Testen, ob Eier roh oder gekocht sind

Testen, ob Eier roh oder gekocht sind

Damit du weißt, ob ein Ei​ roh oder gekocht ist, zeigen wir vom MAGGI Kochstudio​ dir einen kleinen Trick. Dabei lässt man das Ei auf einer glatten Unterlage kreiseln. Ist es roh, so schlingert es und dreht sich langsam. Ist es gekocht, so dreht es sich schnell.

Rohe Eier sind sehr vielseitig einsetzbar. Auf der einen Seite gelten sie als Grundzutat für Kuchen oder anderes Gebäck. Auf der anderen Seite sind Eier auch als Frühstück sehr beliebt. In der Pfanne angebraten, können sie als Rührei oder Spiegelei zubereitet werden. Gibt man noch diverse Zutaten, wie Champignons, Mais und Frühlingszwiebeln dazu, dann entsteht daraus zum Beispiel ein leckeres Omlette. Eierkuchen zum Beispiel sind sehr schnell zubereitet und können nach Belieben süß oder herzhaft gestaltet werden, und eine leckere Quiche als Hauptspeise ist immer ein Volltreffer. Dazu werden rohe Eier mit Milch oder Sahne und Gewürzen verquirlt und über die vorbereiteten Zutaten gegeben. Eine tolle Lachs-Quiche macht die Hauptspeise zum Genuss! Wir, vom MAGGI Kochstudio, stellen dir Rezepte vor, die unkompliziert sind, aber trotzdem lecker schmecken.

Gekochte Eier werden sehr gerne in Salat-Rezepten verwendet. In dünne Scheiben oder in Würfel geschnitten und neben Paprika, Oliven und Tomaten serviert, verfeinern Eier so gut wie jeden Salat. Wir, vom MAGGI Kochstudio, präsentieren dir gekochte Eier in einem leckeren Garnelen-Salat. Halbiert und mit einem kleinen Topping dekoriert, können sie als kleine Partyhäppchen serviert werden. Russische Eier sind als einfaches und schnelles Fingerfood sehr beliebt, können aber auch sehr gut zum Frühstück genossen werden. Je nach Geschmack kann man Eier so kochen, dass das Eigelb entweder flüssig oder fest ist. Dazu reguliert man einfach die Kochzeit und schon hat man das Ei in der gewünschten Konsistenz!

Wir vom MAGGI Kochstudio wünschen dir einen guten Appetit!

Wähle deinen Druck:
Drucken mit BildDrucken ohne Bild

Rezeptempfehlungen