MAGGI Rezeptidee fuer Pinker Weihnachtsburger

Pinker Weihnachtsburger

  (1)
Rezept bewerten
Deine Bewertung:

Klicke auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je höher die Anzahl, desto höher der Genuss.

Vielen Dank für deine Bewertung!

Bewertung abgeben
Info

Bewertung abgegeben!

 

  • 932.32
    kcal
  • 65.67g
    Kohlenh.
  • 42.52g
    Eiweiß
  • 53.63g
    Fett
Alle Angaben pro Portion
Mehl

Ob Nudeln, Pizza oder Brot – Mehl befindet sich in fast all unseren Lieblingsspeisen. Du möchtest gern mehr über das gemahlene Getreide erfahren? Wir, vom MAGGI Kochstudio haben die wichtigsten Informationen über den weißen Alleskönner für dich zusammengefasst.

Mehl entsteht, wenn Getreidekörner gemahlen werden. Dabei durchläuft das Korn mehrere Zerkleinerungsstufen, durch wiederholtes Mahlen und Sieben wird der Mehlkörper von den Schalen gelöst. Helles Mehl ohne oder fast ohne Schalenanteil hat einen hohen Mehlkörperanteil. Dunkles Mehl enthält auch die dunkleren Randschichten des Korns und somit mehr Nährstoffe und Ballaststoffe (siehe Inhaltsstoffe). Für Vollkornmehl wird das Getreide nur von den Spelzen (Strohhülsen) befreit, gereinigt und dann gemahlen. Es enthält alle wertvollen Bestandteile des vollen Korns.

Mehr erfahren
Brie

Wir alle kennen und lieben Brie. Ob zu Brot oder in leckeren Gerichten, der Käse schmeckt einfach. Bist auch du ein Fan von Brie und möchtest mehr über den zarten Leckerbissen erfahren? Wir, vom MAGGI Kochstudio, haben die wichtigsten Informationen für dich zusammengefasst.

Mehr erfahren
Apfel

Der Apfel ist ein Kernobst aus der Familie der Rosengewächse und stammt ursprünglich aus China, wo es rund 20 Wildarten gibt. Von hier aus hat sich der Apfel vermutlich über den Kaukasus in die ganze Welt verbreitet und zählt heute zu den beliebtesten Obstarten überhaupt. Auch die Deutschen sind Apfelliebhaber – keine andere Obstsorte wird hierzulande so gern und viel gegessen. Kein Wunder! Die süße Frucht schmeckt nicht nur pur sehr gut, sondern man kann aus ihr auch leckere und abwechslungsreiche Gerichte zubereiten.
Vom herzhaften Blattsalat mit Apfel und frittiertem Ziegenkäse, über weihnachtliche Bratäpfel mit Marzipanfüllung​, bis hin zum klassischen gedeckten Apfelkuchen – das MAGGI Kochstudio bietet dir eine riesige Rezepte-Vielfalt, der schnellsten und leckersten Apfelspeisen!

Mehr erfahren
Rapsöl

Du verwendest Rapsöl häufig zum Kochen? weißt aber eigentlich nicht viel über das flüssige Fett? Wir, vom MAGGI Kochstudio, haben die wichtigsten Fakten über Rapsöl für dich zusammengefasst, damit du ab jetzt immer genau weißt wofür du es am besten verwenden kannst, um tolle Gerichte zuzubereiten.

Mehr erfahren
Braten im Ofen

Du kennst bestimmt das Gefühl, wenn dir beim Anblick eines leckeren, saftigen Bratens das Wasser im Mund zusammenläuft. Das kannst du jetzt auch deinen Gästen bieten. Egal ob für eine kleine oder große Gruppe, mit einem Braten triffst du immer die richtige Wahl und bereitest Freunden und Familie ein wahres Geschmackserlebnis. Wir, vom MAGGI Kochstudio, stehen dir mit unseren hilfreichen Tipps bei der Zubereitung zur Seite und zeigen dir, wie man einen Braten am besten im Ofen hinbekommt.​

Mehr erfahren
Sonnenblumenöl

Dieses Öl wird nicht nur zum Verfeinern von Salaten und Saucen verwendet, sondern eignet sich auch hervorragend zum Braten und Backen. Du hast Sonnenblumenöl bestimmt auch in deiner Küche, aber weißt du denn auch, woher dieses neutrale Öl eigentlich kommt und wie man es am besten lagert? Wir, vom MAGGI Kochstudio klären dich auf.

