Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Inhaltsverzeichnis​​​​

Guacamole Rezept

Guacamole ist ein Dip aus Mexiko, der aber auch hier in Deutschland sehr beliebt ist und voll im Trend liegt – nicht zuletzt, weil Guacamole vegan ist und sie daher wirklich jeder essen kann. Dem Namen nach zu urteilen ist der Avocado Dip übrigens eine Sauce, denn das Wort Guacamole stammt von dem Azteken Wort Ahuacamolli ab, was „Avocado-Sauce“ bedeutet.

Hier findest du ein leckeres Guacamole Rezept für 4 Personen, das du direkt ausprobieren kannst:

Guacamole Zutaten:

  • 2 sehr reife Avocados
  • 1 große oder 2 kleine Limetten
  • 1 kleine Schalotte
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • Salz und Maggiwürze

Und so einfach geht’s:

  1. Halbiere die Avocados, entferne den Kern sowie mögliche braune Stellen von der Avocado. Es ist wichtig, dass die Avocados wirklich reif und nicht zu hart sind, denn nur so wird deine Guacamole schön cremig. Kratze das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale.
  2. Gib die vier Avocado-Hälften in eine Schüssel und zerdrücke die Avocados mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer. Nimmst du einen Stabmixer, arbeitest du nicht nach einem original Guacamole Rezept – kein Mexikaner würde zu einem Mixer greifen.
  3. Schäle Knoblauch und die Zwiebel und hacke beides so klein wie möglich. Gib es anschließend zu der zerdrückten Avocado.
  4. Drücke direkt im Anschluss die Limette über der Guacamole aus, damit der Avocado Dip nicht braun wird.
  5. Schmecke schließlich alles mit Salz und der Maggiwürze ab und fertig ist deine Guacamole!

Nun hast du eine klassische Guacamole gezaubert. Dir ist das zu langweilig? Kein Problem, denn den leckeren Avocado Dip kann man nach Belieben mit diversen weiteren Zutaten variieren. Viele Menschen machen Guacamole mit Tomaten, die sie vorher in kleine Würfel schneiden. Oder aber du rührst Joghurt darunter, um die Guacamole noch cremiger zu machen. Stehst du auf Schärfe, kannst du den Avocado Dip mit Tabasco, Jalapeños oder Chilischote aufpeppen. Für einen noch frischeren Geschmack hacke Petersilie oder Koriander klein und gebe es in die Guacamole. Übrigens: Möchtest du Mundgeruch am Folgetag vorbeugen, kannst du deine Guacamole auch ohne Knoblauch zubereiten.

Tipp: Lege einen der Avocado-Kerne auf die Guacamole, bis du sie servierst. So bleibt der leckere Avocado Dip schön frisch und verfärbt sich nicht.

How-To Guacamole:

Videos aktivieren

Die folgende Funktion ist nicht Teil der Website der MAGGI GmbH. Bitte beachte, dass mit der Bestätigung des Dialogs Daten von dir an sämtliche in unsere Website integrierte Social Plugin-Anbieter (siehe hierzu den Punkt Werden auf unseren Websites Social Plugins verwendet? in unseren Datenschutzbedingungen) übermittelt werden können. Um welche Daten zu welchem Zweck es sich handelt, kannst du den Datenschutzbedingungen des jeweiligen Anbieters auf deren Website entnehmen. Mit der Bestätigung des Dialogs erklärst du dich mit dieser Datenübermittlung einverstanden.

How-To Guacamole:

Avocado, Zwiebel und Knoblauch: So schnell könnt ihr eine leckere Guacamole zubereiten.

Avodaco

Alles rund um Avocado findest du hier:

Hier findest du alle wichtigen Infos über die Superfrucht Avocado auf einen Blick!

Zum Kochratgeber

Guacamole – was dazu?

Guacamole kannst du zu den verschiedensten Speisen servieren. Klassischerweise wird sie in Mexiko zu Tacos, Burritos, Quesedillas, Enchiladas oder Fajitas gegessen. Auch Tortillas-Chips schmecken viel besser, wenn du sie voher in eine leckere Guacamole dippst. Fernab von der mexikanischen Küche kannst du den Avocado Dip auch toll zu Kartoffeln, Fleisch, gebratenem Fisch oder Ofengemüse essen. Lasse dir aber keine Grenzen setzen und probiere aus, wozu dir Guacamole noch schmeckt.

Du willst für ein Buffet oder Brunch neben Guacamole weitere Dips zubereiten? Dann finde hier viele leckere Rezepte für Dips und Saucen!

Guacamole – wie lange haltbar?

Du hast Guacamole selbst gemacht und es ist was übriggeblieben? Kein Problem, denn sie hält länger, als du vielleicht denkst. Verpacke deinen Avocado Dip luftdicht und stelle ihn in den Kühlschrank, dann hält er noch bis zu drei Tage. Achte darauf, dass ausreichend Limette oder Zitrone in der Guacamole ist, dann wird sie nicht so schnell braun. Alternativ streiche die Guacamole in der Schüssel glatt und fülle sie vorsichtig mit Wasser auf. So kommt kein Sauerstoff an die Avocado, der Dip oxidiert nicht so schnell und bleibt noch länger grün und frisch.

Kartoffeln werden auf Holzbrett geschnitten

Appetit auf mehr Wissenswertes?

Erfahre jede Menge Tipps und Wissenswertes zu den Themen Kochen, Zubereiten und Lebensmittel.

Zum Kochratgeber