Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Unter 300 kcal Abendessen Grillen

Kimchi - koreanischer Chinakohl

6
42 Min
Mittel
Sandra Maggi Kochstudio Expertin
Die beliebte Beilage passt zu vielen asiatischen Reis- und Fleischgerichten, sowie zu Suppen. Pepp deine Küche auf, mit unserem scharfen Rezept.

Zutaten

-
8 Portionen
+

Dieses Gericht wurde für 8 Portionen optimiert. Menge und Zeiten müssen eventuell variiert werden. Hier findest du weitere Informationen zu angepassten Portionsgrößen: Tipps & Tricks

1 kg
Chinakohl
20 g
Salz
200 ml
Wasser
3 EL
Weizenmehl
3 EL
brauner Zucker
80 g
Frühlingszwiebeln
150 g
Rettich
90 g
Karotten
8 
Knoblauchzehe(n)
3 cm
Ingwer
30 ml
Teriyaki Sauce
5 g
Chilipulver
15 g
Paprikapulver edelsüß

Unsere besten Tipps & Tricks bei angepassten Portionsgrößen

Wenn die Mengen vergrößert werden, verlängert sich eventuell die Garzeit! Lieber einmal mehr nachschauen. Wasser & Gewürze etwas sparsamer einsetzen und lieber später mehr dazu geben. Und gesunder Menschenverstand: 1,8 Eier machen natürlich keinen Sinn :)

Zutaten exportieren

Wähle aus der Zutatenliste welche Zutaten du exportieren möchtest und wähle dann kopieren, um die Zutaten in deine Zwischenablage zu kopieren.

Zutaten kopieren
Zutat(en) wurde(n) in deine Zwischenablage kopiert.

Nährwerte anzeigen

Kohlenhydrate
18 g
Energie
100 kcal
Protein
4 g
Fette
1 g
Alle Angaben pro Portion
Lass uns kochen

Zubereitung

42 Minuten
Schritt 1
5 Min
Chinakohl waschen und vierteln. Den Strunk nicht herausschneiden, sodass die Blätter zusammen halten. Salz auf dem Kohl verteilen und leicht in die Blätter einreiben. Den Kohl in eine Schüssel legen und ca. 2 Std. ruhen lassen. Zwischendurch den Kohl drehen, damit die Flüssigkeit besser herauslaufen kann.
Schritt 2
5 Min
Wasser mit Weizenmehl verrühren und aufkochen lassen. Maggi Gemüse Brühe und Zucker zugeben und gründlich verrühren.
Schritt 3
6 Min
Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Rettich und Karotten putzen, waschen, schälen und in dünne Stifte schneiden.
Schritt 4
5 Min
Knoblauchzehe(n) und Ingwer schälen. Beides in einen Mixer geben und zu einer Paste verarbeiten.
Schritt 5
8 Min
Teriyaki Sauce, Chilipulver, Paprikapulver zugeben und vermengen. Die Paste anschließend in die Wasser-Mehl-Mischung einrühren. Frühlingszwiebeln, Karotten und Rettich mit der Marinade vermengen.
Schritt 6
8 Min
Den Chinakohl unter fließendem Wasser waschen und gut abtropfen lassen. Die Chinakohlviertel nochmals halbieren und ebenfalls mit der Marinade mischen. Dabei gründlich vermengen, damit jedes Blatt gewürzt wird.
Schritt 7
5 Min
Das Gemüse anschließend in ein sauberes, heiß ausgespültes Glas geben und verschließen. Da das Kimchi gärt, etwas Platz im Glas lassen. Das Kimchi ist im Kühlschrank ca. 3 Monate haltbar. Umso länger es gelagert wird, umso saurer wird der Geschmack.
Kimchi - koreanischer Chinakohl

Schritt 1 von 7

Zutaten: Chinakohl, Salz

Chinakohl waschen und vierteln. Den Strunk nicht herausschneiden, sodass die Blätter zusammen halten. Salz auf dem Kohl verteilen und leicht in die Blätter einreiben. Den Kohl in eine Schüssel legen und ca. 2 Std. ruhen lassen. Zwischendurch den Kohl drehen, damit die Flüssigkeit besser herauslaufen kann.

