MAGGI Rezeptidee fuer Summer Dream

Summer Dream

  (1)
Rezept bewerten
Deine Bewertung:

Klicke auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je höher die Anzahl, desto höher der Genuss.

Vielen Dank für deine Bewertung!

Bewertung abgeben
Info

Bewertung abgegeben!

 

  • 191.85
    kcal
  • 13.74g
    Kohlenh.
  • 7.18g
    Eiweiß
  • 6.42g
    Fett
Alle Angaben pro Glas
Kiwi

Großfruchtige Kiwis werden in China seit über 1.000 Jahren kultiviert. Es handelt sich um ovale Beeren von bis zu 8 cm Länge mit dünner, meist behaarter Schale. Die Schalenfarbe kann von grün bis braun variieren. Das Fruchtfleisch ist ebenfalls grün, darin eingelassen sind viele kleine, dunkle Samen.
Der Name „Kiwi“ wurde aus marktstrategischen Gründen in Neuseeland erfunden und geht auf den Vogel mit selbem Namen zurück. Den Großteil der weltweiten Produktion macht die Sorte „Hayward“ aus, die einen feinen, süß-säuerlichen Geschmack sowie lange Haltbarkeit mitbringt. Die erste unbehaarte Sorte ist „Top Star Vantini“ aus Italien.

Mehr erfahren

 

 

Zutaten für 2 Gläser

Ansicht
  • Whisky4  cl  Whisky4  cl  Whisky 
  • Zitronenschale (abgerieben)1  TL  Zitronenschale (abgerieben)1  TL  Zitronenschale (abgerieben) 
  • NESCAFÉ Gold3  TL  NESCAFÉ Gold3  TL  NESCAFÉ Gold 
  • EiEi1  Ei 
  • EiswürfelEiswürfel6  Eiswürfel 
  • Honig1  EL  Honig1  EL  Honig 
  • Kiwi2  Scheiben  Kiwi2  Scheiben  Kiwi 
  • kalte Milch200  ml  kalte Milch200  ml  kalte Milch 
Die Frische von Eiern testen

Jeder kennt das wohl: Man möchte spontan einen Kuchen backen oder sich das Sonntagsei zubereiten und hat keine Ahnung, ob die Eier, die im Kühlschrankfach stehen, noch gut sind oder schon das Zeitliche gesegnet haben. Manchmal hilft da leider auch das Haltbarkeits- bzw. das Legedatum nicht weiter. Doch um zu testen, ob es sich um frische Eier handelt, muss man nicht erst den Verkostungs-Selbstversuch starten. Wir vom MAGGI Kochstudio haben für dich hilfreiche Eiertests, die dir garantiert zeigen werden, ob deine Eier noch gut sind. ​

Zum Tipp

 

 

Zubereitung

Schritt 1

Schritt 2

Schritt 3

 

 

Direkteinstiege zu weiteren Themen: