Maggi Kochtipp Limonade selber machen

Limonade selber machen

Limonade ist nicht nur bei Kindern beliebt und besonders in der warmen Jahreszeit immer eine leckere Erfrischung. Ihren bei uns gebräuchlichen Namen verdankt das ursprünglich aus Wasser und frischem Zitronensaft zubereitete Getränk den Franzosen, die es ebenfalls "limonade" nennen.

Wie macht man Limonade und welche Zutaten benötigt man dafür? Woraus sie besteht, ist im deutschen Lebensmittelbuch genau festgelegt. Die darin befindlichen Leitsätze für Erfrischungsgetränke führen als Zutaten neben Trinkwasser verschiedene Aromastoffe und Zitronensäure sowie Zucker auf. Erlaubt ist zudem die Zugabe von Fruchtsaftkonzentraten, echtem Fruchtmark oder einer Mischung dieser Zutaten.

​ Du möchtest hausgemachte Limonade genießen? Wir vom MAGGI Kochstudio zeigen dir, wie du ganz einfach Limonade selbst herstellen kannst.

Rezept für selbstgemachte Limonade

Hausgemachte Limonade begeistert mit ihrem herrlich erfrischenden, süßlich-säuerlichen Geschmack. Limonade selber zu machen ist zwar mit etwas Arbeitsaufwand verbunden, aber der lohnt sich garantiert! Und so funktioniert’s:

Schritt 1 - Sirup kochen

Zunächst stellst du einen Limonadensirup her. Dazu kochst du Wasser, Zucker und die abgeriebene Schale einer zuvor heiß gewaschenen Bio-Zitrone in einem Topf, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst und das Gemisch die Konsistenz eines dicklichen Sirups angenommen hat.

Schritt 2 - Zitronensaft dazugeben

Den abgekühlten Sirup füllst du mit frisch gepresstem Zitronensaft auf.

Schritt 3 - Mit Mineralwasser auffüllen

Um nun leckere selbstgemachte Limonade zuzubereiten, gibst du etwas Limonadensirup in einen Krug oder eine Karaffe, füllst mit kaltem Mineralwasser auf und fügst einige frisch aufgeschnittene Zitronenscheiben hinzu.

Tipp: An heißen Tagen sorgen Eiswürfel für einen zusätzlichen Frische-Kick.

Fertig ist deine hausgemachte Limonade!

Limo selber machen: aromatische Varianten

Du suchst ein Rezept für klassische Limonade, das in wenigen Minuten erfrischenden Genuss verspricht? Unsere amerikanische Limonade ist im Handumdrehen zubereitet. Selbstgemachte Limonade lässt sich beliebig abwandeln und verfeinern. Je nachdem, ob du deine hausgemachte Limonade lieber süßer oder säuerlicher magst, kannst du die Zuckermenge individuell anpassen. Zum Süßen eignen sich neben Zucker auch Stevia, Agavensirup und Honig.

Mit frischen Kräutern und Obst kannst du Limonade raffiniert abwandeln. Zitronenmelisse, Minze, Zitronenthymian oder ein Zweig Rosmarin im Krug entfalten feine Aromen, die perfekt mit den säuerlichen Noten der Zitronen harmonieren.

Für fruchtigen Geschmack sorgen fein pürierte oder geschnittene Erdbeeren, Mango und Melonen sowie frische Himbeeren oder Orangen. Auch bei der Zubereitung des Sirups sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Statt Zitronensirup kannst du Limonadensirup auch aus anderen Früchten zubereiten. Um fruchtig-herbe Limonade selber machen zu machen ist auch unser Rezept für leuchtend roten Rhabarber-Ingwer-Sirup eine raffinierte Idee.

Haltbarkeit und richtige Aufbewahrung von Limonadensirup

Deinen Zitronen- oder anderen Limonadensirup kannst du aufgrund der langen Haltbarkeit wunderbar auf Vorrat kochen. Wenn du ihn in einer gut verschlossenen Flasche im Kühlschrank aufbewahrst, ist er problemlos bis zu sechs Monate haltbar – für frischen und kühlenden Trinkgenuss nach Lust und Laune!

Wähle deinen Druck:
Drucken mit BildDrucken ohne Bild

Rezeptempfehlungen