MAGGI Rezeptidee fuer Ragout fin Chasseur

Ragout fin Chasseur

Mit diesem Rezept der Kochprofis wird es dir gelingen, ein Ragout fin Chasseur wie im Restaurant zu zaubern. Du wirst begeistert sein! Folge einfach unserer Anleitung.
  (2)
Rezept bewerten
Deine Bewertung:

Klicke auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je höher die Anzahl, desto höher der Genuss.

Vielen Dank für deine Bewertung!

Bewertung abgeben
Info

Bewertung abgegeben!

 

  • 398.09
    kcal
  • 15.82g
    Kohlenh.
  • 29.67g
    Eiweiß
  • 23.9g
    Fett
Alle Angaben pro Portion
Sahne

Lässt man Rohmilch längere Zeit stehen, setzt sich das Milchfett als dicke Rahmschicht an der Oberfläche ab. Schneller geht das in Molkereien heute mit speziellen Milchzentrifugen. Zum Einstellen des Fettgehalts wird anschließend dem abgetrennten Rahm erneut entrahmte Milch untergemischt, bis die gewünschte Fettstufe der Sahne erreicht ist.

Wie Milch wird auch Sahne wärmebehandelt, um sie zu entkeimen und länger haltbar zu machen. Schlagsahne (Schlagrahm) hat einen Fettgehalt von mindestens 30 Prozent. Der gesetzlich vorgeschriebene hohe Fettgehalt garantiert, dass sie sich gut schlagen lässt. Generell gilt: je mehr Fett, desto fester der Schaum. Schlagsahne eignet sich zur Verwendung in Cremes und Desserts, für Torten, Saucen und Suppen. Eine Portion Sahne aus 50 ml Schlagsahne enthält 15 g Fett und rund 150 Kilokalorien.

Mehr erfahren
Butter

Herrlich cremige Butter ist so gut wie auf jedem Frühstückstisch zu finden und schmeckt in Kombination mit Honig oder Marmelade zu Brot einfach unwiderstehlich. Der streichzarte Genuss wird außerdem zum Backen und Kochen verwendet und gibt unseren Rezepten einen besonderen Geschmack. Du möchtest gerne wissen, wie Butter eigentlich hergestellt wird und welche verschiedenen Buttersorten es gibt? Wir, vom MAGGI Kochstudio, liefern dir alle wichtigen Informationen über die cremige Versuchung.

Mehr erfahren
Pasteten und Terrinen

Die feingewürzten, in einer Teighülle gebackenen Gerichte aus Fleisch, Wild, Geflügel oder Fisch werden heute meist zu besonderen Anlässen zubereitet – auch in Deutschland. Als Terrine wird dabei eine Variante der Pastete bezeichnet, die ohne Teig zubereitet wird. Mit Hilfe der Tipps aus dem MAGGI Kochstudio kannst du Rezepte für leckere Pasteten und Terrinen ganz einfach und im Handumdrehen zubereiten.

Mehr erfahren

 

 

Zutaten für 4 Portionen

Ansicht
  • Maggi Würzmischung 2, für Gemüse & helle Saucen, 78 gMaggi Würzmischung 2, für Gemüse & helle Saucen, 78 gMaggi Würzmischung 2, für Gemüse & helle Saucen, 78 gMaggi Würzmischung 2, für Gemüse & helle Saucen, 78 g 
  • MAGGI fix & frisch Rahm GeschnetzeltesMAGGI fix & frisch Rahm Geschnetzeltes1  Beutel  MAGGI fix & frisch Rahm Geschnetzeltes1  Beutel  MAGGI fix & frisch Rahm Geschnetzeltes 
  • Blätterteig-PastetenBlätterteig-Pasteten4  Blätterteig-Pasteten 
  • Butter2  EL  Butter2  EL  Butter 
  • braune Champignons200  g  braune Champignons200  g  braune Champignons 
  • Hähnchenbrustfilet400  g  Hähnchenbrustfilet400  g  Hähnchenbrustfilet 
  • Petersilie (gehackt)1  EL  Petersilie (gehackt)1  EL  Petersilie (gehackt) 
  • Zitronensaft2  TL  Zitronensaft2  TL  Zitronensaft 
  • Schlagsahne4  EL  Schlagsahne4  EL  Schlagsahne 
  • Wasser300  ml  Wasser300  ml  Wasser 
  • Worcester-Soße1  TL  Worcester-Soße1  TL  Worcester-Soße 
Kochen

Du bist Anfänger in der Küche und möchtest gerne die Grundlagen der Kochkunst lernen? Dann ist das Kochen wohl der meist genutzte und wichtigste Schritt um erste, tolle Gerichte zuzubereiten. Die Technik für die Zubereitung von verschiedenen Speisen ist ganz einfach und du hast im Handumdrehen leckere Rezepte, mit denen du Familie und Freunde überraschen kannst.

Unter dem Begriff "Kochen"​ versteht man im engeren Sinn das Erhitzen einer Flüssigkeit bis zum Siedepunkt. Außerdem natürlich das Zubereiten von Lebensmitteln, wie beispielsweise Nudeln oder Reis. Wenn's mal schnell gehen soll oder wenn du Gäste zu Besuch hast, sind einfache Gerichte mit Nudeln oder Reis am praktischsten und schmecken einfach immer lecker.

Zum Tipp
Dünsten

Es gibt bekanntlich verschiedene Kochtechniken, mit denen man Gerichte zubereiten kann. Das Dünsten ist neben dem Anbraten eine der beliebtesten Methoden, bei der die Zutaten schonend zubereitet werden. Du liebst gedünstetes Gemüse und möchtest die Technik selbst ausprobieren? Oder dünstest du deine Zutaten bereits und fragst dich, ob du es richtig machst? Wir, vom MAGGI Kochstudio, haben einige Tipps & Tricks für dich zusammengestellt, damit deine gedünsteten Zutaten ab jetzt noch besser schmecken!

Zum Tipp
Pilze putzen (frisch)

Wir lieben Pilze – du auch? Ob frisch aus dem Wald, oder direkt aus dem Supermarkt, diese leckere Zutat schmeckt in den unterschiedlichsten Formen und Varianten und ist bestimmt auch in einigen deiner Rezepte zu finden. Bevor die kleinen Leckerbissen aber weiterverarbeitet werden können, müssen sie zunächst gründlich geputzt werden. Wir vom MAGGI Kochstudio zeigen dir in unserer Anleitung wie du ganz einfach frische Pilze putzen kannst.

Zum Tipp
Fleisch kurzbraten

Das Kurzbraten ist eine Zubereitungsart, die für verschiedene Fleischarten verwendet werden kann. Kurzbraten bedeutet, das Gargut unter großer Hitze in Fett auf beiden Seiten kurz anzubraten und dann bei mittlerer Hitze weiterzubraten. Du würdest ein Rezept mit dieser Bratmethode gerne mal ausprobieren, aber bist nicht sicher wie man es macht? Dann zeigt dir das MAGGI Kochstudio jetzt wie es funktioniert - damit nichts mehr schiefgehen kann!

Zum Tipp

 

 

Zubereitung

Schritt 1

Schritt 2

Schritt 3

Schritt 4

Schritt 5

Schritt 6

Schritt 7

 

 

Direkteinstiege zu weiteren Themen: