Hallo, ich bin Lisa

Ich koche zuhause viel vegetarisch, liebe aber auch Mamas und Omas Klassiker. Bei mir muss es abends meistens schnell gehen, nur am Wochenende nehme ich mir so richtig viel Zeit und koche auch mal super aufwändig.

Meine Neujahrs Challenge – #4 Veggie-Challenge

Der Jahresstart ist besonders gut geeignet, um mit neuen Vorsätzen zu starten. Deswegen habe ich mir 4 Challenges für die ersten 4 Wochen des Jahres ausgedacht. Hier ist die vierte: Die #4 Veggie-Challenge.

 Content Editor ‭[9]‬

#4 Veggie-Challe​nge ​


Ich koche ja besonders gern vegetarisch. Daher mache ich die vierte Woche des neuen Jahres zu meiner persönlichen Veggie-Woche und starte munter mit der #4 Veggie-Challenge. Hier ein paar Inspirationen, falls auch ihr mal eine Veggie-Woche einlegen wollt.
Schon mal vorweg: In der Challenge will ich unbedingt zwei verschiedene Bratling-Varianten ausprobieren. Die konnten mich bisher in der vegetarischen Version​ leider nicht überzeugen, aber ich gebe nicht auf! Es muss doch welche geben, die so richtig lecker sind.

Linsen statt Hack


Habt ihr schon mal eine Bolognese ohne Hackfleisch gegessen? Wenn ihr euch gar nicht vorstellen könnt, dass das schmeckt, habe ich hier das Richtige für euch. Eine super leckere Linsenbolognese, bei der das Fleisch gar nicht fehlt. Rote Linsen mag ich ohnehin total gerne. Sie haben viel Eiweiß und machen lange satt, ohne zu schwer im Magen zu liegen. Solltet ihr auch mal ausprobieren. ​

 Bolognese mit Linsen

 Content Editor ‭[8]‬

​​Buchweizen? Mal t​esten!


Ich esse und koche wahnsinnig gerne Risotto – das ist richtiges Soulfood. Wenn die Zwiebeln langsam dünsten und der Reis nach jedem zugießen von Brühe cremiger und cremiger wird, dann stellt sich schon so eine schöne Vorfreude ein. Diesmal zeige ich euch eine Variante mit Buchweizen, die etwas kerniger schmeckt als die traditionelle.
Ansonsten achte ich beim Risotto übrigens immer darauf, dass ich Hartkäse ohne Lab verwende. Auch bei Wein zum Essen achte ich auf eine vegane Variante. Wenn schon, denn schon! ​

  Buchweizenrisotto

 Content Editor ‭[7]‬

​​​Suppe satt!


Diese Suppe mit Süßkartoffeln und Karotten ist nicht nur sehr schnell gemacht, sondern macht auch richtig satt. Zusätzlich zum Curry könnt ihr der Suppe noch ein bisschen mehr Schärfe geben, wenn ihr zusammen mit der Zwiebel etwas Chili andünstet. Als Topping empfehle ich euch etwas frisch gehackten Koriander und ein paar geröstete Cashews. ​

 Süßkartoffel-Karotten-Suppe

 Content Editor ‭[6]‬

​​Endlich Frühling


Habt ihr schon mal Frühlingsrollen selbst gemacht? Ich hab mir das immer total schwierig vorgestellt. Aber seit ich weiß, dass man die auch super im Backofen machen kann und nicht unbedingt frittieren muss, bin ich großer Fan (ich finde, frittieren riecht in der Wohnung eher mittelgut ;-) ). Mit der passenden Sauce (schön scharf muss sie sein) sind die Frühlingsrollen echtes Comfort-Food zum Snacken beim Serienschauen.

