MAGGI Rezeptidee fuer Süßkartoffeln mit gerösteten Kichererbsen vom Blech

Süßkartoffeln mit gerösteten Kichererbsen vom Blech

  (6)
Rezept bewerten
Deine Bewertung:

Klicke auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je höher die Anzahl, desto höher der Genuss.

Vielen Dank für deine Bewertung!

Bewertung abgeben
Info

Bewertung abgegeben!

 

0 Kommentare
  • 659.96
    kcal
  • 70.73g
    Kohlenh.
  • 13.59g
    Eiweiß
  • 35.03g
    Fett
Alle Angaben pro Portion
Chilischote

Die Chilischote ist ursprünglich in Süd- und Mittelamerika beheimatet. Sie wurde bereits lange vor der Zeit der Mayas angebaut und verzehrt. Die Chilipflanze ist somit eines der ältesten Lebensmittel Amerikas.

Mehr erfahren
Süßkartoffel

Trotz ihres Namens ist die Süßkartoffel, Weiße Kartoffel oder Batate mit der Kartoffel nur entfernt verwandt. Süßkartoffeln sind die Wurzelnknolle einer Windenart, deren Fruchtfleisch weißlich-gelb bis violett ist. Allerdings stammt die Süßkartoffel, wie die Kartoffel auch, aus Mittelamerika, wo sie von den lateinamerikanischen Hochkulturen schon vor Jahrtausenden angebaut wurde.
Heute hat sich die Süßkartoffel über die ganze Welt verbreitet und wird in beinahe allen Ländern der (Sub-)Tropen und gemäßigten Breiten angebaut, unter anderem in Spanien und Portugal. Die bei uns erhältlichen Süßkartoffeln werden zumeist aus Israel und Brasilien importiert. In Asien und Südamerika zählt die Süßkartoffel zu den Grundnahrungsmitteln.

Mehr erfahren
Sesamöl

Sesamöl ist nicht nur absolut im Trend, sondern aus der asiatischen Küche nicht mehr wegzudenken da es oft dazu verwendet wird kulinarische Gerichte zu verfeinern. Während das helle, neutrale Öl vermehrt für die Zubereitung von Gemüsegerichten und Salatdressings, sowie zum Backen verwendet wird, sorgt das würzigere, dunkle Sesamöl für den perfekten Geschmack im Asia-Wok. Na, neugierig geworden? Wir, vom MAGGI Kochstudio liefern dir alle wichtigen Tipps und Tricks rund um Herkunft, Einkauf und Aufbewahrung von Sesamöl, damit das flüssige Gold ab jetzt einen festen Platz in deinem Küchenschrank bekommt!

Mehr erfahren
Kichererbsen

Kichererbsen sind Hülsenfrüchte, die besonders von Vegetariern, Veganern und Figurbewussten gerne gegessen werden. Auch durch den Trend zur arabischen und indischen Küche erleben die Kichererbsen bei uns ihre Glanzzeit. Besonders gerne werden die Hülsenfrüchte in Südeuropa, Indien, Nordafrika, Vorderasien und den arabischen Ländern genossen – in Hummus, Eintöpfen oder Curry.

Mehr erfahren
Joghurt

Diesen cremigen, weißen Frühstücksklassiker muss man einfach lieben. Ob in Kombination mit einem leckeren Müsli oder mit Obst – mit Joghurt aus dem Becher kann man immer wieder aufs Neue genussvoll in den Tag starten. Du bist ein Fan von dem leckeren Milchprodukt und möchtest gerne mehr über Joghurt erfahren? Wir, vom MAGGI Kochstudio, haben alle wichtigen Informationen rund um den Star aus dem Kühlregal für dich zusammengefasst.

Mehr erfahren
Tomate

​​Sonnengereifte Tomaten verleihen unzähligen Gerichten ein intensives Aroma und eine sommerlich fruchtige Geschmacksnote. Die Frage, ob die Tomate Obst oder Gemüse ist, lässt sich nicht so einfach beantworten. Fest steht, dass sie in ihren Heimatländern auf eine lange Geschichte der Verwendung zurückblickt. Im Folgenden verraten wir Dir, was die Tomate zu einem besonders wertvollen Lebensmittel macht und geben Dir viele Tipps, wie Du sie in Deiner Küche am besten verwendest.​​

Mehr erfahren
Avocado

Avocado ist eine absolute Superfrucht, unglaublich lecker ist. Egal ob in Smoothies, als würzige Guacamole oder als Grundlage eines fruchtig-frischen Rezeptes aus dem MAGGI Kochstudio – Avocado ist vielseitig und passt immer! Die Rezepte gelingen sicher und sind dazu reichhaltig und ausgesprochen lecker. Ein unverzichtbarer Begleiter der Avocado ist Zitronensaft. Er verhindert das Braunwerden des Fruchtfleischs und sorgt für einen unvergleichlichen Geschmack. Wir vom MAGGI Kochstudio haben für dich alle Infos zur Avocado auf einen Blick! Erfahre jetzt mehr!​

Mehr erfahren

 

 

Zutaten für 4  Portionen

Ansicht
Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln

Es gibt wohl nur wenige Rezepte, die so einfach und schnell in der Zubereitung sind wie Bratkartoffeln. So einfach dieses Gericht auch ist, gibt es dennoch mindestens so viele verschiedene Tipps und Tricks für die Herstellung wie es Kartoffelsorten gibt. Wir zeigen dir ein Rezept für Bratkartoffeln, das die beliebte Knolle einfach und unkompliziert in den goldbraunen Leckerbissen verwandelt. ​Die Kartoffel ist hierzulande eine beliebte Beilage und wird beliebig kombiniert. So sind Bratkartoffeln gern gesehene Tellernachbarn von Fleisch oder Fisch. Außerdem harmonieren Kartoffeln sehr gut mit anderem Gemüse wie zum Beispiel Paprika.

Zum Tipp
Frische Chilischoten vorbereiten

Viele von uns lieben scharfe Gerichte - was passt da besser dazu als eine frische Chilischote? Ob thailändisch, mexikanisch oder indisch, feurige Gerichte sind sehr beliebt. Der Ursprung der Chilischote liegt in Mittel-und Südamerika. Die weißen Kerne im Inneren sind es, die der Chilischote ihre Schärfe verleihen. Die "Schärfe" der Chilis wird in Schärfegraden (von 0 bis 10) gemessen. Chilis gibt es in vielen verschiedenen Sorten und Varianten im Supermarkt. Man kann sie frisch, eingelegt, getrocknet, oder auch als Pulver kaufen. Wenn man dünne, frische Chilis zu Hause trocknen möchte, dauert das ca. 4-6 Wochen. Du bist ein Fan von Chili und möchtest gerne wissen, wie man frische Chilischoten richtig vorbereitet? Dann bist du hier genau richtig, denn in der nachfolgenden Anleitung zeigen wir dir wie’s geht:​

Zum Tipp
Avocado zubereiten

Zunächst mit einem scharfen Messer die Avocado an der langen Seite am Kern entlang rundherum einschneiden. Anschließend die Avocado in beide Hände nehmen und die zwei Hälften in entgegengesetzter Richtung zueinander drehen, so dass sie sich voneinander lösen.​

Zum Tipp
Fleisch kurzbraten

Das Kurzbraten ist eine Zubereitungsart, die sich zwar hervorragend für Rindfleisch, aber darüber hinaus auch für verschiedene Fleischarten eignet. Kurzbraten bedeutet, das Gargut unter großer Hitze in Fett auf beiden Seiten nur ein paar Minuten kurz anzubraten und dann bei mittlerer Hitze weiter zu braten. Du würdest ein Rezept mit dieser Bratmethode gerne mal ausprobieren? Dann zeigt dir das MAGGI Kochstudio jetzt, wie es funktioniert. So gelingt es dir garantiert. ​

Zum Tipp

 

 

Zubereitung

Schritt 1

Schritt 2

Schritt 3

Schritt 4

Schritt 5

Schritt 6

Schritt 7

 

 

Direkteinstiege zu weiteren Themen:

Wir freuen uns über deine Meinung
Kommentar schreiben
4000 Zeichen verfügbar / 4000
Wir freuen uns auf deine Kommentare, bitten jedoch darum, folgende Verhaltensregeln zu beachten:

1. Wir schätzen einen respektvollen Umgang. Beleidigende Kommentare und Beschimpfungen werden entfernt. Über konstruktive Kritik hingegen freuen wir uns sehr.
2. Tipps, Anregungen und Austausch auf MAGGI.de stehen im Vordergrund. Diskussionen zu anderen Themen, Werbung sowie kommerzielle Inhalte werden entfernt.

MAGGI übernimmt keine Haftung und Verantwortung für von Nutzern eingestellte Kommentare oder Verlinkungen.
Unser Moderationsteam ist in der Regel werktags von 9-18 Uhr für dich da.
Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Deine Einwilligung kann jederzeit durch eine E-Mail an verbraucherservice@de.nestle.com widerrufen werden. Damit wir dir Informationen zukommen lassen können, die für dich interessant sind, werden deine Daten für die Dauer der Einwilligung mit den von dir ggf. früher oder zukünftig erfassten Daten zusammen gespeichert.
Sicherheitsabfrage

Wir wollen an dieser Stelle wirklich deine persönliche Bewertung anzeigen. Um künftig zu verhindern, dass automatische Bewertungssysteme diese verfälschen, haben wir einen Captcha eingebaut. Vielen Dank für dein Verständnis.

* diese Angaben sind verpflichtend
(0) Kommentare zu diesem Rezept

Die Inhalte unserer Webseiten sind auch als Accelerated Mobile Pages (AMP)-Version verfügbar. Wenn du unsere Webseiten besuchst, z.B. mit deinem Smartphone oder Tablet, ist es möglich, dass die Seiten aus dem Zwischenspeicher von Drittanbietern wie z.B. Google ausgeliefert werden. Google wird den Quelltext unserer Seite nicht verändern. Allerdings haben wir keinen Einfluss auf die Datenverarbeitung im Hinblick auf deine IP-Adresse durch Google.