MAGGI Rezeptidee fuer Deftiger Pilztopf mit Kartoffeln und Hackfleisch

Deftiger Pilztopf mit Kartoffeln und Hackfleisch

Für kalte Tage genau das Richtige: Ein leckerer Eintopf mit aromatischen Pilzen, rauchigem Speck und würzigem Hackfleisch. Schritt für Schritt helfen wir dir beim Kochen.
  (51)
Rezept bewerten
Deine Bewertung:

Klicke auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je höher die Anzahl, desto höher der Genuss.

Vielen Dank für deine Bewertung!

Bewertung abgeben
Info

Bewertung abgegeben!

 

0 Kommentare
  • 584.58
    kcal
  • 17.91g
    Kohlenh.
  • 39.32g
    Eiweiß
  • 39.61g
    Fett
Alle Angaben pro Portion
Schweinefleisch

Was schmeckt zu einem feierlichen Anlass oder zum Sonntagsessen besser als ein leckerer, saftiger Schweinebraten? Für diejenigen, die bei der nächsten Gelegenheit gerne selbst ein Rezept mit Schweinefleisch​ ausprobieren möchten, haben wir, vom MAGGI Kochstudio, die wichtigsten Tipps und Tricks rund um den zarten Leckerbissen zusammengestellt. ​

Mehr erfahren
Rindfleisch und Kalbfleisch

Fleischliebhaber aufgepasst! Du bist ein Fan von Rindfleisch oder Kalbfleisch und möchtest gerne mehr über den richtigen Einkauf und die perfekte Zubereitung dieser Fleischsorten erfahren? Dann bist du hier genau richtig. Wir, vom MAGGI Kochstudio liefern dir nämlich alle wichtigen Informationen rund um den saftigen Fleischgenuss und machen dich zum Fleischexperten. Ob Steak, Schnitzel oder Schmorbraten – wir sorgen dafür, dass dein Fleischgericht garantiert gelingt!

Mehr erfahren
Paprika

Diese bunten Leckerbissen haben wir wahrscheinlich alle im Gemüsefach unseres Kühlschranks. Paprika können nicht nur schnell und einfach zu verschiedenen Rezepten verarbeitet werden, sondern schmecken noch dazu einfach toll und verleihen deinem Lieblingsgericht Farbe und Geschmack. Damit du deine Liebsten in Zukunft nicht mehr nur vom Genuss überzeugen, sondern ihnen auch interessante Informationen über Paprika geben kannst, haben wir, vom MAGGI Kochstudio, das Wichtigste über das knackige Knaller-Gemüse für dich zusammengestellt.

Mehr erfahren
Mehl

Ob Nudeln, Pizza oder Brot – Mehl befindet sich in fast all unseren Lieblingsspeisen. Du möchtest gern mehr über das gemahlene Getreide erfahren? Wir, vom MAGGI Kochstudio haben die wichtigsten Informationen über den weißen Alleskönner für dich zusammengefasst.

Mehl entsteht, wenn Getreidekörner gemahlen werden. Dabei durchläuft das Korn mehrere Zerkleinerungsstufen, durch wiederholtes Mahlen und Sieben wird der Mehlkörper von den Schalen gelöst. Helles Mehl ohne oder fast ohne Schalenanteil hat einen hohen Mehlkörperanteil. Dunkles Mehl enthält auch die dunkleren Randschichten des Korns und somit mehr Nährstoffe und Ballaststoffe (siehe Inhaltsstoffe). Für Vollkornmehl wird das Getreide nur von den Spelzen (Strohhülsen) befreit, gereinigt und dann gemahlen. Es enthält alle wertvollen Bestandteile des vollen Korns.

Mehr erfahren
Rapsöl

Du verwendest Rapsöl häufig zum Kochen? weißt aber eigentlich nicht viel über das flüssige Fett? Wir, vom MAGGI Kochstudio, haben die wichtigsten Fakten über Rapsöl für dich zusammengefasst, damit du ab jetzt immer genau weißt wofür du es am besten verwenden kannst, um tolle Gerichte zuzubereiten.

Mehr erfahren
Braten im Ofen

Du kennst bestimmt das Gefühl, wenn dir beim Anblick eines leckeren, saftigen Bratens das Wasser im Mund zusammenläuft. Das kannst du jetzt auch deinen Gästen bieten. Egal ob für eine kleine oder große Gruppe, mit einem Braten triffst du immer die richtige Wahl und bereitest Freunden und Familie ein wahres Geschmackserlebnis. Wir, vom MAGGI Kochstudio, stehen dir mit unseren hilfreichen Tipps bei der Zubereitung zur Seite und zeigen dir, wie man einen Braten am besten im Ofen hinbekommt.​

Mehr erfahren

 

 

Zutaten für 12  Portionen

Ansicht
  • Wasser2,5  l  Wasser2,5  l  Wasser 
  • mittelgroße Zwiebelnmittelgroße Zwiebeln5  mittelgroße Zwiebeln 
  • Soßenbinder für helle SoßenSoßenbinder für helle SoßenSoßenbinder für helle Soßen 
  • Maggi Würzmischung 1, für gebratenes FleischMaggi Würzmischung 1, für gebratenes FleischMaggi Würzmischung 1, für gebratenes FleischMaggi Würzmischung 1, für gebratenes Fleisch 
  • THOMY Reines RapsölTHOMY Reines Rapsöl4  EL  THOMY Reines Rapsöl4  EL  THOMY Reines Rapsöl 
  • Maggi Rinder Brühe, GlasMaggi Rinder Brühe, Glas10  TL  Maggi Rinder Brühe, Glas10  TL  Maggi Rinder Brühe, Glas 
  • CayennepfefferCayennepfefferCayennepfeffer 
  • mehligkochende Kartoffeln1  kg  mehligkochende Kartoffeln1  kg  mehligkochende Kartoffeln 
  • Kräuter-Schmelzkäse400  g  Kräuter-Schmelzkäse400  g  Kräuter-Schmelzkäse 
  • Lauch3  Stangen  Lauch3  Stangen  Lauch 
  • Paprikapulver edelsüß Paprikapulver edelsüß Paprikapulver edelsüß  
  • gemischte Pilze1  kg  gemischte Pilze1  kg  gemischte Pilze 
  • Rinderhackfleisch1,5  kg  Rinderhackfleisch1,5  kg  Rinderhackfleisch 
  • Schnittlauch2  Bund  Schnittlauch2  Bund  Schnittlauch 
  • Speck300  g  Speck300  g  Speck 
Lauch vorbereiten

Lauch, oder auch Porree genannt, ist ein Gemüse, das du bestimmt des Öfteren schon im Supermarkt gesehen hast. Die Lauchstangen, die in unterschiedlichen Stärken erhältlich sind, können sehr vielseitig eingesetzt werden und geben dank ihrem zwiebelartigen Geschmack deinen Rezepten das gewisse Etwas. Du möchtest gerne Gerichte mit Lauch zubereiten, fragst dich aber wie man die Zwiebel, den weißen Schaft oder die langen hellgrünen Blätter vorbereitet und welche Teile davon man eigentlich verwenden kann? Wir, vom MAGGI Kochstudio, sagen es dir und machen dich zum Experten, was das Thema Lauch betrifft. In den folgenden Schritten beschreiben wir dir genau, wie du das Gemüse vorbereitest. Dank der genauen Anleitung steht dem Lauch-Genuss ab jetzt nichts mehr im Wege! ​

Zum Tipp
Kräuter aufbewahren

Kräuter sind schon was Feines und können deine Rezepte so richtig aufpeppen. Ob Basilikum, Petersilie, Majoran oder Thymian – die grünen Alleskönner sollten in deiner Küche auf keinen Fall fehlen! Was aber, wenn man die Kräuter am liebsten frisch zur Hand hat, anstatt sie getrocknet zu kaufen? Wir, vom MAGGI Kochstudio zeigen dir wie du die frischen Kräuter aufbewahren kannst, damit du sie jederzeit griffbereit hast. Verleihe deinen Gerichten mit den passenden Kräutern ein geschmackliches Highlight und beschere deinen Liebsten tolle Genussmomente.

Zum Tipp
Kochen

Du bist Anfänger in der Küche und möchtest gerne die Grundlagen der Kochkunst lernen? Dann ist das Kochen wohl der meist genutzte und wichtigste Schritt um erste, tolle Gerichte zuzubereiten. Die Technik für die Zubereitung von verschiedenen Speisen ist ganz einfach und du hast im Handumdrehen leckere Rezepte, mit denen du Familie und Freunde überraschen kannst.

Unter dem Begriff "Kochen"​ versteht man im engeren Sinn das Erhitzen einer Flüssigkeit bis zum Siedepunkt. Außerdem natürlich das Zubereiten von Lebensmitteln, wie beispielsweise Nudeln oder Reis. Wenn's mal schnell gehen soll oder wenn du Gäste zu Besuch hast, sind einfache Gerichte mit Nudeln oder Reis am praktischsten und schmecken einfach immer lecker.

Zum Tipp
Fleisch kurzbraten

Das Kurzbraten ist eine Zubereitungsart, die sich zwar hervorragend für Rindfleisch, aber darüber hinaus auch für verschiedene Fleischarten eignet. Kurzbraten bedeutet, das Gargut unter großer Hitze in Fett auf beiden Seiten nur ein paar Minuten kurz anzubraten und dann bei mittlerer Hitze weiter zu braten. Du würdest ein Rezept mit dieser Bratmethode gerne mal ausprobieren? Dann zeigt dir das MAGGI Kochstudio jetzt, wie es funktioniert. So gelingt es dir garantiert. ​

Zum Tipp
Dünsten

Es gibt bekanntlich verschiedene Kochtechniken, mit denen man Gerichte zubereiten kann. Das Dünsten ist neben dem Anbraten eine der beliebtesten Methoden, bei der die Zutaten schonend zubereitet werden. Du liebst gedünstetes Gemüse und möchtest die Technik selbst ausprobieren? Oder dünstest du deine Zutaten bereits und fragst dich, ob du es richtig machst? Wir, vom MAGGI Kochstudio, haben einige Tipps & Tricks für dich zusammengestellt, damit deine gedünsteten Zutaten ab jetzt noch besser schmecken!

Zum Tipp
Kartoffelpüree zubereiten

Die Kartoffel ist heutzutage nicht mehr aus unserer Küche wegzudenken. Man kann die vielseitige, runde Knolle in verschiedensten Varianten zubereiten und tolle Gerichte daraus kochen. Egal ob als leckere Beilagen, Suppen, oder Hauptspeisen – Kartoffeln sind einfach immer die richtige Wahl und sind außerdem praktisch wenn es mal schnell gehen muss. Unter den verschiedenen Rezepten mit Kartoffeln, gibt es eines, das vor allem bei Kindern, aber auch bei Erwachsenen sehr beliebt ist – das Kartoffelpüree. Die feine Kartoffelmasse passt perfekt zu Fleischgerichten und schmeckt in Kombination mit einer tollen Sauce einfach köstlich. Für diejenigen, die nicht sicher sind wie die Zubereitung funktioniert, haben wir, vom MAGGI Kochstudio, eine genaue Anleitung zusammengestellt. Probiere es aus und überzeuge dich selbst von der Gelingsicherheit und dem einzigartigen Geschmack des Kartoffelpürees – für gemeinsame Genussmomente mit den Liebsten!

Zum Tipp
Zwiebeln schneiden

Auch wenn uns diese runden Knollen immer wieder zum Weinen bringen, sind Zwiebeln doch Bestandteil von vielen unterschiedlichen Gerichten und sind aus unserer Küche nicht wegzudenken. Sie verleihen zahlreichen Rezepten eine besondere, geschmackliche Note und sorgen für Genussmomente am Esstisch. Für die Vorbereitung müssen die Zwiebeln zunächst geschnitten werden und da Zwiebeln schneiden auf den ersten Blick gar nicht so einfach erscheint, zeigen wir dir eine ganz einfache Technik, mit deren Hilfe deine Zwiebeln im Handumdrehen kleingeschnitten sind.

Zum Tipp
Frische Pilze putzen

Wir lieben Pilze – du auch? Ob frische, selbstgesammelte Waldpilze oder Pilze direkt aus dem Supermarkt – diese leckere Zutat schmeckt in den unterschiedlichsten Formen und Varianten und ist bestimmt auch in einigen deiner Rezepte zu finden. Bevor die kleinen Leckerbissen aber weiterverarbeitet werden können, müssen sie zunächst gründlich geputzt werden. Wir vom MAGGI Kochstudio zeigen dir in unserer Anleitung, wie du ganz einfach frische Pilze putzen kannst.​

Zum Tipp
Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln

Es gibt wohl nur wenige Rezepte, die so einfach und schnell in der Zubereitung sind wie Bratkartoffeln. So einfach dieses Gericht auch ist, gibt es dennoch mindestens so viele verschiedene Tipps und Tricks für die Herstellung wie es Kartoffelsorten gibt. Wir zeigen dir ein Rezept für Bratkartoffeln, das die beliebte Knolle einfach und unkompliziert in den goldbraunen Leckerbissen verwandelt. ​Die Kartoffel ist hierzulande eine beliebte Beilage und wird beliebig kombiniert. So sind Bratkartoffeln gern gesehene Tellernachbarn von Fleisch oder Fisch. Außerdem harmonieren Kartoffeln sehr gut mit anderem Gemüse wie zum Beispiel Paprika.

Zum Tipp

 

 

Zubereitung

Schritt 1

Schritt 2

Schritt 3

Schritt 4

Schritt 5

 

 

Wir freuen uns über deine Meinung
Kommentar schreiben
4000 Zeichen verfügbar / 4000
Wir freuen uns auf deine Kommentare, bitten jedoch darum, folgende Verhaltensregeln zu beachten:

1. Wir schätzen einen respektvollen Umgang. Beleidigende Kommentare und Beschimpfungen werden entfernt. Über konstruktive Kritik hingegen freuen wir uns sehr.
2. Tipps, Anregungen und Austausch auf MAGGI.de stehen im Vordergrund. Diskussionen zu anderen Themen, Werbung sowie kommerzielle Inhalte werden entfernt.

MAGGI übernimmt keine Haftung und Verantwortung für von Nutzern eingestellte Kommentare oder Verlinkungen.
Unser Moderationsteam ist in der Regel werktags von 9-18 Uhr für dich da.
Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Deine Einwilligung kann jederzeit durch eine E-Mail an verbraucherservice@de.nestle.com widerrufen werden. Damit wir dir Informationen zukommen lassen können, die für dich interessant sind, werden deine Daten für die Dauer der Einwilligung mit den von dir ggf. früher oder zukünftig erfassten Daten zusammen gespeichert.
Sicherheitsabfrage

Wir wollen an dieser Stelle wirklich deine persönliche Bewertung anzeigen. Um künftig zu verhindern, dass automatische Bewertungssysteme diese verfälschen, haben wir einen Captcha eingebaut. Vielen Dank für dein Verständnis.

* diese Angaben sind verpflichtend
(0) Kommentare zu diesem Rezept