Mehr erfahren
Olivenöl

Das gute, alte Olivenöl ist in so gut wie jeder Küche zu finden und gibt deinem Salatdressing oder deinen Rezepten aus der Pfanne eine leckere, geschmackliche Note. Damit du ab jetzt nicht mehr nur Geschmack, sondern auch Hintergrund und Herkunft des feinen Öles kennst, haben wir, vom MAGGI Kochstudio alle wichtigen und interessanten Informationen über den mediterranen Klassiker für dich zusammengefasst.

Mehr erfahren
Tomate

Wir alle kennen und lieben sie, die Tomate. Dieses rote Gemüse ist bestimmt auch in deinem Gemüsefach zu finden. Kein Wunder, denn Tomaten sind nicht nur vielseitig einsetzbar, sondern schmecken auch noch richtig lecker. Ob als würzige Pastasauce, als Belag für den Pizzateig, oder ganz klassisch als Zutat im gemischten Salat​ – Tomaten gehen immer.
Du denkst jetzt vielleicht du kennst die Alleskönner-Gemüsesorte bereits in und auswendig, aber wir, vom MAGGI Kochstudio, haben noch weitere zusätzliche Informationen für dich. Wusstest du zum Beispiel schon...

Mehr erfahren
Rote Bete

Die roten Knollen sind hierzulande allseits bekannt und finden oft den Weg in einheimische Gerichte und Salatvariationen. Du möchtest mehr über die roten Rüben erfahren? Wir, vom MAGGI Kochstudio, klären dich auf!

Mehr erfahren

 

 

Zutaten für 4 Portionen

Ansicht
  • Rote Bete Saft150  ml  Rote Bete Saft150  ml  Rote Bete Saft 
  • TomateTomateTomate 
  • Wasser1  EL  Wasser1  EL  Wasser 
  • Zucker1  TL  Zucker1  TL  Zucker 
  • rote Zwiebelnrote Zwiebeln2  rote Zwiebeln 
  • Olivenöl1  EL  Olivenöl1  EL  Olivenöl 
  • Schwarzkümmelsamen1  EL  Schwarzkümmelsamen1  EL  Schwarzkümmelsamen 
  • Maggi Würze, 125 g Maggi Würze, 125 g 1  EL  Maggi Würze, 125 g 1  EL  Maggi Würze, 125 g  
  • Maggi Fondor, 100 g Maggi Fondor, 100 g 1  TL  Maggi Fondor, 100 g 1  TL  Maggi Fondor, 100 g  
  • THOMY Delikatess-Mayonnaise,mit reinem Sonnenblumenöl, 250 mlTHOMY Delikatess-Mayonnaise,mit reinem Sonnenblumenöl,  250 ml4  EL  THOMY Delikatess-Mayonnaise,mit reinem Sonnenblumenöl, 250 ml4  EL  THOMY Delikatess-Mayonnaise,mit reinem Sonnenblumenöl, 250 ml 
  • Maggi Würzmischung 1, für gebratenes Fleisch, 78 g Maggi Würzmischung 1, für gebratenes Fleisch, 78 g 2  TL  Maggi Würzmischung 1, für gebratenes Fleisch, 78 g 2  TL  Maggi Würzmischung 1, für gebratenes Fleisch, 78 g  
  • THOMY Reines RapsölTHOMY Reines Rapsöl3  EL  THOMY Reines Rapsöl3  EL  THOMY Reines Rapsöl 
  • kleiner Apfelkleiner Apfel1  kleiner Apfel 
  • Briekäse 60% F.i.Tr.100  g  Briekäse 60% F.i.Tr.100  g  Briekäse 60% F.i.Tr. 
  • EiEi1  Ei 
  • Lammhackfleisch500  g  Lammhackfleisch500  g  Lammhackfleisch 
  • frische Hefe1/2  Würfel  frische Hefe1/2  Würfel  frische Hefe 
  • frischer Ingwer1  Stück (ca. 1 cm)  frischer Ingwer1  Stück (ca. 1 cm)  frischer Ingwer 
  • Lebkuchengewürz1  TL  Lebkuchengewürz1  TL  Lebkuchengewürz 
  • Lollo Bianco4  Blätter  Lollo Bianco4  Blätter  Lollo Bianco 
  • Weizenmehl (Type 405)250  g  Weizenmehl (Type 405)250  g  Weizenmehl (Type 405) 
  • Orange (unbehandelt)Orange (unbehandelt)1  Orange (unbehandelt) 
  • Petersilie3  Stängel   Petersilie3  Stängel   Petersilie 
  • roter Portwein50  ml  roter Portwein50  ml  roter Portwein 
Fleisch kurzbraten

Das Kurzbraten ist eine Zubereitungsart, die für verschiedene Fleischarten verwendet werden kann. Kurzbraten bedeutet, das Gargut unter großer Hitze in Fett auf beiden Seiten kurz anzubraten und dann bei mittlerer Hitze weiterzubraten. Du würdest ein Rezept mit dieser Bratmethode gerne mal ausprobieren, aber bist nicht sicher wie man es macht? Dann zeigt dir das MAGGI Kochstudio jetzt wie es funktioniert - damit nichts mehr schiefgehen kann!

Zum Tipp
Die Frische von Eiern testen

Es passiert dir bestimmt auch manchmal, dass du Eier im Kühlschrank hast, von denen du nicht mehr genau weißt wann du sie gekauft hast. Du fragst dich dann bestimmt wie man die Frische von Eiern testet. Von dem Haushaltstrick mit dem Ei im Wasserglas hast du vielleicht sogar schon gehört. Dazu legt man einfach ein Ei in ein Glas voll mit Wasser und schaut ob es untergeht oder oben schwimmt. Geht das Ei unter, ist es frisch, schwimmt es oben, sollte es nicht mehr gegessen werden. Aber weißt du auch wie dieser Trick funktioniert?

Die Lösung ist ganz einfach. Das Wasser, das sich im Hühnerei befindet, verdunstet im Laufe der Zeit, wodurch die Luftkammer im Inneren immer größer wird. Dadurch lässt sich erklären wieso ein frisches Ei am Boden des Wasserglases liegen bleibt. Ein wenige Tage altes Ei stellt sich auf, während es nach 2 bis 3 Wochen senkrecht steht und, sobald es oben schwimmt, nicht mehr verwendet werden sollte, da es verdorben sein könnte.

Zum Tipp
Kochen

Du bist Anfänger in der Küche und möchtest gerne die Grundlagen der Kochkunst lernen? Dann ist das Kochen wohl der meist genutzte und wichtigste Schritt um erste, tolle Gerichte zuzubereiten. Die Technik für die Zubereitung von verschiedenen Speisen ist ganz einfach und du hast im Handumdrehen leckere Rezepte, mit denen du Familie und Freunde überraschen kannst.

Unter dem Begriff "Kochen"​ versteht man im engeren Sinn das Erhitzen einer Flüssigkeit bis zum Siedepunkt. Außerdem natürlich das Zubereiten von Lebensmitteln, wie beispielsweise Nudeln oder Reis. Wenn's mal schnell gehen soll oder wenn du Gäste zu Besuch hast, sind einfache Gerichte mit Nudeln oder Reis am praktischsten und schmecken einfach immer lecker.

Zum Tipp
Ingwer vorbereiten

Ingwer verleiht verschiedensten Rezepten eine peppige Schärfe, die den Geschmack perfekt ergänzt und abrundet. Neben Ingwertee und Suppen kann Ingwer auch in Salaten, Fisch-und Fleischgerichten verwendet werden und schmeckt noch dazu einfach lecker. Ingwer ist heutzutage zwar in Pulverform erhältlich, aber die frische Wurzel schmeckt immer noch am besten und hat ein deutlich stärkeres Aroma. Damit du also deine Ingwerwurzel ganz einfach fürs Kochen vorbereiten kannst, haben wir, vom MAGGI Kochstudio, eine Anleitung für dich zusammengestellt, die Ingwer vorbereiten einfach und gelingsicher macht

Zum Tipp
Dünsten

Es gibt bekanntlich verschiedene Kochtechniken, mit denen man Gerichte zubereiten kann. Das Dünsten ist neben dem Anbraten eine der beliebtesten Methoden, bei der die Zutaten schonend zubereitet werden. Du liebst gedünstetes Gemüse und möchtest die Technik selbst ausprobieren? Oder dünstest du deine Zutaten bereits und fragst dich, ob du es richtig machst? Wir, vom MAGGI Kochstudio, haben einige Tipps & Tricks für dich zusammengestellt, damit deine gedünsteten Zutaten ab jetzt noch besser schmecken!

Zum Tipp

 

 

Zubereitung

Schritt 1

Schritt 2

Schritt 3

Schritt 4

Schritt 5

Schritt 6

Schritt 7

 

 

Direkteinstiege zu weiteren Themen: