MAGGI Rezeptidee fuer Gemüse-Tagliatelle mit Bratwurstbällchen

Gemüse-Tagliatelle mit Bratwurstbällchen

  (6)
Rezept bewerten
Deine Bewertung:

Klicke auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je höher die Anzahl, desto höher der Genuss.

Vielen Dank für deine Bewertung!

Bewertung abgeben
Info

Bewertung abgegeben!

 

0 Kommentare
  • 675.14
    kcal
  • 59.41g
    Kohlenh.
  • 28.47g
    Eiweiß
  • 36.23g
    Fett
Alle Angaben pro Portion
Möhre

Wir finden Möhren richtig lecker und mit vielen Zutaten kombinierbar. Die orangen Rüben sind nicht nur gesund, sondern schmecken zu verschiedensten Rezepten oder zu Salat einfach lecker. Damit du beim nächsten Gang durch den Supermarkt auch genau weißt, was du da eigentlich in den Einkaufskorb legst, haben wir, vom MAGGI Kochstudio, die wichtigsten Informationen über Möhren für dich zusammengefasst.

Mehr erfahren

 

 

Zutaten für 3  Portionen

Ansicht
  • THOMY Reines Sonnenblumenöl THOMY Reines Sonnenblumenöl 1  EL  THOMY Reines Sonnenblumenöl 1  EL  THOMY Reines Sonnenblumenöl  
  • Maggi fix & frisch Sommernudeln mit buntem GemüseMaggi fix & frisch Sommernudeln mit buntem Gemüse1  Beutel  Maggi fix & frisch Sommernudeln mit buntem Gemüse1  Beutel  Maggi fix & frisch Sommernudeln mit buntem Gemüse 
  • grobe ungebrühte Bratwürstegrobe ungebrühte Bratwürste3  grobe ungebrühte Bratwürste 
  • FrühlingszwiebelnFrühlingszwiebeln3  Frühlingszwiebeln 
  • KarotteKarotteKarotte 
  • Schmelzkäse50  g  Schmelzkäse50  g  Schmelzkäse 
  • Wasser350  ml  Wasser350  ml  Wasser 
  • Erbsen (tiefgefroren)50  g  Erbsen (tiefgefroren)50  g  Erbsen (tiefgefroren) 
  • Tagliatelle200  g  Tagliatelle200  g  Tagliatelle 
Frühlingszwiebeln putzen

Wer kennt das nicht? Man sieht Frühlingszwiebeln im Supermarkt und hat zwar Ideen für tolle Gerichte im Kopf, aber weiß nicht wie man diese Art der Speisezwiebel richtig zubereitet und geht deshalb einfach weiter. Das war gestern! Denn wir, vom MAGGI Kochstudio, zeigen dir jetzt wie man Frühlingszwiebeln vorbereitet, um daraus tolle Rezepte zu kochen! Dieses Gemüse ist sehr vielseitig und dabei unkompliziert in der Zubereitung. Man muss lediglich darauf achten, dass die Frühlingszwiebeln gründlich geputzt werden und schon kann's losgehen!

Zum Tipp
Kochen

Du bist Anfänger in der Küche und möchtest gerne die Grundlagen der Kochkunst lernen? Dann ist das Kochen wohl der meist genutzte und wichtigste Schritt um erste, tolle Gerichte zuzubereiten. Die Technik für die Zubereitung von verschiedenen Speisen ist ganz einfach und du hast im Handumdrehen leckere Rezepte, mit denen du Familie und Freunde überraschen kannst.

Unter dem Begriff "Kochen"​ versteht man im engeren Sinn das Erhitzen einer Flüssigkeit bis zum Siedepunkt. Außerdem natürlich das Zubereiten von Lebensmitteln, wie beispielsweise Nudeln oder Reis. Wenn's mal schnell gehen soll oder wenn du Gäste zu Besuch hast, sind einfache Gerichte mit Nudeln oder Reis am praktischsten und schmecken einfach immer lecker.

