthält auch die dunkleren Randschichten des Korns und somit mehr Nährstoffe und Ballaststoffe (siehe Inhaltsstoffe). Für Vollkornmehl wird das Getreide nur von den Spelzen (Strohhülsen) befreit, gereinigt und dann gemahlen. Es enthält alle wertvollen Bestandteile des vollen Korns.

Mehr erfahren
Brokkoli

Der Name Brokkoli (auch Broccoli) stammt aus dem Italienischen, seine ursprüngliche Heimat wird im östlichen Mittelmeerraum vermutet. Deutscher Brokkoli ist in den Sommermonaten bis Herbst erhältlich, ganzjährig wird der Bedarf durch Importe (Spanien, Italien) gedeckt.

Mehr erfahren

 

 

Zutaten für 4 Portionen

Ansicht
  • Broccoli  (frisch)500  g  Broccoli (frisch)500  g  Broccoli (frisch) 
  • mehligkochende Kartoffeln400  g  mehligkochende Kartoffeln400  g  mehligkochende Kartoffeln 
  • Käse (gerieben)80  g  Käse (gerieben)80  g  Käse (gerieben) 
  • KnoblauchzeheKnoblauchzehe1  Knoblauchzehe 
  • schwarzer Pfeffer a.d. Mühleschwarzer Pfeffer a.d. Mühleschwarzer Pfeffer a.d. Mühle 
  • Schlagsahne3  EL  Schlagsahne3  EL  Schlagsahne 
  • Schalotten100  g  Schalotten100  g  Schalotten 
  • passierte Tomaten1  Dose (850 ml)  passierte Tomaten1  Dose (850 ml)  passierte Tomaten 
  • Tomaten in Öl30  g  Tomaten in Öl30  g  Tomaten in Öl 
  • SalzwasserSalzwasserSalzwasser 
  • ZuckerZuckerZucker 
  • Thymian (getrocknet)1  TL  Thymian (getrocknet)1  TL  Thymian (getrocknet) 
  • schwarze Oliven (entsteint)50  g  schwarze Oliven (entsteint)50  g  schwarze Oliven (entsteint) 
  • Maggi Würze, 125 g Maggi Würze, 125 g 4  EL  Maggi Würze, 125 g 4  EL  Maggi Würze, 125 g  
  • THOMY Reines RapsölTHOMY Reines Rapsöl2  EL  THOMY Reines Rapsöl2  EL  THOMY Reines Rapsöl 
  • Blauschimmelkäse (mild)100  g  Blauschimmelkäse (mild)100  g  Blauschimmelkäse (mild) 
  • Blumenkohl (frisch)500  g  Blumenkohl (frisch)500  g  Blumenkohl (frisch) 
Broccoli richtig putzen

Ähnlich wie Blumenkohl besteht auch Broccoli aus sogenannten Röschen, welche noch nicht voll entwickelte Blütenstände sind. Aber nicht nur die Röschen können gegessen werden, sondern auch die zarten Blätter und Stängel. Durch die gute Bekömmlichkeit ist der Broccoli beliebt in allen möglichen Varianten. Damit du alle Gerichte, von Broccoli-Gratin bis Broccoli-Schnitzelröllchen, genießen kannst, erklären wir vom MAGGI Kochstudio​ dir, wie du ihn zubereitest. Das Gemüse kann sowohl roh als auch gar verzehrt werden und muss nicht nur im Ganzen zubereitet werden. Viele Rezepte beinhalten Broccoli in zerkleinerter Form, wie zum Beispiel als Broccoli-Sauce oder Blumenkohl-Broccoli-Suppe mit Knusperkapern. In einem Broccoli-Lachs-Gratin oder bei gratiniertem Schweinefilet mit Broccoli bleibt das Gemüse allerdings ganz. Broccoli kann mit einer Vielfalt an Zutaten zubereitet werden und bietet dadurch viel Abwechslung.

Ob zu Fisch, Fleisch oder vegetarisch, Broccoli kann als Beilage, aber auch als Hauptgericht, mit Käse überbacken oder pur, in einer Lasagne oder mit Nudeln, genossen werden. Entdecke mit uns vom MAGGI Kochstudio die besten Rezepte für das Gemüse und bereite ein Gemüsecurry mit Kokos, Ofen-Tortelloni mit Broccoli​ und Frischkäse oder Hackbällchen und Broccoli in Rahmsauce zu. Folgende Anleitung vom MAGGI Kochstudio wird dir bei der richtigen Zubereitung helfen. Wenn du dich an die einzelnen Schritte hältst kann nichts mehr schiefgehen und dein Broccoli-Rezept gelingt garantiert!

