Ein Küchenklassiker – das Rezept für Lasagne Bolognese von MAGGI | mag

Fragen, Feedback Anmerkungen?

Bitte gib deine Frage oder dein Anliegen ein

 

 

MAGGI Rezeptidee fuer Lasagne Bolognese

Lasagne Bolognese

Ein Klassiker unter den Kochrezepten ist die Lasagne. Sie ist leicht zubereitet und schmeckt Groß und Klein, MAGGI zeigt dir, wie sie immer gelingt.
  (118)
Rezept bewerten
Deine Bewertung:

Klicke auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je höher die Anzahl, desto höher der Genuss.

Vielen Dank für deine Bewertung!

Bewertung abgeben
Info

Bewertung abgegeben!

 

  • 520.17
    kcal
  • 35.91g
    Kohlenh.
  • 26.54g
    Eiweiß
  • 29.62g
    Fett
Alle Angaben pro Portion
Sonnenblumenöl

Ursprünglich stammt die leuchtend gelbe Sonnenblume aus Nord- und Mittelamerika, wo sie bereits von den Ureinwohnern kultiviert wurde. Die Spanier brachten die Pflanze nach Europa, wo man sie aber erst relativ spät als Nahrungsmittel nutzte.
Die Sonnenblume gehört zu den Korbblütlern. Über 1.000 Kerne, die botanisch zu den Nüssen zählen, können aus einer Blüte gewonnen werden. Sonnenblumen werden heute in Europa vor allem in südeuropäischen Ländern und in Russland angebaut.

Mehr erfahren
Gouda

Gouda ist der wohl berühmteste Vertreter aus der Familie der Schnittkäse. „Goudse boerenkaas“, Bauernkäse aus Rohmilch, wird schon seit Jahrhunderten auf den Bauernhöfen in der Gegend um das südholländische Städtchen Gouda gekäst.
Industriell wird Gouda aus pasteurisierter Kuhmilch hergestellt. Diese wird mit Milchsäurebakterien und Lab dickgelegt. Wenn der Käsebruch nach dem Schneiden und dem Abschöpfen von Molke die richtige Konsistenz erreicht hat, wird der Käse in die runden Radformen gepresst und anschließend in Salzlake gebadet. Gouda weist wenige runde, erbsgroße Löcher auf. Es gibt ihn in verschiedenen Reifegraden: Die Reifezeit von jungem Gouda beträgt mindestens vier Wochen, von mittelaltem mindestens zwei Monate und alter Gouda reift mindestens sechs Monate.

Mehr erfahren
Butter

Das Streichfett Butter wird meist aus Kuhmilch, seltener aus Schafs- oder Ziegenmilch, bzw. aus deren Rahm oder aus Molkesahne hergestellt. Der Rahm wird dabei durch Zentrifugieren von der Kuhmilch getrennt und erhitzt bzw. pasteurisiert, abgekühlt, und kann dann einige Stunden reifen. In der anschließenden Verbutterung wird der Rahm geschlagen, um die Butterkörner von der Buttermilch zu trennen. Die Butterkörner werden geknetet, bis alle Buttermilch abgeschieden ist, und dann meist in Ziegelform gepresst verpackt.

Die Butterherstellung unterliegt strengen Vorschriften. Nur qualitativ besonders hochwertige Butter, die aus pasteurisierter Milch oder Rahm in einer Molkerei hergestellt wird, darf sich mit der Bezeichnung Deutsche Markenbutter schmücken. Butter, die im Erzeugerbetrieb hergestellt wird, heißt Landbutter.

Mehr erfahren
Tomate

Wir alle kennen und lieben sie, die Tomate. Dieses rote Gemüse ist bestimmt auch in deinem Gemüsefach zu finden. Kein Wunder, denn Tomaten sind nicht nur vielseitig einsetzbar, sondern schmecken auch noch richtig lecker. Ob als würzige Pastasauce, als Belag für den Pizzateig, oder ganz klassisch als Zutat im gemischten Salat​ – Tomaten gehen immer.
Du denkst jetzt vielleicht du kennst die Alleskönner-Gemüsesorte bereits in und auswendig, aber wir, vom MAGGI Kochstudio, haben noch weitere zusätzliche Informationen für dich. Wusstest du zum Beispiel schon...

Mehr erfahren

 

 

Zutaten für 6 Portionen

Ansicht
Info

Du möchtest dieses Rezept für mehr oder weniger Portionen kochen und sicher sein, dass es gelingt und schmeckt? Ruf uns einfach an, wir passen die Zubereitung gerne für dich an. Du erreichst das MAGGI KOCHSTUDIO Mo.-Fr. von 9-17 Uhr unter der Rufnummer 069/6671-2841.

Fleisch kurzbraten

Das Kurzbraten ist eine Zubereitungsart, die für verschiedene Fleischarten verwendet werden kann. Kurzbraten bedeutet, das Gargut unter großer Hitze in Fett auf beiden Seiten kurz anzubraten und dann bei mittlerer Hitze weiterzubraten. Du würdest ein Rezept mit dieser Bratmethode gerne mal ausprobieren, aber bist nicht sicher wie man es macht? Dann zeigt dir das MAGGI Kochstudio jetzt wie es funktioniert - damit nichts mehr schiefgehen kann!

Zum Tipp
Aufläufe und Gratins zubereiten

Wer erinnert sich nicht gerne an die Zeit, wenn man bei Oma Essen war und es am Wochenende Aufläufe und Gratins gab? Wir, vom MAGGI Kochstudio, haben Spaß daran Rezepte​ zu entwickeln, mit denen du diesen Genuss wieder erleben kannst. Aufläufe und Gratins sind einfach, schnell und gelingsicher. Egal ob mit Kartoffeln oder Nudeln, unsere Aufläufe und Gratins können als leckere Beilage, oder als Hauptgang serviert werden. Die Vielfalt der Zutaten bringt Farbe auf den Tisch und ein Lachen in die Gesichter deiner Gäste

Zum Tipp
Kochen

Beim Kochen werden Lebensmittel in einem Topf siedender Flüssigkeit gegart, meist bei Temperaturen um die 100°C.

Zum Tipp

 

 

Zubereitung

Schritt 1

Schritt 1

Schritt 2

Schritt 2

Schritt 3

Schritt 3

Schritt 4

Schritt 4

Schritt 5

Schritt 5