MAGGI Rezeptidee fuer Beeren-Pfannkuchen

Beeren-Pfannkuchen

Reine Gaumenfreude für jedermann! Die einfach zuzubereitenden Pfannkuchen werden hier mit frischen Himbeeren und leckeren Heidelbeeren verfeinert. Sie können als Frühstück dienen oder als Dessert.
  (84)
Rezept bewerten
Deine Bewertung:

Klicke auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je höher die Anzahl, desto höher der Genuss.

Vielen Dank für deine Bewertung!

Bewertung abgeben
Info

Bewertung abgegeben!

 

  • 98.64
    kcal
  • 16.51g
    Kohlenh.
  • 2.57g
    Eiweiß
  • 2.2g
    Fett
Alle Angaben pro Stück
Rapsöl

Du verwendest Rapsöl häufig zum Kochen? weißt aber eigentlich nicht viel über das flüssige Fett? Wir, vom MAGGI Kochstudio, haben die wichtigsten Fakten über Rapsöl für dich zusammengefasst, damit du ab jetzt immer genau weißt wofür du es am besten verwenden kannst, um tolle Gerichte zuzubereiten.

Mehr erfahren
Mehl

Ob Nudeln, Pizza oder Brot – Mehl befindet sich in fast all unseren Lieblingsspeisen. Du möchtest gern mehr über das gemahlene Getreide erfahren? Wir, vom MAGGI Kochstudio haben die wichtigsten Informationen über den weißen Alleskönner für dich zusammengefasst.

Mehl entsteht, wenn Getreidekörner gemahlen werden. Dabei durchläuft das Korn mehrere Zerkleinerungsstufen, durch wiederholtes Mahlen und Sieben wird der Mehlkörper von den Schalen gelöst. Helles Mehl ohne oder fast ohne Schalenanteil hat einen hohen Mehlkörperanteil. Dunkles Mehl enthält auch die dunkleren Randschichten des Korns und somit mehr Nährstoffe und Ballaststoffe (siehe Inhaltsstoffe). Für Vollkornmehl wird das Getreide nur von den Spelzen (Strohhülsen) befreit, gereinigt und dann gemahlen. Es enthält alle wertvollen Bestandteile des vollen Korns.

Mehr erfahren
Himbeere

Die roten Beeren erinnern an das Picknick im Sommer und schmecken in Kombination mit Joghurt oder süßen Desserts einfach köstlich. Du bist Beeren-Liebhaber und möchtest gerne etwas über Herkunft und Inhaltsstoffe der leckeren Früchte erfahren? Wir, vom MAGGI Kochstudio, bieten dir all diese Informationen und noch viel mehr. Hier haben wir alle wichtigen Tipps und Tricks für dich, die du für die anstehende Beerensaison brauchst.

Mehr erfahren
Heidelbeere

Die leckeren, blauen Beeren sind besonders beliebt zum Müsli am Morgen oder zu süßen Desserts. Sie werden häufig zum Backen verwendet oder in Form von Marmelade aufs Frühstücksbrot geschmiert. Ganz nach dem Motto "klein aber fein" sehen Heidelbeeren nicht nur farblich toll aus, sondern überzeugen auch durch ihren tollen Geschmack und die gesunden Inhaltsstoffe. Du möchtest mehr darüber erfahren? Wir, vom MAGGI Kochstudio, haben alle wichtigen Informationen über Heidelbeeren für dich zusammengefasst.

Mehr erfahren
Eier

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten und wertvolle Nährstoffe – das Ei hat in der Küche einiges zu bieten.

Mehr erfahren

 

 

Zutaten für 12 Stück

Ansicht
  • Mineralwasser (mit Kohlensäure) 1  EL  Mineralwasser (mit Kohlensäure) 1  EL  Mineralwasser (mit Kohlensäure)  
  • Puderzucker (gesiebt)10  g  Puderzucker (gesiebt)10  g  Puderzucker (gesiebt) 
  • Zucker90  g  Zucker90  g  Zucker 
  • EierEierEier 
  • Heidelbeeren200  g  Heidelbeeren200  g  Heidelbeeren 
  • Himbeeren150  g  Himbeeren150  g  Himbeeren 
  • Mehl100  g  Mehl100  g  Mehl 
  • Milch (1,5% Fett)100  ml  Milch (1,5% Fett)100  ml  Milch (1,5% Fett) 
  • THOMY Reines RapsölTHOMY Reines Rapsöl1  EL  THOMY Reines Rapsöl1  EL  THOMY Reines Rapsöl 
Himbeeren einfrieren

Himbeeren sind ein echter Genuss. Vor allem im Sommer schmecken die saftigen Beeren zu verschiedenen Desserts oder als Snack für zwischendurch einfach köstlich! Die saftige, rote Farbe und der tolle, fruchtige Geschmack machen Lust auf mehr und versüßen einem jedes Mal aufs Neue den Tag. Du hast Lust auf Himbeeren, hast aber gerade keine von den Beeren zu Hause? Wir, vom MAGGI Kochstudio, zeigen dir, wie du jederzeit darauf zurückgreifen und immer mal wieder von den köstlichen Beeren naschen kannst.

Zum Tipp
Eischnee schlagen

In​ vielen Gerichten und Desserts darf Eischnee nicht als Zutat fehlen, damit diese zu einem luftigen​ Genuss werden. Wir, vom MAGGI Kochstudio, haben eine genaue Anleitung für dich zusammengestellt, mit deren Hilfe du zum Eischnee-Experten wirst!

Eischnee ist aufgeschlagenes Eiklar. Der fertig geschlagene Eischnee hat in etwa viermal so viel Volumen wie das Eiklar. Du bist neugierig geworden und möchtest wissen wie die Zubereitung funktioniert? Dann bist du hier genau richtig! Denn wir, aus dem MAGGI Kochstudio, zeigen dir wie’s geht.​​

​Tipp: Das ​Eiklar von sehr frischen Eiern lässt sich nur sehr schwer zu Schnee schlagen.​​

Zum Tipp
Grün- und Schwarzkohl vorbereiten

Grünkohl und Schwarzkohl werden oft als Superfoods bezeichnet. Voll von Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen, Aminosäuren und sekundären Pflanzenstoffen sind die zwei Kohlsorten einfach unschlagbar. Grün-und Schwarzkohl sind perfekt für Eintöpfe oder als Beilage zu Fisch oder Fleisch geeignet. Ob als Grünkohl Norddeutscher Art, in einer deftigen Grünkohlsuppe mit Speck oder als Zutat für leckeren Grünkohl aus dem Wok – diese Kohlsorten haben es in sich und verleihen deinen Gerichten das gewisse Etwas.

Du würdest das gesunde Gemüse gern zum Kochen verwenden, bist dir aber nicht sicher wie man die Kohlsorten richtig zubereitet? Wir, vom MAGGI Kochstudio, haben eine genaue Anleitung für dich, mit der die Zubereitung gelingsicher ist und dein Kohl-Gericht zum Volltreffer wird.

Zum Tipp
Die Frische von Eiern testen

Es passiert dir bestimmt auch manchmal, dass du Eier im Kühlschrank hast, von denen du nicht mehr genau weißt wann du sie gekauft hast. Du fragst dich dann bestimmt wie man die Frische von Eiern testet. Von dem Haushaltstrick mit dem Ei im Wasserglas hast du vielleicht sogar schon gehört. Dazu legt man einfach ein Ei in ein Glas voll mit Wasser und schaut ob es untergeht oder oben schwimmt. Geht das Ei unter, ist es frisch, schwimmt es oben, sollte es nicht mehr gegessen werden. Aber weißt du auch wie dieser Trick funktioniert?

Die Lösung ist ganz einfach. Das Wasser, das sich im Hühnerei befindet, verdunstet im Laufe der Zeit, wodurch die Luftkammer im Inneren immer größer wird. Dadurch lässt sich erklären wieso ein frisches Ei am Boden des Wasserglases liegen bleibt. Ein wenige Tage altes Ei stellt sich auf, während es nach 2 bis 3 Wochen senkrecht steht und, sobald es oben schwimmt, nicht mehr verwendet werden sollte, da es verdorben sein könnte.

Zum Tipp

 

 

Zubereitung

Schritt 1

Schritt 2

Schritt 3

Schritt 4