Bunter Feldsalat mit Fenchel in Parmesanhippe | maggi.de

Fragen, Feedback Anmerkungen?

Bitte gib deine Frage oder dein Anliegen ein

 

 

MAGGI Rezeptidee fuer Feldsalat mit Fenchel in Parmesanhippe

Feldsalat mit Fenchel in Parmesanhippe

Ein bunter Feldsalat mit Fenchel in Parmesanhippe ist das ideale vegetarische Rezept für alle Feinschmecker. Mit unserem Rezept ist die Zubereitung gelingt es dir ganz einfach.
  (39)
Rezept bewerten
Deine Bewertung:

Klicke auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je höher die Anzahl, desto höher der Genuss.

Vielen Dank für deine Bewertung!

Bewertung abgeben
Info

Bewertung abgegeben!

 

  • 404.77
    kcal
  • 24.98g
    Kohlenh.
  • 13.35g
    Eiweiß
  • 26.68g
    Fett
Alle Angaben pro Portion
Rapsöl

Raps gehört zur Familie der Kohlgewächse und ist mit anderen Kohlsorten verwandt. Die Rapspflanze stammt vermutlich aus dem Mittelmeerraum, wobei sich Wildformen in ganz Europa und auch Asien finden. Die leuchtend gelben Blüten der Rapspflanze bilden im Sommer kleine Schoten aus, in denen sich die Samen befinden. Raps wird meist im Spätsommer geerntet.

Seit dem 17. Jahrhundert wird Raps kultiviert, diente verarbeitet aber lange Zeit nur als Brennöl, Lederfett und Schmieröl für Seifen. Grund dafür war, dass Rapsöl Erucasäure enthält, die einen unangenehmen Geschmack verursacht. Erst durch Raffinieren kann dieser Stoff aus dem Öl gefiltert werden. Seit etwa 20 Jahren gibt es Rapszüchtungen, die erucasäurefrei sind („00-Raps“) – seitdem wird Rapsöl auch gerne kaltgepresst als Speiseöl eingesetzt.

Mehr erfahren
Fenchel

Der Fenchel stammt aus Vorderasien und dem Mittelmeerraum. Als Varietäten des Gartenfenchels werden der süße Gewürzfenchel, der Bitterfenchel (Arzneifenchel) und der als Gemüse genutzte Knollenfenchel unterschieden. Letzterer bildet weiße längliche oder abgeflacht kugelförmige Knollen mit gerippten Blattstielen und feinem, dillähnlichem Grün. Im Sommer und Herbst kommt der Gemüsefenchel insbesondere aus heimischem Anbau in unsere Läden, das restliche Jahr werden wir aus Italien beliefert.

Mehr erfahren
Feldsalat – der knackige Leckerschmecker

Die saftig, grünen Blätter sind heutzutage aus vielen gemischten Salaten nicht mehr wegzudenken. Mit seinem nussigen Geschmack lässt sich Feldsalat sowohl mit Obst, wie Erdbeeren oder Birnen, aber auch herzhaft mit Ziegenkäse kombinieren. Du möchtest gerne mehr über Feldsalat erfahren? Wir, vom MAGGI Kochstudio, haben die wichtigsten Informationen für dich auf einen Blick.

Mehr erfahren
Chicorée

Chicorée ist eine wahre Delikatesse – nur wissen das viele leider nicht. Du kennst die weißen, knackigen Blätter aus dem Regal im Supermarkt und hast dich immer schon gefragt was das eigentlich ist? Wir, vom MAGGI Kochstudio, haben alle wichtigen Informationen rund um Chicorée für dich auf einen Blick – damit du beim nächsten Einkauf sofort zugreifen kannst.

Mehr erfahren
Parmesan - Parmigiano - Reggiano

Der „Original“ Parmesan wird nur in den italienischen Provinzen Parma, Reggio Emilia, Modena, Bologna und Mantua produziert und ist herkunftsgeschützt. Die Produktionsvorschriften für den Parmigiano sind besonders streng: So erfolgt die Fütterung der Kühe silofrei (ohne Gärfuttermittel), für seinen Teig dürfen keine Konservierungsstoffe oder andere künstliche Zusätze verwendet werden, und seine Reife dauert bis zu sechs Jahre.

Echter Parmigiano-Reggiano wird aus nur drei Zutaten hergestellt: Rohmilch, Lab und Salz. Nach der Mindestreifezeit von einem Jahr werden die im Schnitt 38,5 kg schweren Laibe einer genauen sensorischen Prüfung unterzogen – nur einwandfreie Ke dürfen den Namen Parmigiano-Reggiano tragen. Sein Teig ist elfenbein- bis strohfarben und von feinkörniger Struktur.

Mehr erfahren

 

 

Zutaten für 4 Portionen

Ansicht
Info

Du möchtest dieses Rezept für mehr oder weniger Portionen kochen und sicher sein, dass es gelingt und schmeckt? Ruf uns einfach an, wir passen die Zubereitung gerne für dich an. Du erreichst das MAGGI KOCHSTUDIO Mo.-Fr. von 9-17 Uhr unter der Rufnummer 069/6671-2841.

Fenchel zubereiten

Die Knollen waschen und putzen. Dazu unschöne Außenblätter und den Strunkansatz entfernen. Das feine Fenchelgrün nach Belieben klein gehackt zum Würzen oder für die Garnitur beiseite legen.

Zum Tipp
Feldsalat vorbereiten

Vor dem Waschen welke oder verdorbene Blattrosetten auslesen. Dann den Feldsalat​ mit kaltem Wasser waschen – Freilandsalat besonders gründlich.

Zum Tipp

 

 

Zubereitung

Schritt 1

Schritt 1

Schritt 2

Schritt 2

Schritt 3

Schritt 3

Schritt 4

Schritt 4

Schritt 5

Schritt 5

 

 

Direkteinstiege zu weiteren Themen: