Dünsten

Dünsten

Es gibt bekanntlich verschiedene Kochtechniken, mit denen man Gerichte zubereiten kann. Das Dünsten ist neben dem Anbraten eine der beliebtesten Methoden, bei der die Zutaten schonend zubereitet werden. Du liebst gedünstetes Gemüse und möchtest die Technik selbst ausprobieren? Oder dünstest du deine Zutaten bereits und fragst dich, ob du es richtig machst? Wir, vom MAGGI Kochstudio, haben einige Tipps & Tricks für dich zusammengestellt, damit deine gedünsteten Zutaten ab jetzt noch besser schmecken!

Im Handumdrehen ein Genuss!

Beim Dünsten werden Lebensmittel in nur wenig Flüssigkeit gegart, meist mit etwas Fett in einem flachen Topf mit gut schließendem Deckel oder im Bratschlauch. Zum Dünsten eignen sich vor allem wasserreiche Lebensmittel wie Gemüse, Obst, Fisch oder zartes Fleisch, die mit etwas Wasser angekocht und bei Siedetemperatur gegart werden. Eine Sonderform ist das Schmoren, bei dem das Gargut erst angebraten wird.

Die Durchschnittstemperatur beim Dünsten liegt bei ca. 100°C. Zutaten, die viel Flüssigkeit enthalten, können im eigenen Saft gedünstet werden. Hier ist eine Zugabe von Wasser nicht nötig. Im Gegensatz zum Dünsten, kommt beim Dämpfen das Gargut nicht in direkten Kontakt mit Wasser.

Wie du siehst, ist das Dünsten von Lebensmitteln also ganz einfach und sollte unbedingt ausprobiert werden! Diese Kochtechnik verleiht nämlich nicht nur einen einzigartigen Geschmack, sondern ist auch gelingsicher und bietet eine willkommene Abwechslung im Kochalltag.

Such dir deine Lieblings-Rezepte aus dem MAGGI Kochstudio aus und serviere deinen Liebsten eine tolle Mahlzeit – für gemeinsame Genussmomente!

Wir, vom MAGGI Kochstudio, wünschen viel Erfolg und guten Appetit!

Wähle deinen Druck:
Drucken mit BildDrucken ohne Bild

Rezeptempfehlungen