Toller Geschmack: Knusprige Gemüsetaschen | maggi.de
PlaceHolderAdditionalPageHead

 

 

MAGGI Rezeptidee fuer Gemüsetaschen

Gemüsetaschen

Backe die köstlichen Gemüsetaschen aus Blätterteig für Freunde und Familie. Du wirst nicht genug davon bekommen.
  (6)
Rezept bewerten
Deine Bewertung:

Klicke auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je höher die Anzahl, desto höher der Genuss.

Vielen Dank für deine Bewertung!

Bewertung abgeben
Info

Bewertung abgegeben!

 

Kalorienreduziert
Kalorienreduziert

Hauptmahlzeit mit max. 420 kcal; Vorspeise,Snack oder Dessert mit max. 140 kcal pro Portion.

  • 86.89
    kcal
  • 7.41g
    Kohlenh.
  • 2.68g
    Eiweiß
  • 5.13g
    Fett
Alle Angaben pro Portion
Sonnenblumenöl

Dieses Öl wird nicht nur zum Verfeinern von Salaten und Saucen verwendet, sondern eignet sich auch hervorragend zum Braten und Backen. Du hast Sonnenblumenöl bestimmt auch in deiner Küche, aber weißt du denn auch, woher dieses neutrale Öl eigentlich kommt und wie man es am besten lagert? Wir, vom MAGGI Kochstudio klären dich auf.

Mehr erfahren
Chinakohl

Chinakohl stammt, wie der Name schon sagt, aus dem Reich der Mitte. Vermutlich ist er aus einer Kreuzung der Speiserübe und des Pak Choi entstanden. In China und anderen asiatischen Ländern wird er im großen Stil kultiviert. Doch auch hierzulande fühlt er sich heimisch: Frisch vom Feld oder aus dem Treibhaus kommt deutscher Chinakohl fast das ganze Jahr über in den Handel. Importe gelangen aus Spanien oder Israel zu uns.

Mehr erfahren
Möhre

Wir finden Möhren richtig lecker und mit vielen Zutaten kombinierbar. Die orangen Rüben sind nicht nur gesund, sondern schmecken zu verschiedensten Rezepten oder zu Salat einfach lecker. Damit du beim nächsten Gang durch den Supermarkt auch genau weißt, was du da eigentlich in den Einkaufskorb legst, haben wir, vom MAGGI Kochstudio, die wichtigsten Informationen über Möhren für dich zusammengefasst.

Mehr erfahren

 

 

Zutaten für 20 Portionen

Ansicht
Info

Du möchtest dieses Rezept für mehr oder weniger Portionen kochen und sicher sein, dass es gelingt und schmeckt? Ruf uns einfach an, wir passen die Zubereitung gerne für dich an. Du erreichst das MAGGI KOCHSTUDIO Mo.-Fr. von 9-17 Uhr unter der Rufnummer 069/6671-2841.

  • Möhren250  g  Möhren250  g  Möhren 
  • Soja Sauce5  EL  Soja Sauce5  EL  Soja Sauce 
  • Sojabohnenkeimlinge100  g  Sojabohnenkeimlinge100  g  Sojabohnenkeimlinge 
  • Wasser2  TL  Wasser2  TL  Wasser 
  • ZwiebelZwiebel1  Zwiebel 
  • Blätterteig (tiefgefroren)1  Packung (300 g)  Blätterteig (tiefgefroren)1  Packung (300 g)  Blätterteig (tiefgefroren) 
  • Backpapier1  Stück  Backpapier1  Stück  Backpapier 
  • frische Champignons100  g  frische Champignons100  g  frische Champignons 
  • Chinakohl500  g  Chinakohl500  g  Chinakohl 
  • EiEi1  Ei 
  • Lauch100  g  Lauch100  g  Lauch 
  • THOMY Reines SonnenblumenölTHOMY Reines Sonnenblumenöl2  EL  THOMY Reines Sonnenblumenöl2  EL  THOMY Reines Sonnenblumenöl 
  • MAGGI Klare GemüsebrüheMAGGI Klare Gemüsebrühe2  TL  MAGGI Klare Gemüsebrühe2  TL  MAGGI Klare Gemüsebrühe 
Die Frische von Eiern testen

Es passiert dir bestimmt auch manchmal, dass du Eier im Kühlschrank hast, von denen du nicht mehr genau weißt wann du sie gekauft hast. Du fragst dich dann bestimmt wie man die Frische von Eiern testet. Von dem Haushaltstrick mit dem Ei im Wasserglas hast du vielleicht sogar schon gehört. Dazu legt man einfach ein Ei in ein Glas voll mit Wasser und schaut ob es untergeht oder oben schwimmt. Geht das Ei unter, ist es frisch, schwimmt es oben, sollte es nicht mehr gegessen werden. Aber weißt du auch wie dieser Trick funktioniert?