Zum Tipp
Blumenkohl putzen

Ursprünglich aus Kleinasien stammend, wird der Blumenkohl heutzutage auch regional in Deutschland angebaut. Da er von Frühling bis Herbst geerntet werden kann, ist es ein sehr beliebtes Gemüse. Ob roh oder gegart, der Blumenkohl kann auf verschiedenste Art und Weise zubereitet werden. Das Gemüse eignet sich hervorragend für Rezepte zum Überbacken mit Käse, wie das Blumenkohl-Broccoli-Gratin, oder in Form von einer Suppe, wie die Blumenkohlcremesuppe mit blauen Strohkartoffeln. Wir vom MAGGI Kochstudio erklären dir, wie du das Gemüse am besten vorbereitest und für welche Rezepte du es verwenden kannst. Der angenehme Geschmack harmoniert mit den verschiedensten Zutaten und schmeckt in einer bunten Sommersuppe ebenso gut, wie in einem Blumenkohl-Hack-Topf. Sowohl als Hauptgericht, in einem Gemüsecurry mit Hirse​, als auch als Beilage zu Fleisch, mit gebackenem Blumenkohl, wir vom MAGGI Kochstudio haben alle Rezepte, die du brauchst.

Zum Tipp
Kartoffelpüree zubereiten

Die Kartoffel ist heutzutage nicht mehr aus unserer Küche wegzudenken. Man kann die vielseitige, runde Knolle in verschiedensten Varianten zubereiten und tolle Gerichte daraus kochen. Egal ob als leckere Beilagen, Suppen, oder Hauptspeisen – Kartoffeln sind einfach immer die richtige Wahl und sind außerdem praktisch wenn es mal schnell gehen muss. Unter den verschiedenen Rezepten mit Kartoffeln, gibt es eines, das vor allem bei Kindern, aber auch bei Erwachsenen sehr beliebt ist – das Kartoffelpüree. Die feine Kartoffelmasse passt perfekt zu Fleischgerichten und schmeckt in Kombination mit einer tollen Sauce einfach köstlich. Für diejenigen, die nicht sicher sind wie die Zubereitung funktioniert, haben wir, vom MAGGI Kochstudio, eine genaue Anleitung zusammengestellt. Probiere es aus und überzeuge dich selbst von der Gelingsicherheit und dem einzigartigen Geschmack des Kartoffelpürees – für gemeinsame Genussmomente mit den Liebsten!

Zum Tipp
Aufläufe und Gratins zubereiten

Wer erinnert sich nicht gerne an die Zeit, wenn man bei Oma Essen war und es am Wochenende Aufläufe und Gratins gab? Wir, vom MAGGI Kochstudio, haben Spaß daran Rezepte​ zu entwickeln, mit denen du diesen Genuss wieder erleben kannst. Aufläufe und Gratins sind einfach, schnell und gelingsicher. Egal ob mit Kartoffeln oder Nudeln, unsere Aufläufe und Gratins können als leckere Beilage, oder als Hauptgang serviert werden. Die Vielfalt der Zutaten bringt Farbe auf den Tisch und ein Lachen in die Gesichter deiner Gäste

Zum Tipp
Dünsten

Es gibt bekanntlich verschiedene Kochtechniken, mit denen man Gerichte zubereiten kann. Das Dünsten ist neben dem Anbraten eine der beliebtesten Methoden, bei der die Zutaten schonend zubereitet werden. Du liebst gedünstetes Gemüse und möchtest die Technik selbst ausprobieren? Oder dünstest du deine Zutaten bereits und fragst dich, ob du es richtig machst? Wir, vom MAGGI Kochstudio, haben einige Tipps & Tricks für dich zusammengestellt, damit deine gedünsteten Zutaten ab jetzt noch besser schmecken!