Kimchi - koreanischer Chinakohl

Schritt 2 von 7

Zutaten: Wasser, Weizenmehl, Maggi Gemüse Brühe, Glas, brauner Zucker

Wasser mit Weizenmehl verrühren und aufkochen lassen. Maggi Gemüse Brühe und Zucker zugeben und gründlich verrühren.

Kimchi - koreanischer Chinakohl

Schritt 3 von 7

Zutaten: Frühlingszwiebeln, Rettich, Karotten

Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Rettich und Karotten putzen, waschen, schälen und in dünne Stifte schneiden.

Kimchi - koreanischer Chinakohl

Schritt 4 von 7

Zutaten: Knoblauchzehe(n), Ingwer

Knoblauchzehe(n) und Ingwer schälen. Beides in einen Mixer geben und zu einer Paste verarbeiten.

Kimchi - koreanischer Chinakohl

Schritt 5 von 7

Zutaten: Teriyaki Sauce, Chilipulver, Paprikapulver edelsüß

Teriyaki Sauce, Chilipulver, Paprikapulver zugeben und vermengen. Die Paste anschließend in die Wasser-Mehl-Mischung einrühren. Frühlingszwiebeln, Karotten und Rettich mit der Marinade vermengen.

Kimchi - koreanischer Chinakohl

Schritt 6 von 7

Zutaten: Chinakohl

Den Chinakohl unter fließendem Wasser waschen und gut abtropfen lassen. Die Chinakohlviertel nochmals halbieren und ebenfalls mit der Marinade mischen. Dabei gründlich vermengen, damit jedes Blatt gewürzt wird.

Kimchi - koreanischer Chinakohl

Schritt 7 von 7

Das Gemüse anschließend in ein sauberes, heiß ausgespültes Glas geben und verschließen. Da das Kimchi gärt, etwas Platz im Glas lassen. Das Kimchi ist im Kühlschrank ca. 3 Monate haltbar. Umso länger es gelagert wird, umso saurer wird der Geschmack.

Rezept als PDF
Herunterladen
Teil's mit Freunden

Teilen-Funktion aktivieren

Die folgende Funktion ist nicht Teil der Website der MAGGI GmbH. Bitte beachte, dass mit der Bestätigung des Dialogs Daten von dir an sämtliche in unsere Website integrierten Social Plugin-Anbieter und AddThis LLC ( (siehe hierzu den Punkt Werden auf unseren Websites Social Plugins verwendet? in unseren Datenschutzbedingungen) übermittelt werden können. Um welche Daten zu welchem Zweck es sich handelt, kannst du den Datenschutzbedingungen des jeweiligen Anbieters auf deren Website entnehmen. Mit der Bestätigung des Dialogs erklärst du dich mit dieser Datenübermittlung einverstanden. Wenn Du diese Seite teilen möchtest, dann klicke bitte im Anschluss nochmal auf das jeweilige Icon.

Danke für deine Bewertung!
Wir freuen uns über deine Bewertung!

Du hast dieses Rezept bewertet.

Klick auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je mehr desto leckerer.

Absenden
Asset 10

Kommentare 1

0/4000
Bitte gib nur gültige Namen ein
*Diese Angaben sind verpflichtend. Bitte nutze aus datenschutzrechtlichen Gründen nur deinen Vornamen oder einen Spitznamen.
C Connie
Uhr

Ich vertrage keine Fischsauce, was kann ich als Alternative nehmen?

MKS Expert
Uhr
Expert

Hallo Conny, du kannst stattdessen auch Sojasauce verwenden :-). Viel Spaß beim Ausprobieren. Liebe Grüße

Mehr Kommentare laden