Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Brunch Herbst

Zwiebel-Kürbis-Kuchen

21
45 Min
Mittel
Nadja Maggi Kochstudio Expertin
Zwiebelkuchen mal anders. Wir verfeinern unser Rezept mit nussigem Hokkaido-Kürbis. Zusammen mit würzigen Bacon und süßen Zwiebeln eine perfekte Kombination.

Zutaten

-
8Portionen
+

Dieses Gericht wurde für 8 Portionen optimiert. Menge und Zeiten müssen eventuell variiert werden. Hier findest du weitere Informationen zu angepassten Portionsgrößen: Tipps & Tricks

300 g
Zwiebeln
500 g
Hokkaido-Kürbis
400 g
Pizzateig a.d. Kühlregal
1 EL
THOMY Reines Sonnenblumenöl
100 g
HERTA Bacon Würfel
250 g
Schmand
2 
Ei(er)
 Etwas
Pfeffer a.d. Mühle

Unsere besten Tipps & Tricks bei angepassten Portionsgrößen

Wenn die Mengen vergrößert werden, verlängert sich eventuell die Garzeit! Lieber einmal mehr nachschauen. Wasser & Gewürze etwas sparsamer einsetzen und lieber später mehr dazu geben. Und gesunder Menschenverstand: 1,8 Eier machen natürlich keinen Sinn :)

Zutaten exportieren

Wähle aus der Zutatenliste welche Zutaten du exportieren möchtest und wähle dann kopieren, um die Zutaten in deine Zwischenablage zu kopieren.

Zutaten kopieren
Zutat(en) wurde(n) in deine Zwischenablage kopiert.

Nährwerte anzeigen

Energie
321,72 Kilocalories
Protein
10,20 Grams
Kohlenhydrate
33,90 Grams
Fette
15,91 Grams
Alle Angaben pro Portion
Lass uns kochen

Zubereitung

45 Minuten
Schritt 1
1 Min
Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze (170°C Umluft) vorheizen.
Schritt 2
7 Min
Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Hokkaido-Kürbis waschen, in Spalten teilen, Kerne mit einem Löffel entfernen und grob raspeln.
Schritt 3
1 Min
Pizzateig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Schritt 4
6 Min
In einer Pfanne THOMY Reines Sonnenblumenöl heiß werden lassen. HERTA Bacon Würfel darin kross anbraten. Zwiebeln zufügen, glasig dünsten und kurz abkühlen lassen.
Schritt 5
30 Min
Schmand, Eier und MAGGI Würze miteinander verrühren. Geraspelten Kürbis und die Zwiebel-Bacon-Mischung unterrühren. Mit Pfeffer würzen und abschmecken. Die Masse auf dem Pizzaboden verteilen. Den Zwiebel-Kürbis-Kuchen im Backofen ca. 25 Min. backen. Dazu passt Federweißer.
Zwiebel-Kürbis-Kuchen

Schritt 1 von 5

Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze (170°C Umluft) vorheizen.

Zwiebel-Kürbis-Kuchen

Schritt 2 von 5

Zutaten: Hokkaido-Kürbis, Zwiebeln

Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Hokkaido-Kürbis waschen, in Spalten teilen, Kerne mit einem Löffel entfernen und grob raspeln.

Zwiebel-Kürbis-Kuchen

Schritt 3 von 5

Zutaten: Pizzateig a.d. Kühlregal

Pizzateig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Zwiebel-Kürbis-Kuchen

Schritt 4 von 5

Zutaten: HERTA Bacon Würfel, THOMY Reines Sonnenblumenöl

In einer Pfanne THOMY Reines Sonnenblumenöl heiß werden lassen. HERTA Bacon Würfel darin kross anbraten. Zwiebeln zufügen, glasig dünsten und kurz abkühlen lassen.

Zwiebel-Kürbis-Kuchen

Schritt 5 von 5

Zutaten: Maggi Würze (125 g Flasche), Pfeffer a.d. Mühle, Ei(er), Schmand

Schmand, Eier und MAGGI Würze miteinander verrühren. Geraspelten Kürbis und die Zwiebel-Bacon-Mischung unterrühren. Mit Pfeffer würzen und abschmecken. Die Masse auf dem Pizzaboden verteilen. Den Zwiebel-Kürbis-Kuchen im Backofen ca. 25 Min. backen. Dazu passt Federweißer.

Rezept als PDF
Herunterladen
Danke für deine Bewertung!
Wir freuen uns über deine Bewertung!

Du hast dieses Rezept bewertet.

Klick auf die Anzahl der Sterne, die du vergeben möchtest: je mehr desto leckerer.

Absenden
Asset 10

Kommentare 1

0/4000
Bitte gib nur gültige Namen ein
*diese Angaben sind verpflichtend
K Karina
Uhr

Hallo,ich bin Mitarbeiterin von Nestlé Wagner. Ich fände es toll, wenn ihr im Rezept auf den leckeren Pizza-Fertig-Teig von Wagner verweisen könntet und nicht nur "aus dem Kühlregal) schreiben würdet.Viele liebe GrüßeKarina Andres

MKS Expert
Uhr
Expert

Hallo Karina, danke für deinen Hinweis. Ich kenne den neuen Teig von Wagner und finde ihn sehr lecker. Wir werden intern besprechen, ob wir künftig den Wagner Teig angeben. Uns ist immer wichtig, dass die Zutaten einfach und möglichst überall verfügbar sind, damit das Einkaufen nicht zum Detektivjob wird. Viele Grüße, Anke&

Mehr Kommentare laden