Zum Tipp
Frühlingszwiebeln putzen

Wer kennt das nicht? Man sieht Frühlingszwiebeln im Supermarkt und hat zwar Ideen für tolle Gerichte im Kopf, aber weiß nicht wie man diese Art der Speisezwiebel richtig zubereitet und geht deshalb einfach weiter. Das war gestern! Denn wir, vom MAGGI Kochstudio, zeigen dir jetzt wie man Frühlingszwiebeln vorbereitet, um daraus tolle Rezepte zu kochen! Dieses Gemüse ist sehr vielseitig und dabei unkompliziert in der Zubereitung. Man muss lediglich darauf achten, dass die Frühlingszwiebeln gründlich geputzt werden und schon kann's losgehen!

Zum Tipp

 

 

Zubereitung

Schritt 1

Schritt 2

Schritt 3

Schritt 4

 

 

Wir freuen uns über deine Meinung
Kommentar schreiben
4000 Zeichen verfügbar / 4000
Wir freuen uns auf deine Kommentare, bitten jedoch darum, folgende Verhaltensregeln zu beachten:

1. Wir schätzen einen respektvollen Umgang. Beleidigende Kommentare und Beschimpfungen werden entfernt. Über konstruktive Kritik hingegen freuen wir uns sehr.
2. Tipps, Anregungen und Austausch auf MAGGI.de stehen im Vordergrund. Diskussionen zu anderen Themen, Werbung sowie kommerzielle Inhalte werden entfernt.

MAGGI übernimmt keine Haftung und Verantwortung für von Nutzern eingestellte Kommentare oder Verlinkungen.
Unser Moderationsteam ist in der Regel werktags von 9-18 Uhr für dich da.
Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Deine Einwilligung kann jederzeit durch eine E-Mail an verbraucherservice@de.nestle.com widerrufen werden. Damit wir dir Informationen zukommen lassen können, die für dich interessant sind, werden deine Daten für die Dauer der Einwilligung mit den von dir ggf. früher oder zukünftig erfassten Daten zusammen gespeichert.
Sicherheitsabfrage

Wir wollen an dieser Stelle wirklich deine persönliche Bewertung anzeigen. Um künftig zu verhindern, dass automatische Bewertungssysteme diese verfälschen, haben wir einen Captcha eingebaut. Vielen Dank für dein Verständnis.

* diese Angaben sind verpflichtend
(4) Kommentare zu diesem Rezept
von WernerSonntag, 27. August 2017 | 09:59 Uhr

Oh je! Karotten sind auch zu viel. Zwiebel zu viel. Erbsen habe ich noch nicht gezählt. Bestimmt auch zu viel, auf dem Bild.

von Maggi KochstudioDienstag, 29. August 2017 | 08:37 Uhr

Hallo Werner, die Zutatenabbildungen dienen nur zur Veranschaulichung, die konkrete Menge schreiben wir dir immer darunter :)
Viele Grüße aus dem Maggi Kochstudio

von MannlerFreitag, 25. August 2017 | 12:00 Uhr

Das ist wieder Typisch Maggi! Von drei Bratwürsten das Brät ausdrücken ( bei den Zutaten sind 4 Abgebildet ) Und dann 16 Bällchen formen. Wissen Sie eigentlich wie viele Bratwürste ( Größe ) es gibt? Jetzt muss ich mir mehrere Würste kaufen ( nach Größe ) und Ausprobieren aus welchen ich 16 Bällchen formen kann. Ist es für Euch so schwer zu schreiben wie viel Gramm Brät gebraucht wird?

von Maggi KochstudioDienstag, 29. August 2017 | 08:35 Uhr

Hallo Mannler,
wir wissen, dass viele, die unsere Rezepte nachkochen mit der Angabe 1 Bratwurst mehr anfangen können, als wenn wir die Grammzahl angeben. Kochen ist oft eine Sache des Gefühls, des Augenmaßes und der persönlichen Vorliebe, z.B. wie groß die Bratwurstbällchen im fertigen Gericht sein sollen. Wenn es dann nicht 16, sondern 15 oder 18 Bratwurstbällchen sind, wird es trotzdem gut schmecken :-)

Falls du aber die genaue Grammzahl haben möchtest, ruf uns gerne an und frag nach dem konkreten Rezept. Wir helfen dir gerne weiter!
Herzlichen Gruß aus dem Maggi Kochstudio

PS.: Die Zutatenabbildungen sind nur zur Veranschaulichung, die konkrete Menge schreiben wir dir immer darunter :)