MAGGI Rezeptidee fuer Backesgrumbeere

Backesgrumbeere

Eines von vielen regionalen Kochrezepten von MAGGI – Backesgrumbeere. Das ist ein herzhaftes Gericht aus Reinhessen mit Kartoffeln, Schweinefleisch und Wein. Nelken geben zudem einen ganz besonderen Geschmack. Probiere es aus.
  (14)
Rezept bewerten
Deine Bewertung:

Klicke auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je höher die Anzahl, desto höher der Genuss.

Vielen Dank für deine Bewertung!

Bewertung abgeben
Info

Bewertung abgegeben!

 

  • 727.52
    kcal
  • 47.38g
    Kohlenh.
  • 35.8g
    Eiweiß
  • 40.15g
    Fett
Alle Angaben pro Portion
Schweinefleisch

Was schmeckt zu einem feierlichen Anlass oder zum Sonntagsessen besser als ein leckerer, saftiger Schweinebraten? Für diejenigen, die bei der nächsten Gelegenheit gerne selbst ein Rezept mit Schweinefleisch​ ausprobieren möchten, haben wir, vom MAGGI Kochstudio, die wichtigsten Tipps und Tricks rund um den zarten Leckerbissen zusammengestellt. ​

Mehr erfahren
Sahne

Lässt man Rohmilch längere Zeit stehen, setzt sich das Milchfett als dicke Rahmschicht an der Oberfläche ab. Schneller geht das in Molkereien heute mit speziellen Milchzentrifugen. Zum Einstellen des Fettgehalts wird anschließend dem abgetrennten Rahm erneut entrahmte Milch untergemischt, bis die gewünschte Fettstufe der Sahne erreicht ist.

Wie Milch wird auch Sahne wärmebehandelt, um sie zu entkeimen und länger haltbar zu machen. Schlagsahne (Schlagrahm) hat einen Fettgehalt von mindestens 30 Prozent. Der gesetzlich vorgeschriebene hohe Fettgehalt garantiert, dass sie sich gut schlagen lässt. Generell gilt: je mehr Fett, desto fester der Schaum. Schlagsahne eignet sich zur Verwendung in Cremes und Desserts, für Torten, Saucen und Suppen. Eine Portion Sahne aus 50 ml Schlagsahne enthält 15 g Fett und rund 150 Kilokalorien.

Mehr erfahren

 

 

Zutaten für 8 Portionen

Ansicht
  • Maggi Brühwürfel, 40 gMaggi Brühwürfel, 40 gMaggi Brühwürfel, 40 g2  Maggi Brühwürfel, 40 g 
  • Maggi Würzmischung 1, für gebratenes Fleisch, 78 g Maggi Würzmischung 1, für gebratenes Fleisch, 78 g 2  EL (gehäuft)  Maggi Würzmischung 1, für gebratenes Fleisch, 78 g 2  EL (gehäuft)  Maggi Würzmischung 1, für gebratenes Fleisch, 78 g  
  • festkochende Kartoffeln2  kg  festkochende Kartoffeln2  kg  festkochende Kartoffeln 
  • LorbeerblätterLorbeerblätter4  Lorbeerblätter 
  • NelkenNelken3  Nelken 
  • Schlagsahne250  ml  Schlagsahne250  ml  Schlagsahne 
  • Schweinekamm1  kg  Schweinekamm1  kg  Schweinekamm 
  • Speck (durchwachsen u. geräuchert)300  g  Speck (durchwachsen u. geräuchert)300  g  Speck (durchwachsen u. geräuchert) 
  • Weißwein400  ml  Weißwein400  ml  Weißwein 
  • ZwiebelZwiebel1  Zwiebel 
Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln

Es gibt wohl nur wenige Rezepte, die so einfach und schnell in der Zubereitung sind wie Bratkartoffeln, aber dennoch gibt es mindestens so viele verschiedene Tipps und Tricks für die Zubereitung wie es Kartoffelsorten gibt. Wir zeigen dir Rezept für Bratkartoffeln, wie einfach und vor allem unkompliziert du eine Kartoffel zu den goldbraunen Leckerbissen verwandeln kannst, die wir alle so lieben. Bratkartoffeln sind gern gesehene Tellernachbarn von Fleisch oder Fisch. Außerdem harmonieren Kartoffeln sehr gut mit anderem Gemüse wie zum Beispiel Paprika.

Zum Tipp
Reduzieren

Saucen sind das A und O, wenn es darum geht ein leckeres Rezept zuzubereiten. Ob Fond, Sahne, oder Gemüsebrühe​ – all diese flüssigen Saucen können reduziert werden, damit das Aroma und der Geschmack noch intensiver werden und die restlichen Zutaten perfekt ergänzen. Wie das Reduzieren funktioniert? Wir, vom MAGGI Kochstudio zeigen es dir!

Unter Reduzieren von Saucen versteht man, dass die in der Sauce enthaltene Flüssigkeit verdampft, eingekocht bzw. reduziert wird und so die Aromen der Sauce intensiver zum Vorschein kommen. Reduzieren oder auch Einkochen ist eine Technik, bei der eine Saucenbasis ganz einfach im offenen Topf gekocht wird damit sich der Geschmack konzentriert und die Sauce die gewünschte Konsistenz erreicht. Reduzieren eignet sich perfekt für Brat- oder Rotweinsaucen, sowie für Suppen verschiedenster Art. ​

Zum Tipp

 

 

Zubereitung

Schritt 1

Schritt 2

Schritt 3

Schritt 4

 

 

Direkteinstiege zu weiteren Themen: