MAGGI Rezeptidee fuer Auberginencreme (Babaganoush)

Auberginencreme (Babaganoush)

  (10)
Rezept bewerten
Deine Bewertung:

Klicke auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je höher die Anzahl, desto höher der Genuss.

Vielen Dank für deine Bewertung!

Bewertung abgeben
Info

Bewertung abgegeben!

 

0 Kommentare
  • 127.89
    kcal
  • 5.43g
    Kohlenh.
  • 3.06g
    Eiweiß
  • 10.4g
    Fett
Alle Angaben pro Portion
Sesamöl

Sesamöl ist nicht nur absolut im Trend, sondern aus der asiatischen Küche nicht mehr wegzudenken da es oft dazu verwendet wird kulinarische Gerichte zu verfeinern. Während das helle, neutrale Öl vermehrt für die Zubereitung von Gemüsegerichten und Salatdressings, sowie zum Backen verwendet wird, sorgt das würzigere, dunkle Sesamöl für den perfekten Geschmack im Asia-Wok. Na, neugierig geworden? Wir, vom MAGGI Kochstudio liefern dir alle wichtigen Tipps und Tricks rund um Herkunft, Einkauf und Aufbewahrung von Sesamöl, damit das flüssige Gold ab jetzt einen festen Platz in deinem Küchenschrank bekommt!

Mehr erfahren
Aubergine

Auberginen sind echte Multitalente in Sachen Gaumenfreude! Egal ob Braten, Schneiden, Grillen oder Frittieren – mit der leckeren lila Frucht, die ursprünglich aus Indien stammt, wird es kulinarisch nie langweilig. Heutzutage werden Auberginen vor allem in Asien sowie im Mittelmeerraum angebaut und insbesondere in den Niederlanden und in Spanien in großem Stil in Gewächshäusern gezüchtet.

Wenn du auf der Suche nach einem köstlichen Aubergine Rezept bist, gibt es im MAGGI Kochstudio genau das Richtige für dich: Vom schmackhaften Aubergine-Paprika-Topf, über gefüllten Auberginen mit Couscous und Feigen, bis hin zu gefüllte Scharfe Auberginensauce mit Pasta​ – auf der MAGGI Kochstudio Seite wirst du garantiert fündig! ​​​​​

Mehr erfahren

 

 

Zutaten für 4  Portionen

Ansicht
  • Maggi Würze (125 g Flasche)Maggi Würze (125 g Flasche)2  Spritzer  Maggi Würze (125 g Flasche)2  Spritzer  Maggi Würze (125 g Flasche) 
  • THOMY Reines RapsölTHOMY Reines Rapsöl3  EL  THOMY Reines Rapsöl3  EL  THOMY Reines Rapsöl 
  • AuberginenAuberginenAuberginen 
  • KnoblauchzeheKnoblauchzehe1  Knoblauchzehe 
  • Petersilie3  Stängel   Petersilie3  Stängel   Petersilie 
  • Zitronensaft1  EL  Zitronensaft1  EL  Zitronensaft 
  • SalzSalzSalz 
  • Sesampaste1  EL  Sesampaste1  EL  Sesampaste 
Lauch vorbereiten

Lauch, oder auch Porree genannt, ist ein Gemüse, das du bestimmt des Öfteren schon im Supermarkt gesehen hast. Die Lauchstangen, die in unterschiedlichen Stärken erhältlich sind, können sehr vielseitig eingesetzt werden und geben dank ihrem zwiebelartigen Geschmack deinen Rezepten das gewisse Etwas. Du möchtest gerne Gerichte mit Lauch zubereiten, fragst dich aber wie man die Zwiebel, den weißen Schaft oder die langen hellgrünen Blätter vorbereitet und welche Teile davon man eigentlich verwenden kann? Wir, vom MAGGI Kochstudio, sagen es dir und machen dich zum Experten, was das Thema Lauch betrifft. In den folgenden Schritten beschreiben wir dir genau, wie du das Gemüse vorbereitest. Dank der genauen Anleitung steht dem Lauch-Genuss ab jetzt nichts mehr im Wege! ​

Zum Tipp
Auberginen zum Braten oder Grillen vorbereiten

Du möchtest ein leckeres Gericht mit Auberginen zubereiten oder die Eierfrucht als besondere Beilage servieren? Im MAGGI Kochstudio findest du neben ausgefallenen Auberginen-Gerichten auch hilfreiche Tipps für die Zubereitung. Wie wäre es zum Beispiel mal mit knusprig-frittierten Auberginenscheiben, wie gefüllte Auberginen mit Couscous und Feigen? Oder komm in den Genuss von leckeren Auberginenröllchen auf Tomatensauce​. Ganz egal für welches Gericht du dich letztendlich entscheidest, hier erfährst du, wie du die Eierfrucht im Vorfeld am besten bearbeitest und was man bei der Pflanze beachten muss, damit das Kochen zum Kinderspiel wird. In der MAGGI Kochstudio Schritt für Schritt Anleitung zeigen wir dir, wie die schmackhafte Pflanze am besten gelingt und du deine Familie und Gäste begeistern kannst.​​

Zum Tipp
Fleisch kurzbraten

Das Kurzbraten ist eine Zubereitungsart, die für verschiedene Fleischarten verwendet werden kann. Kurzbraten bedeutet, das Gargut unter großer Hitze in Fett auf beiden Seiten kurz anzubraten und dann bei mittlerer Hitze weiterzubraten. Du würdest ein Rezept mit dieser Bratmethode gerne mal ausprobieren, aber bist nicht sicher wie man es macht? Dann zeigt dir das MAGGI Kochstudio jetzt wie es funktioniert - damit nichts mehr schiefgehen kann!

Zum Tipp

 

 

Zubereitung

Schritt 1

Schritt 2

Schritt 3

Schritt 4

 

 

Direkteinstiege zu weiteren Themen:

Wir freuen uns über deine Meinung
Kommentar schreiben
4000 Zeichen verfügbar / 4000
Wir freuen uns auf deine Kommentare, bitten jedoch darum, folgende Verhaltensregeln zu beachten:

1. Wir schätzen einen respektvollen Umgang. Beleidigende Kommentare und Beschimpfungen werden entfernt. Über konstruktive Kritik hingegen freuen wir uns sehr.
2. Tipps, Anregungen und Austausch auf MAGGI.de stehen im Vordergrund. Diskussionen zu anderen Themen, Werbung sowie kommerzielle Inhalte werden entfernt.

MAGGI übernimmt keine Haftung und Verantwortung für von Nutzern eingestellte Kommentare oder Verlinkungen.
Unser Moderationsteam ist in der Regel werktags von 9-18 Uhr für dich da.
Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Deine Einwilligung kann jederzeit durch eine E-Mail an verbraucherservice@de.nestle.com widerrufen werden. Damit wir dir Informationen zukommen lassen können, die für dich interessant sind, werden deine Daten für die Dauer der Einwilligung mit den von dir ggf. früher oder zukünftig erfassten Daten zusammen gespeichert.
Sicherheitsabfrage

Wir wollen an dieser Stelle wirklich deine persönliche Bewertung anzeigen. Um künftig zu verhindern, dass automatische Bewertungssysteme diese verfälschen, haben wir einen Captcha eingebaut. Vielen Dank für dein Verständnis.

* diese Angaben sind verpflichtend
(0) Kommentare zu diesem Rezept