Die Lösung ist ganz einfach. Das Wasser, das sich im Hühnerei befindet, verdunstet im Laufe der Zeit, wodurch die Luftkammer im Inneren immer größer wird. Dadurch lässt sich erklären wieso ein frisches Ei am Boden des Wasserglases liegen bleibt. Ein wenige Tage altes Ei stellt sich auf, während es nach 2 bis 3 Wochen senkrecht steht und, sobald es oben schwimmt, nicht mehr verwendet werden sollte, da es verdorben sein könnte.

Zum Tipp
Dünsten

Das Dünsten ist eine der schonendsten Garmethoden, die es gibt. Dabei bleiben die wichtigen Nährstoffe in den Zutaten großteils erhalten. Für diese Zubereitungstechnik eignen sich vor allem Rezepte mit wasserreichen Lebensmitteln wie Gemüse, Obst, Fisch oder zartes Fleisch, die mit etwas Wasser angekocht und bei Siedetemperatur gegart werden. Eine Sonderform ist das Schmoren, bei dem das Gargut erst angebraten wird.​

Zum Tipp
Grüne Bohnen putzen

Ob in einem leckeren, gemischten Salat, als Zutat für Gemüse-Curry, oder in einer bunten Hackpfanne mit Reis – grüne Bohnen können zu vielen unterschiedlichen Rezepten kombiniert werden und überzeugen durch die kräftige, grüne Farbe und den einzigartigen Geschmack. Wenn dieser knackige Leckerbissen manchmal auch den Weg in deine Küche findet, fragst du dich vielleicht, wie man grüne Bohnen putzen kann. Wir, vom MAGGI Kochstudio zeigen es dir und geben hilfreiche Tipps und Tricks, damit das Säubern und Vorbereiten schnell von der Hand geht und du viel Zeit zum Genießen hast.

Zum Tipp
Pilze putzen (frisch)

Wir lieben Pilze – du auch? Ob frisch aus dem Wald, oder direkt aus dem Supermarkt, diese leckere Zutat schmeckt in den unterschiedlichsten Formen und Varianten und ist bestimmt auch in einigen deiner Rezepte zu finden. Bevor die kleinen Leckerbissen aber weiterverarbeitet werden können, müssen sie zunächst gründlich geputzt werden. Wir vom MAGGI Kochstudio zeigen dir in unserer Anleitung wie du ganz einfach frische Pilze putzen kannst.

Zum Tipp
Chinakohl vorbereiten

Der Chinakohl ist eine weit verbreitete Gemüsepflanze und hat eine lange Geschichte, denn bereits im 5. Jahrhundert gab es Rezepte für die Zubereitung des Chinakohls, der auch unter Japan- oder Pekingkohl bekannt ist. Von Jahreszeiten lässt sich der Chinakohl nicht beeindrucken, denn er ist ganzjährig verfügbar und begeistert in vielen verschiedenen Formen. Eine große Auswahl an schnellen und einfachen Rezepten findest du im MAGGI Kochstudio. Wir sagen nur, der Chinakohl hat seinen Namen nicht zu Unrecht, denn besonders in asiatischen Rezepten ist er häufig zu finden.​

Zum Tipp
Lauch vorbereiten

Lauch, oder auch Porree genannt, ist ein Gemüse, das du bestimmt des Öfteren schon im Supermarkt gesehen hast. Die Lauchstangen, die in unterschiedlichen Stärken erhältlich sind, können sehr vielseitig eingesetzt werden und geben dank ihrem zwiebelartigen Geschmack deinen Rezepten das gewisse Etwas. Du möchtest gerne Gerichte mit Lauch zubereiten, fragst dich aber wie man die Zwiebel, den weißen Schaft oder die langen hellgrünen Blätter vorbereitet und welche Teile davon man eigentlich verwenden kann? Wir, vom MAGGI Kochstudio, sagen es dir und machen dich zum Experten, was das Thema Lauch betrifft. In den folgenden Schritten beschreiben wir dir genau, wie du das Gemüse vorbereitest. Dank der genauen Anleitung steht dem Lauch-Genuss ab jetzt nichts mehr im Wege! ​

Zum Tipp

 

 

Zubereitung

Schritt 1

Schritt 2

Schritt 3

Schritt 4

Schritt 5

Schritt 6

Schritt 7

 

 

Direkteinstiege zu weiteren Themen: