MAGGI Rezeptidee fuer Bayrischer Kipferltraum

Bayrischer Kipferltraum

  (2)
Rezept bewerten
Deine Bewertung:

Klicke auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je höher die Anzahl, desto höher der Genuss.

Vielen Dank für deine Bewertung!

Bewertung abgeben
Info

Bewertung abgegeben!

 

  • 401.71
    kcal
  • 39.4g
    Kohlenh.
  • 6.92g
    Eiweiß
  • 24.1g
    Fett
Alle Angaben pro Portion
Pfirsich

Der Pfirsich stammt ursprünglich aus Nord- und Mittelchina, wo er bereits seit rund 6.000 Jahren kultiviert wird. Die Römer verbreiteten ihn schließlich in Europa. Die Fürsten im Mittelalter schätzten ihn wegen seiner Seltenheit. Heute kommen Pfirsiche u. a. aus China, Italien, Griechenland, Spanien, der Türkei, den USA, Südamerika und Südafrika in unsere Läden.
Der Pfirsich gehört zum Steinobst und ist, wie Nektarine und Aprikose​, ein Rosengewächs. Erkennbar ist der Pfirsich an seiner Längsfurche und der samtartigen Behaarung. Farblich reicht die Sortenvielfalt von gelb-grün bis orange und rot, das Fruchtfleisch kann weiß, gelb oder auch rot sein.

Mehr erfahren
Sahne

Lässt man Rohmilch längere Zeit stehen, setzt sich das Milchfett als dicke Rahmschicht an der Oberfläche ab. Schneller geht das in Molkereien heute mit speziellen Milchzentrifugen. Zum Einstellen des Fettgehalts wird anschließend dem abgetrennten Rahm erneut entrahmte Milch untergemischt, bis die gewünschte Fettstufe der Sahne erreicht ist.

Wie Milch wird auch Sahne wärmebehandelt, um sie zu entkeimen und länger haltbar zu machen. Schlagsahne (Schlagrahm) hat einen Fettgehalt von mindestens 30 Prozent. Der gesetzlich vorgeschriebene hohe Fettgehalt garantiert, dass sie sich gut schlagen lässt. Generell gilt: je mehr Fett, desto fester der Schaum. Schlagsahne eignet sich zur Verwendung in Cremes und Desserts, für Torten, Saucen und Suppen. Eine Portion Sahne aus 50 ml Schlagsahne enthält 15 g Fett und rund 150 Kilokalorien.

Mehr erfahren

 

 

Zutaten für 4 Portionen

Ansicht
  • EigelbEigelb1  Eigelb 
  • weiße Gelatine2  Blatt  weiße Gelatine2  Blatt  weiße Gelatine 
  • Milch (1,5% Fett)125  ml  Milch (1,5% Fett)125  ml  Milch (1,5% Fett) 
  • Schlagsahne1/8  l  Schlagsahne1/8  l  Schlagsahne 
  • VanilleschoteVanilleschote1  Vanilleschote 
  • Vanillekipferl16  Stück  Vanillekipferl16  Stück  Vanillekipferl 
  • Zimt1  Messerspitze  Zimt1  Messerspitze  Zimt 
  • Zucker40  g  Zucker40  g  Zucker 
  • Pfirsiche halbe Frucht1  Dose (425 ml)  Pfirsiche halbe Frucht1  Dose (425 ml)  Pfirsiche halbe Frucht 
Die Frische von Eiern testen

Jeder kennt das wohl: Man möchte spontan einen Kuchen backen oder sich das Sonntagsei zubereiten und hat keine Ahnung, ob die Eier, die im Kühlschrankfach stehen, noch gut sind oder schon das Zeitliche gesegnet haben. Manchmal hilft da leider auch das Haltbarkeits- bzw. das Legedatum nicht weiter. Doch um zu testen, ob es sich um frische Eier handelt, muss man nicht erst den Verkostungs-Selbstversuch starten. Wir vom MAGGI Kochstudio haben für dich hilfreiche Eiertests, die dir garantiert zeigen werden, ob deine Eier noch gut sind. ​

Zum Tipp
Kochen

Du bist Anfänger in der Küche und möchtest gerne die Grundlagen der Kochkunst lernen? Dann ist das Kochen wohl der meist genutzte und wichtigste Schritt um erste, tolle Gerichte zuzubereiten. Die Technik für die Zubereitung von verschiedenen Speisen ist ganz einfach und du hast im Handumdrehen leckere Rezepte, mit denen du Familie und Freunde überraschen kannst.

Unter dem Begriff "Kochen"​ versteht man im engeren Sinn das Erhitzen einer Flüssigkeit bis zum Siedepunkt. Außerdem natürlich das Zubereiten von Lebensmitteln, wie beispielsweise Nudeln oder Reis. Wenn's mal schnell gehen soll oder wenn du Gäste zu Besuch hast, sind einfache Gerichte mit Nudeln oder Reis am praktischsten und schmecken einfach immer lecker.

Zum Tipp

 

 

Zubereitung

Schritt 1

Schritt 2

Schritt 3

Schritt 4

Schritt 5