Fragen, Feedback Anmerkungen?

Bitte gib deine Frage oder dein Anliegen ein

 

 

MAGGI Rezeptidee fuer Feldsalat mit Fenchel in Parmesanhippe

Feldsalat mit Fenchel in Parmesanhippe

  (39)
Rezept bewerten

Deine Bewertung:

Klicke auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je höher die Anzahl, desto höher der Genuss.

Vielen Dank für deine Bewertung!

Bewertung abgeben

Info

Bewertung abgegeben!

 

  • 405.74
    kcal
  • 24.95g
    Kohlenh.
  • 13.34g
    Eiweiß
  • 26.63g
    Fett
Alle Angaben pro Portion

Parmesan - Parmigiano - Reggiano

Der „Original“ Parmesan wird nur in den italienischen Provinzen Parma, Reggio Emilia, Modena, Bologna und Mantua produziert und ist herkunftsgeschützt. Die Produktionsvorschriften für den Parmigiano sind besonders streng: So erfolgt die Fütterung der Kühe silofrei (ohne Gärfuttermittel), für seinen Teig dürfen keine Konservierungsstoffe oder andere künstliche Zusätze verwendet werden, und seine Reife dauert bis zu sechs Jahre.
Echter Parmigiano-Reggiano wird aus nur drei Zutaten hergestellt: Rohmilch, Lab und Salz.Nach der Mindestreifezeit von einem Jahr werden die im Schnitt 38,5 kg schweren Laibe einer genauen sensorischen Prüfung unterzogen – nur einwandfreie Ke dürfen den Namen Parmigiano-Reggiano tragen. Sein Teig ist elfenbein- bis strohfarben und von feinkörniger Struktur.

Mehr erfahren

Fenchel

Der Fenchel stammt aus Vorderasien und dem Mittelmeerraum. Als Varietäten des Gartenfenchels werden der süße Gewürzfenchel, der Bitterfenchel (Arzneifenchel) und der als Gemüse genutzte Knollenfenchel unterschieden. Letzterer bildet weiße längliche oder abgeflacht kugelförmige Knollen mit gerippten Blattstielen und feinem, dillähnlichem Grün. Im Sommer und Herbst kommt der Gemüsefenchel insbesondere aus heimischem Anbau in unsere Läden, das restliche Jahr werden wir aus Italien beliefert.

Mehr erfahren

Feldsalat

Feldsalat wird regional auch Vogerlsalat, Ackersalat oder Rapunzel genannt. Er besteht aus kleinen, dunkelgrünen und runden bis spitzen Blättern, die zu einer Blattrosette zusammengefasst sind.

Mehr erfahren

Chicorée

Chicorée, auch Brüsseler Chicorée oder Schikoree genannt, ist ein Zichoriengewächs, das sich durch eine herb-bittere Note auszeichnet und mit Radicchio und Endivie verwandt ist. Die Stammpflanze ist die Wilde Wegwarte, die in Europa, Nordafrika und Asien verbreitet ist.
Chicorée wird zunächst im Freiland angebaut. Sobald sich Wurzelmasse gebildet hat, wird die Pflanze gerodet. Die Wurzeln werden in dunklen Treibhäusern weiter gezogen, bis die Chicoréesprossen sprießen, die dann im Handel angeboten werden: feste, längliche Köpfe, die weiß mit gelblich-grünen Spitzen sind. Roter Chicorée ist eine relativ junge Kreuzung aus Chicorée und Radicchio, der beim Erhitzen seine Farbe verliert.

Mehr erfahren

 

 

Zutaten für 4 Portionen

Ansicht

Info

Du möchtest dieses Rezept für mehr oder weniger Portionen kochen und sicher sein, dass es gelingt und schmeckt? Ruf uns einfach an, wir passen die Zubereitung gerne für dich an. Du erreichst das MAGGI KOCHSTUDIO Mo.-Fr. von 9-17 Uhr unter der Rufnummer 069/6671-2841.

Fenchel zubereiten

Die Knollen waschen und putzen. Dazu unschöne Außenblätter und den Strunkansatz entfernen. Das feine Fenchelgrün nach Belieben klein gehackt zum Würzen oder für die Garnitur beiseite legen.

Zum Tipp

Feldsalat vorbereiten

Vor dem Waschen welke oder verdorbene Blattrosetten auslesen. Dann den Salat mit kaltem Wasser waschen – Freilandsalat besonders gründlich.

Zum Tipp

 

 

Zubereitung

Schritt 1

Schritt 2

Schritt 3

Schritt 4

Schritt 5

 

 

Direkteinstiege zu weiteren Themen: