Brotherzen mit Frischkäse von MAGGI | maggi.de

Fragen, Feedback Anmerkungen?

Bitte gib deine Frage oder dein Anliegen ein

 

 

MAGGI Rezeptidee fuer Brotherzen mit Frischkäse

Brotherzen mit Frischkäse

Schnelles Rezept, um in nur 10 Minuten eine kleine Nettigkeit zur Begrüßung für deine Gäste zu zaubern. Die Brotherzen sind nicht nur sehr dekorativ, sondern auch ein vorzügliches Entree.
  (6)
Rezept bewerten
Deine Bewertung:

Klicke auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je höher die Anzahl, desto höher der Genuss.

Vielen Dank für deine Bewertung!

Bewertung abgeben
Info

Bewertung abgegeben!

 

Kalorienreduziert
Kalorienreduziert

Hauptmahlzeit mit max. 420 kcal; Vorspeise,Snack oder Dessert mit max. 140 kcal pro Portion.

  • 55.57
    kcal
  • 4.53g
    Kohlenh.
  • 1.77g
    Eiweiß
  • 3.36g
    Fett
Alle Angaben pro Portion
Rettich

Ursprünglich stammt der Rettich vermutlich aus Vorderasien. Seine Hauptanbaugebiete liegen heute in China, Korea und Japan. Hierzulande wird der Rettich-Anbau vor allem in Süddeutschland betrieben. Importe aus Italien ergänzen das heimische Angebot.

Mehr erfahren
Sahne

Lässt man Rohmilch längere Zeit stehen, setzt sich das Milchfett als dicke Rahmschicht an der Oberfläche ab. Schneller geht das in Molkereien heute mit speziellen Milchzentrifugen. Zum Einstellen des Fettgehalts wird anschließend dem abgetrennten Rahm erneut entrahmte Milch untergemischt, bis die gewünschte Fettstufe der Sahne erreicht ist.

Wie Milch wird auch Sahne wärmebehandelt, um sie zu entkeimen und länger haltbar zu machen. Schlagsahne (Schlagrahm) hat einen Fettgehalt von mindestens 30 Prozent. Der gesetzlich vorgeschriebene hohe Fettgehalt garantiert, dass sie sich gut schlagen lässt. Generell gilt: je mehr Fett, desto fester der Schaum. Schlagsahne eignet sich zur Verwendung in Cremes und Desserts, für Torten, Saucen und Suppen. Eine Portion Sahne aus 50 ml Schlagsahne enthält 15 g Fett und rund 150 Kilokalorien.

Mehr erfahren
Tomate

Ursprünglich stammt die Tomate wohl aus Mittel- und Südamerika. Bereits die Azteken sollen Tomaten als Nutzpflanzen kultiviert haben. Ende des 15. Jahrhunderts kam die Tomate mit Christoph Kolumbus aus der Neuen Welt nach Europa. Hier zierte sie zunächst Adelsgärten und machte sich als „Love Apple“ und „Pomme d’amour“ einen Namen. Erst im 18. und 19. Jahrhundert findet die Tomate den Weg in die Küche und vor allem rund ums Mittelmeer ist sie von der Speisekarte bald nicht mehr wegzudenken. In Deutschland gelingt ihr der Durchbruch zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Die enorme Nachfrage an frischen Tomaten wird heute überwiegend mit Importware gedeckt, etwa aus Spanien, Italien, Griechenland und den Niederlanden.

Mehr erfahren
Frischkäse

Als Frischkäse werden Käse bezeichnet, die unmittelbar nach der Herstellung verzehrt werden können – auch Speisequark ist ein Frischkäse. Anders als Hart-, Schnitt- oder Weichkäse durchlaufen Frischkäse keine Reifungsphase: Sie entwickeln keine Rinde und zeichnen sich durch einen sehr hohen Wassergehalt aus (73 % in der fettfreien Käsemasse).
Für die Herstellung von Frischkäse in Form von Speisequark wird die entrahmte Milch mit Milchsäurebakterien und einer geringen Menge Lab zur Gerinnung gebracht. Nach dem Rühren der dickgelegten Milch (Gallerte) wird der Käsebruch (die festen Bestandteile) durch Zentrifugieren von der Molke getrennt. Anschließend reichert man den entstandenen Magerquark je nach gewünschter Fettstufe mit Sahne an. Zum Schluss wird die Quarkmasse fein passiert und ohne Reifung abgefüllt.
In Deutschland darf Frischkäse nur aus pasteurisierter (wärmebehandelter) Milch hergestellt werden.

Mehr erfahren

 

 

Zutaten für 20 Portionen

Ansicht
Info

Du möchtest dieses Rezept für mehr oder weniger Portionen kochen und sicher sein, dass es gelingt und schmeckt? Ruf uns einfach an, wir passen die Zubereitung gerne für dich an. Du erreichst das MAGGI KOCHSTUDIO Mo.-Fr. von 9-17 Uhr unter der Rufnummer 069/6671-2841.

  • Bauernbrot5  Scheiben  Bauernbrot
  • Doppelrahm-Frischkäse1  Packung (200 g)  Doppelrahm-Frischkäse
  • Pfeffer a.d. Mühle1  TL  Pfeffer a.d. Mühle
  • Schnittlauch1  Bund  Schnittlauch
  • Tomatenmark2  EL  Tomatenmark
  • THOMY Gourmet-Sahne-Meerrettich "mild" 190g TubeTHOMY Gourmet-Sahne-Meerrettich "mild" 190g Tube1  EL  THOMY Gourmet-Sahne-Meerrettich "mild" 190g Tube
Lauch vorbereiten

Da zwischen den Blättern oft Sand steckt, die Stangen vor dem Waschen der Länge nach bis knapp über dem Schaftende einschneiden.

Zum Tipp

 

 

Zubereitung

Schritt 1

Schritt 1

Schritt 2

Schritt 2

Schritt 3

Schritt 3

 

 

Direkteinstiege zu weiteren Themen: