MAGGI Rezeptidee fuer Thüringer Rotwickel mit Maronen

Thüringer Rotwickel mit Maronen

  (8)
Rezept bewerten
Deine Bewertung:

Klicke auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je höher die Anzahl, desto höher der Genuss.

Vielen Dank für deine Bewertung!

Bewertung abgeben
Info

Bewertung abgegeben!

 

  • 160.25
    kcal
  • 23.19g
    Kohlenh.
  • 1.81g
    Eiweiß
  • 6.59g
    Fett
Alle Angaben pro Stück
Rotkohl

Der rote Kohl verleiht deinen Gerichten nicht nur eine tolle, kräftige Farbe, sondern ist auch geschmacklich ein wahres Highlight, wenn es darum geht Familie und Freunden etwas Leckeres zu servieren. Durch seinen süßlichen Geschmack kann Rotkohl sowohl in Kombination mit Früchten als auch als Beilage zu verschiedenen Fleischsorten serviert werden und macht das Geschmackserlebnis perfekt. Damit du in Zukunft genau über den leckeren Kohlkopf Bescheid weißt, liefern wir, vom MAGGI Kochstudio dir alles, was du schon immer über Rotkohl wissen wolltest.

Mehr erfahren
Maronen

Im Herbst fallen nicht nur die Blätter von den Bäumen, sondern auch die Maronen in ihren stacheligen Hüllen. Diese kleinen Leckerbissen werden meistens geröstet pur gegessen, oder in leckeren Gerichten verarbeitet. Du bist ein echter Fan von Maronen und liebst den einzigartigen Geschmack? Wir, vom MAGGI Kochstudio, haben wichtige Tipps und Tricks für dich, mit denen die Maronen-Zubereitung ab jetzt gelingsicher ist und dem Genuss im Herbst nun nichts mehr im Weg steht.

Mehr erfahren
Butter

Herrlich cremige Butter ist so gut wie auf jedem Frühstückstisch zu finden und schmeckt in Kombination mit Honig oder Marmelade zu Brot einfach unwiderstehlich. Der streichzarte Genuss wird außerdem zum Backen und Kochen verwendet und gibt unseren Rezepten einen besonderen Geschmack. Du möchtest gerne wissen, wie Butter eigentlich hergestellt wird und welche verschiedenen Buttersorten es gibt? Wir, vom MAGGI Kochstudio, liefern dir alle wichtigen Informationen über die cremige Versuchung.

Mehr erfahren
Apfel

Der Apfel ist ein Kernobst aus der Familie der Rosengewächse und stammt ursprünglich aus China, wo es rund 20 Wildarten gibt. Von hier aus hat sich der Apfel vermutlich über den Kaukasus in die ganze Welt verbreitet und zählt heute zu den beliebtesten Obstarten überhaupt. Auch die Deutschen sind Apfelliebhaber – keine andere Obstsorte wird hierzulande so gern und viel gegessen. Kein Wunder! Die süße Frucht schmeckt nicht nur pur sehr gut, sondern man kann aus ihr auch leckere und abwechslungsreiche Gerichte zubereiten.
Vom herzhaften Blattsalat mit Apfel und frittiertem Ziegenkäse, über weihnachtliche Bratäpfel mit Marzipanfüllung​, bis hin zum klassischen gedeckten Apfelkuchen – das MAGGI Kochstudio bietet dir eine riesige Rezepte-Vielfalt, der schnellsten und leckersten Apfelspeisen!

Mehr erfahren
Braten im Ofen

Du kennst bestimmt das Gefühl, wenn dir beim Anblick eines leckeren, saftigen Bratens das Wasser im Mund zusammenläuft. Das kannst du jetzt auch deinen Gästen bieten. Egal ob für eine kleine oder große Gruppe, mit einem Braten triffst du immer die richtige Wahl und bereitest Freunden und Familie ein wahres Geschmackserlebnis. Wir, vom MAGGI Kochstudio, stehen dir mit unseren hilfreichen Tipps bei der Zubereitung zur Seite und zeigen dir, wie man einen Braten am besten im Ofen hinbekommt.​

Mehr erfahren

 

 

Zutaten für 8 Stück

Ansicht
  • Schmalz2  EL  Schmalz2  EL  Schmalz 
  • heißes Wasser200  ml  heißes Wasser200  ml  heißes Wasser 
  • Maggi Klare Gemüsebrühe, 122 gMaggi Klare Gemüsebrühe, 122 g1  TL  Maggi Klare Gemüsebrühe, 122 g1  TL  Maggi Klare Gemüsebrühe, 122 g 
  • Maggi Würzmischung 1, für gebratenes Fleisch, 78 g Maggi Würzmischung 1, für gebratenes Fleisch, 78 g Maggi Würzmischung 1, für gebratenes Fleisch, 78 g Maggi Würzmischung 1, für gebratenes Fleisch, 78 g  
  • ApfelApfelApfel 
  • Butterflöckchen30  g  Butterflöckchen30  g  Butterflöckchen 
  • Honig1  EL  Honig1  EL  Honig 
  • Maronen (geschält u. gekocht)1  Glas (360 g)  Maronen (geschält u. gekocht)1  Glas (360 g)  Maronen (geschält u. gekocht) 
  • große Rotkohlblättergroße Rotkohlblätter8  große Rotkohlblätter 
Aufläufe und Gratins zubereiten

Wer erinnert sich nicht gerne an die Zeit, wenn man bei Oma Essen war und es am Wochenende Aufläufe und Gratins gab? Wir, vom MAGGI Kochstudio, haben Spaß daran Rezepte​ zu entwickeln, mit denen du diesen Genuss wieder erleben kannst. Aufläufe und Gratins sind einfach, schnell und gelingsicher. Egal ob mit Kartoffeln oder Nudeln, unsere Aufläufe und Gratins können als leckere Beilage, oder als Hauptgang serviert werden. Die Vielfalt der Zutaten bringt Farbe auf den Tisch und ein Lachen in die Gesichter deiner Gäste

Zum Tipp
Grün- und Schwarzkohl vorbereiten

Grünkohl und Schwarzkohl werden oft als Superfoods bezeichnet. Voll von Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen, Aminosäuren und sekundären Pflanzenstoffen sind die zwei Kohlsorten einfach unschlagbar. Grün-und Schwarzkohl sind perfekt für Eintöpfe oder als Beilage zu Fisch oder Fleisch geeignet. Ob als Grünkohl Norddeutscher Art, in einer deftigen Grünkohlsuppe mit Speck oder als Zutat für leckeren Grünkohl aus dem Wok – diese Kohlsorten haben es in sich und verleihen deinen Gerichten das gewisse Etwas.

Du würdest das gesunde Gemüse gern zum Kochen verwenden, bist dir aber nicht sicher wie man die Kohlsorten richtig zubereitet? Wir, vom MAGGI Kochstudio, haben eine genaue Anleitung für dich, mit der die Zubereitung gelingsicher ist und dein Kohl-Gericht zum Volltreffer wird.

Zum Tipp
Äpfel verarbeiten

Äpfel gründlich mit warmem Wasser waschen und mit einem Tuch trocken reiben, um die Wachsschicht zu entfernen.

Zum Tipp
Kohl vorbereiten: schneiden und raspeln

Kohl ist ein echter Leckerbissen und kann zu verschiedenen, tollen Gerichten genossen werden. Ob zu Salaten, oder als Beilage zu Fleisch oder Gemüse – das knackige, grüne Kraut hat es in sich und garantiert tollen Geschmack auf dem Teller! Du möchtest gerne ein Rezept mit Kohl ausprobieren und suchst nach hilfreichen Tipps & Tricks für die Vorbereitung? Wir, vom MAGGI Kochstudio zeigen dir in der folgenden Anleitung wie du Kohl richtig vorbereiten: schneiden und raspeln kannst, damit du leckere, gelingsichere Rezepte servieren kannst, die deine Liebsten vom tollen Geschmack überzeugen!

Zum Tipp

 

 

Zubereitung

Schritt 1

Schritt 2

Schritt 3

Schritt 4