Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Fleisch Abendessen Frühling

Kalbsgeschnetzeltes mit Spargel und Brokkoli

2
30 Min
Mittel
Susanne Maggi Kochstudio Expertin
Ein Rezept für die ganzen Familie zartes Kalbsgeschnetzeltes mit grünem Spargel und knackigem Brokkoli. Mit einer cremigen Sauce wird dieses Gericht zum neuen Klassiker, nicht nur im Frühling.

Zutaten

-
4Portionen
+

Dieses Gericht wurde für 4 Portionen optimiert. Menge und Zeiten müssen eventuell variiert werden. Hier findest du weitere Informationen zu angepassten Portionsgrößen: Tipps & Tricks

300 g
Brokkoli, tiefgefroren
500 g
Kalbsgeschnetzeltes
500 g
grüner SpargelHiermit geht’s auch
3 Stängel
Liebstöckel
40 g
Butter
250 ml
Wasser
200 ml
Schlagsahne
100 ml
Sekt
2 EL
Crème fraîche

Unsere besten Tipps & Tricks bei angepassten Portionsgrößen

Wenn die Mengen vergrößert werden, verlängert sich eventuell die Garzeit! Lieber einmal mehr nachschauen. Wasser & Gewürze etwas sparsamer einsetzen und lieber später mehr dazu geben. Und gesunder Menschenverstand: 1,8 Eier machen natürlich keinen Sinn :)

Zutaten exportieren

Wähle aus der Zutatenliste welche Zutaten du exportieren möchtest und wähle dann kopieren, um die Zutaten in deine Zwischenablage zu kopieren.

Zutaten kopieren
Zutat(en) wurde(n) in deine Zwischenablage kopiert.

Nährwerte anzeigen

Energie
577,62 Kilocalories
Protein
35,62 Grams
Kohlenhydrate
19,60 Grams
Fette
38,00 Grams
Alle Angaben pro Portion
Lass uns kochen

Zubereitung

30 Minuten
Schritt 1
8 Min
Brokkoli auftauen lassen. Kalbsgeschnetzeltes trocken tupfen. Spargel waschen, evtl. das untere Drittel schälen und schräg in ca. 1,5 cm breite Stücke schneiden. Liebstöckel waschen, trocken schütteln und hacken.
Schritt 2
9 Min
In einer Pfanne Butter heiß werden lassen. Die Spargelstücke bei geringer Wärmezufuhr 6-8 Min. braten. Herausnehmen und warm stellen.
Schritt 3
3 Min
Kalbsgeschnetzeltes in die Pfanne geben und ca. 2 Min. anbraten. Herausnehmen und ebenfalls zur Seite stellen.
Schritt 4
10 Min
Wasser in die Pfanne gießen. Den Brokkoli darin ca. 3 Min. bei geringer Wärmezufuhr kochen lassen. Sahne und Sekt zugießen. Maggi Fix für Geschnetzeltes "Zürcher Art" einrühren. Crème fraîche unterrühren. Kalbfleisch und Liebstöckel zugeben und heiß werden lassen. Das Geschnetzelte auf Teller verteilen. Spargelstücke darüber geben und servieren. Dazu passen Spätzle oder Bandnudeln.
Kalbsgeschnetzeltes mit Spargel und Brokkoli

Schritt 1 von 4

Zutaten: grüner Spargel, Liebstöckel, Kalbsgeschnetzeltes, Brokkoli, tiefgefroren

Brokkoli auftauen lassen. Kalbsgeschnetzeltes trocken tupfen. Spargel waschen, evtl. das untere Drittel schälen und schräg in ca. 1,5 cm breite Stücke schneiden. Liebstöckel waschen, trocken schütteln und hacken.

Kalbsgeschnetzeltes mit Spargel und Brokkoli

Schritt 2 von 4

Zutaten: grüner Spargel, Butter

In einer Pfanne Butter heiß werden lassen. Die Spargelstücke bei geringer Wärmezufuhr 6-8 Min. braten. Herausnehmen und warm stellen.

Kalbsgeschnetzeltes mit Spargel und Brokkoli

Schritt 3 von 4

Zutaten: Kalbsgeschnetzeltes

Kalbsgeschnetzeltes in die Pfanne geben und ca. 2 Min. anbraten. Herausnehmen und ebenfalls zur Seite stellen.

Kalbsgeschnetzeltes mit Spargel und Brokkoli

Schritt 4 von 4

Zutaten: Liebstöckel, Crème fraîche, Sekt, Wasser, Kalbsgeschnetzeltes, Schlagsahne, Maggi Fix für Geschnetzeltes Zürcher Art

Wasser in die Pfanne gießen. Den Brokkoli darin ca. 3 Min. bei geringer Wärmezufuhr kochen lassen. Sahne und Sekt zugießen. Maggi Fix für Geschnetzeltes "Zürcher Art" einrühren. Crème fraîche unterrühren. Kalbfleisch und Liebstöckel zugeben und heiß werden lassen. Das Geschnetzelte auf Teller verteilen. Spargelstücke darüber geben und servieren. Dazu passen Spätzle oder Bandnudeln.

Rezept als PDF
Herunterladen
Danke für deine Bewertung!
Wir freuen uns über deine Bewertung!

Du hast dieses Rezept bewertet.

Klick auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je mehr desto leckerer.

Absenden
Asset 10

Kommentare 0

0/4000
Bitte gib nur gültige Namen ein
*Diese Angaben sind verpflichtend. Bitte nutze aus datenschutzrechtlichen Gründen nur deinen Vornamen oder einen Spitznamen.