 Vegane Frühlingsrollen

 Content Editor ‭[5]‬

​​Bratlin​​g #1


Wie oben schon erwähnt, werde ich in meiner Veggie Woche auf jeden Fall diesen Bratling probieren. Mit Brokkoli und Mozzarella müssen sie doch gut schmecken, oder? Für den Biss sind noch Sonnenblumenkerne drin und abgeschmeckt wird mit Muskatnuss. ​

 Broccoli-Bratlinge

 Content Editor ‭[4]‬

Bratling ​​#2


Meinen zweiten Bratling-Test werde ich mit Quinoa machen. Zusammen mit kleinen Bohnen, Oliven und Petersilie wird er geformt und gebraten. Dazu mache ich dann einen Joghurt Dip mit Knoblauch und Kräutern.​

 Veggie Challenge Quinoa Bratlinge

 Content Editor ‭[3]‬

Sattmacher Salat


Ich esse gerne Salat. Zumindest, wenn er nicht so langweilig ist und nur aus grünen Blättern besteht. Dieser Salat ist alles andere als langweilig! Mit Datteln (für etwas Süße), Kichererbsen (damit er auch satt macht) und einem richtig guten Dressing (mit Hanföl – unbedingt mal testen!). Ich freue mich jetzt schon auf die Lunchbox. ​​

 Veggie Challenge Kichererbsen Möhren Dattel Salat

 Content Editor ‭[2]‬

​​Quinoa, aber​ bunt!


Diese Pfanne hat es echt in sich! Sie ist bunt, macht wirklich satt und schmeckt darüber hinaus noch sagenhaft lecker und würzig. Die typischen Ratatouille-Gemüsesorten, wie Zucchini, Paprika und Tomaten werden gebraten und zusammen mit dem Quinoa aufgekocht. Für extra Geschmack mit Fetakäse bestreuen. ​

 Veggie Challenge Quinoa Ratatouille

 Content Editor ‭[1]‬

Ich wünsche euch viel Spaß bei eurer Veggie-Woche und hoffe, dass ich euch einige Rezept-Inspirationen dafür geben konnte. Falls ihr Fragen habt, schreibt sie einfach in das Kommentarfeld.
Wenn ihr selbst leckere Veggie-Rezepte habt, dann könnt ihr sie mir natürlich auch gerne schreiben. Ich liebe es, neue Gerichte auszuprobieren. :-)

Eure Lisa ​​
Wir freuen uns über deine Meinung
Kommentar schreiben
4000 Zeichen verfügbar / 4000
Wir freuen uns auf deine Kommentare, bitten jedoch darum, folgende Verhaltensregeln zu beachten:

1. Wir schätzen einen respektvollen Umgang. Beleidigende Kommentare und Beschimpfungen werden entfernt. Über konstruktive Kritik hingegen freuen wir uns sehr.
2. Tipps, Anregungen und Austausch auf MAGGI.de stehen im Vordergrund. Diskussionen zu anderen Themen, Werbung sowie kommerzielle Inhalte werden entfernt.

MAGGI übernimmt keine Haftung und Verantwortung für von Nutzern eingestellte Kommentare oder Verlinkungen.
Unser Moderationsteam ist in der Regel werktags von 9-18 Uhr für dich da.
Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Deine Einwilligung kann jederzeit durch eine E-Mail an verbraucherservice@de.nestle.com widerrufen werden. Damit wir dir Informationen zukommen lassen können, die für dich interessant sind, werden deine Daten für die Dauer der Einwilligung mit den von dir ggf. früher oder zukünftig erfassten Daten zusammen gespeichert.
Sicherheitsabfrage

Wir wollen an dieser Stelle wirklich deine persönliche Bewertung anzeigen. Um künftig zu verhindern, dass automatische Bewertungssysteme diese verfälschen, haben wir einen Captcha eingebaut. Vielen Dank für dein Verständnis.

* diese Angaben sind verpflichtend
(2) Kommentare zu diesem Beitrag
von GelasternchenDonnerstag, 15. Februar 2018 | 17:13 Uhr

Linsen statt Hack finde ich klasse. Ich habe da auch ein tolles Linsenbraten Rezept. Bin voll begeistert. Vielen Dank für deine tollen neuen Ideen. Deine Bolonese muss ich auch mal kochen. Klasse

von IsabellaFreitag, 16. Februar 2018 | 02:48 Uhr

Hallo Gelasternchen, vielen Dank für das liebe Feedback :-). Wir freuen uns, wenn dir unsere Rezepte gefallen. Viele Grüße und ein schönes Wochenende. Isabella