Zum Tipp
Lauch vorbereiten

Lauch, oder auch Porree genannt, ist ein Gemüse, das du bestimmt des Öfteren schon im Supermarkt gesehen hast. Die Lauchstangen, die in unterschiedlichen Stärken erhältlich sind, können sehr vielseitig eingesetzt werden und geben dank ihrem zwiebelartigen Geschmack deinen Rezepten das gewisse Etwas. Du möchtest gerne Gerichte mit Lauch zubereiten, fragst dich aber wie man die Zwiebel, den weißen Schaft oder die langen hellgrünen Blätter vorbereitet und welche Teile davon man eigentlich verwenden kann? Wir, vom MAGGI Kochstudio, sagen es dir und machen dich zum Experten, was das Thema Lauch betrifft. In den folgenden Schritten beschreiben wir dir genau, wie du das Gemüse vorbereitest. Dank der genauen Anleitung steht dem Lauch-Genuss ab jetzt nichts mehr im Wege! ​

Zum Tipp
Broccoli richtig putzen

Ähnlich wie Blumenkohl besteht auch Broccoli aus sogenannten Röschen, welche noch nicht voll entwickelte Blütenstände sind. Aber nicht nur die Röschen können gegessen werden, sondern auch die zarten Blätter und Stängel. Durch die gute Bekömmlichkeit ist der Broccoli beliebt in allen möglichen Varianten. Damit du alle Gerichte, von Broccoli-Gratin bis Broccoli-Schnitzelröllchen, genießen kannst, erklären wir vom MAGGI Kochstudio​ dir, wie du ihn zubereitest. Das Gemüse kann sowohl roh als auch gar verzehrt werden und muss nicht nur im Ganzen zubereitet werden. Viele Rezepte beinhalten Broccoli in zerkleinerter Form, wie zum Beispiel als Broccoli-Sauce oder Blumenkohl-Broccoli-Suppe mit Knusperkapern. In einem Broccoli-Lachs-Gratin oder bei gratiniertem Schweinefilet mit Broccoli bleibt das Gemüse allerdings ganz. Broccoli kann mit einer Vielfalt an Zutaten zubereitet werden und bietet dadurch viel Abwechslung.

Ob zu Fisch, Fleisch oder vegetarisch, Broccoli kann als Beilage, aber auch als Hauptgericht, mit Käse überbacken oder pur, in einer Lasagne oder mit Nudeln, genossen werden. Entdecke mit uns vom MAGGI Kochstudio die besten Rezepte für das Gemüse und bereite ein Gemüsecurry mit Kokos, Ofen-Tortelloni mit Broccoli​ und Frischkäse oder Hackbällchen und Broccoli in Rahmsauce zu. Folgende Anleitung vom MAGGI Kochstudio wird dir bei der richtigen Zubereitung helfen. Wenn du dich an die einzelnen Schritte hältst kann nichts mehr schiefgehen und dein Broccoli-Rezept gelingt garantiert!

Zum Tipp
Kochen

Du bist Anfänger in der Küche und möchtest gerne die Grundlagen der Kochkunst lernen? Dann ist das Kochen wohl der meist genutzte und wichtigste Schritt um erste, tolle Gerichte zuzubereiten. Die Technik für die Zubereitung von verschiedenen Speisen ist ganz einfach und du hast im Handumdrehen leckere Rezepte, mit denen du Familie und Freunde überraschen kannst.

Unter dem Begriff "Kochen"​ versteht man im engeren Sinn das Erhitzen einer Flüssigkeit bis zum Siedepunkt. Außerdem natürlich das Zubereiten von Lebensmitteln, wie beispielsweise Nudeln oder Reis. Wenn's mal schnell gehen soll oder wenn du Gäste zu Besuch hast, sind einfache Gerichte mit Nudeln oder Reis am praktischsten und schmecken einfach immer lecker.

Zum Tipp
Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln

Es gibt wohl nur wenige Rezepte, die so einfach und schnell in der Zubereitung sind wie Bratkartoffeln, aber dennoch gibt es mindestens so viele verschiedene Tipps und Tricks für die Zubereitung wie es Kartoffelsorten gibt. Wir zeigen dir Rezept für Bratkartoffeln, wie einfach und vor allem unkompliziert du eine Kartoffel zu den goldbraunen Leckerbissen verwandeln kannst, die wir alle so lieben. Bratkartoffeln sind gern gesehene Tellernachbarn von Fleisch oder Fisch. Außerdem harmonieren Kartoffeln sehr gut mit anderem Gemüse wie zum Beispiel Paprika.

Zum Tipp

 

 

Zubereitung

Schritt 1

Schritt 2

Schritt 3

Schritt 4

Schritt 5

 

 

Direkteinstiege zu weiteren Themen: