MAGGI Historie

Unsere Geschichte

Von 1846-Heute

1846: Firmengründer Julius Maggi wird geboren

Am 9. Oktober 1846 kommt der MAGGI Gründer Michael Johannes Julius Maggi im schweizerischen Frauenfeld zur Welt. Er ist das fünfte von sechs Kindern. Im Alter von 23 Jahren übernimmt Julius die Mühle seines Vaters und legt damit den Grundstein des Weltunternehmens MAGGI.

1882: Maggi experimentiert zum Wohl der Arbeiter

MAGGI Würfel Kind

Julius Maggi findet eine Antwort auf eines der schwersten Probleme jener Zeit der Industrialisierung: Mangelernährung. Julius Maggi engagiert sich außergewöhnlich zum Wohl der Menschen und verwendet Leguminosen (eiweißhaltige Hülsenfrüchte), um Fabrikarbeitern nährstoffreiche, preiswerte Lebensmittel zur Verfügung stellen zu können. 1884 bringt er schließlich das erste nahrhafte Leguminosen-Mehl auf den Markt – und forscht immer weiter.

1886: Die kochfertige Suppe und die MAGGI Würze

MAGGI Kreuzstern Suppe

Unter Einsatz seines gesamten Vermögens gelingt Julius Maggi der Durchbruch: Aus Erbsen- und Bohnenmehl entwickelt er 1886 die erste kochfertige Suppe und im darauffolgenden Jahr bereits 22 verschiedene Suppen-Rollen.

MAGGI Würze Flasche

Eine weitere legendäre Erfindung gelingt Julius Maggi im gleichen Jahr. 1886 ist die Geburtsstunde der bis heute beliebten MAGGI Suppenwürze. Sie machte MAGGI in aller Welt bekannt. Eigenhändig entwirft Julius Maggi ein Jahr später die typische braune MAGGI Würzflasche mit dem gelb-roten Etikett. Die Farben und Form der Flasche sind bis heute gleich geblieben. Von der Schweiz aus erobert „das gewisse Tröpfchen Etwas“ die Küchen der Welt.

1887: Willkommen in Deutschland

Am 1. Mai gründet Julius Maggi die erste deutsche MAGGI Niederlassung. Dort beginnen sieben Arbeiterinnen mit dem Abfüllen der MAGGI Würze in Flaschen. Dafür erhalten sie für damalige Zeiten einen Spitzenlohn: 80 Pfennig pro Tag!

MAGGI Gütterli-Hüsli

Das Ursprungsgebäude von Julius Maggi in dem u.a. die MAGGI Würze ab 1887 in Singen abgefüllt wurde, erhält den Namen„Gütterli-Hüsli“. Denn für die typisch kantigen, braunen Fläschchen aus dem Werk begann in Singen schon bald der alemannische Name „Gütterli“ zu kursieren. Das „Gütterli-Hüsli“ steht noch heute auf dem MAGGI Werksgelände und beherbergt seit 1966 das MAGGI Museum.

1897: Die Gründung der MAGGI GmbH

Am 17. August wird die MAGGI Gesellschaft mbH in Singen zur eigenständigen deutschen Firma. Im selben Jahr wurde in Berlin das erste Auslieferungslager der "MAGGI Gesellschaft mbH" gegründet.

MAGGI Produktion 1899

1899 startet in Singen die Produktion der MAGGI Würze. In nur zwei Jahren war aus der kleinen Abfüllanlage bereits ein 450-köpfiger Produktionsbetrieb geworden.

1900: Der magische Würfel für Suppen und Soßen

MAGGI Boullion 1900

Zwischen 1900 und 1908 führt MAGGI den Suppenwürfel, den Soßenwürfel und schließlich den Fleischbrühwürfel ein. Besonders letzterer wird ein voller Erfolg. Ein Fleischbrühwürfel ist um 1910 circa dreißigmal günstiger als ein Kilo Suppenfleisch. Ungewöhnlich für diese Zeit war die Einstellung des Unternehmers - Julius Maggi wollte nicht nur für die Verbraucher, sondern auch für seine Mitarbeiter stets das Beste. Deshalb richtet er unter anderem Kantinen, eine Betriebskrankenkasse sowie Ferienheime für seine Mitarbeiter ein.

1911: MAGGI Verwaltungsgebäude in Berlin

MAGGI Zentrale in Berlin

​In diesem Jahr wird das neue Verwaltungsgebäude in der Lützowstraße in Berlin fertiggestellt.

1912: Der Abschied von Julius Maggi

Am 19. Oktober stirbt Julius Maggi im Alter von 66 Jahren. Die Nachfolge für die Leitung seines erfolgreichen Lebensmittelkonzerns hatte er schon frühzeitig geregelt: Bereits 1903 übernimmt Ernst Michael Schmid Maggis Position als Generaldirektor der MAGGI GmbH. Er leitet rund 40 Jahre lang MAGGI in Deutschland.

1939

In Singen eröffnet die erste MAGGI Kinderkrippe.

1947: MAGGI wird 50

MAGGI feiert seinen 50. Geburtstag in Singen und schließt sich mit dem Schweizer Unternehmen Nestlé zur „Nestlé Alimentana“ zusammen.

1951-1958: In den Zeiten des Wirtschaftswunders

MAGGI Eier Ravioli Kult

Am 15. November 1951 zieht die MAGGI Verkaufszentrale von Singen nach Frankfurt am Main. In der Wirtschaftswunderzeit der 1950er Jahre bringt MAGGI viele Produkte auf den Markt, die bis heute zu den Klassikern in deutschen Küchen gehören: Dazu zählen die Rindsbouillonwürfel (1950), das Universalwürzmittel Fondor (1954) und die Klare Fleischsuppe (1955). 1958 erfüllt MAGGI die Italiensehnsucht der Deutschen. Die ersten verzehrfertigen Eier-Ravioli aus der Dose werden produziert. Eine Erfindung mit vielversprechender Zukunft. Denn bis heute sind diese Ravioli für Generationen von Familien, Studenten und Wohngemeinschaften ein beliebtes „Grundnahrungsmittel“. Und für MAGGI ein absoluter Verkaufsschlager.

1959: Die Eröffnung des MAGGI Kochstudios

MAGGI Kochstudio Eröffnung

Am 9. Juni eröffnet das erste MAGGI Kochstudio und wird schnell zum Herzstück der Marke. Die Verbraucher schätzen den persönlichen Beratungsservice, den monatlichen Rezeptdienst sowie das tägliche Schaukochen vor Publikum. Ein Gästeraum, ein Herd und ein Tisch müssen anfangs als Erstausstattung reichen. Doch schon 1961 wird das MAGGI Kochstudio um- und ausgebaut.

Bis heute kannst Du das MAGGI Kochstudio jederzeit erreichen. Vor Ort, telefonisch, hier auf der Website und auf der MAGGI Kochstudio Facebook-Seite​.

1964: MAGGI Werk eröffnet in Lüdinghausen

MAGGI Werkseröffnung Lüdingshausen

Die Nachfrage nach MAGGI Produkten steigt stetig. Daher eröffnet MAGGI ein neues Werk im westfälischen Lüdinghausen.

1974: Die Geburtsstunde des MAGGI FIX-Sortiments

MAGGI Geburtsstunde Fix Gulasch

„Mit MAGGI FIX was Tolles zaubern“ wird zur neuen Devise in deutschen Küchen. Im Mai kommt MAGGI Gulasch-FIX als erstes Produkt des FIX-Sortiments in den Handel. Das ist der Beginn einer neuen Ära der Kochhilfsmittel: MAGGI FIX bietet den Verbrauchern Rezept-Know-How, Erleichterung im Kochalltag, Sicherheit bei der Zubereitung, eine vollständige Verfügbarkeit der Zutaten sowie vielfältige Variationsmöglichkeiten. Der eigenen Kreativität sind beim Kochen mit MAGGI FIX keine Grenzen gesetzt.

1979: Die 5-Minuten-Terrine

MAGGI 5 Minuten Terrine

Eine warme Mahlzeit in nur fünf Minuten. Ohne, dass ein Teller schmutzig wird. Mit der 5-Minuten-Terrine wird dieser Traum wahr. Von jetzt an genügt es, den Deckel aufzuziehen, heißes Wasser in den Becher zu geben und vier Minuten zu warten, um eine leckere warme Mahlzeit genießen zu können.

1992: MAGGI goes Asia

MAGGI Asia Nudel Snack 1992

Mit sechs malaysischen Varianten startet MAGGI ein umfangreiches Angebot an asiatischen Gerichten: die Asia Nudel Snacks.

1995: www.maggi.de

MAGGI Website Start

MAGGI erobert das Internet. Auf der MAGGI Website eröffnet eine virtuelle Filiale des MAGGI Kochstudios, die den Besuchern rund um die Uhr mit seinem Know-How, vielfältigen Rezeptideen und einem tollen Serviceangebot zu Verfügung steht.

1996: Das erste MAGGI Kochstudio „live“ eröffnet in Frankfurt

MAGGI Kochstudio Frankfurt

In der Frankfurter Innenstadt eröffnet ein erstes MAGGI Kochstudio „live“. Hier stehen Dir MAGGI Beraterinnen mit Rat und Tat rund ums Kochen und Genießen zur Seite. Zudem wurden die ersten Kochkurse vom MAGGI Kochstudio ins Leben gerufen. Weitere Informationen zu den MAGGI Kochstudios findest du hier​.

1997: Happy Birthday – 100 Jahre MAGGI in Deutschland

MAGGI 100 Jahre

MAGGI feiert 100 Jahre in Deutschland! Ein Jubiläumsfest mit dem MAGGI Kochstudio und 1.000 Gästen an 300 Herden. Dieses Koch-Event im XXL-Format zieht sogar in das „Guinness Buch der Rekorde“ ein und die Frankfurter Festhalle wird zum größten Kochstudio der Welt!

2007: Der Klassiker MAGGI Würze wird 120 Jahre

MAGGI Klassiker Würze

Ob in Suppen, im Salat oder auf gekochtem Ei: Die MAGGI Würze verleiht jedem Essen das besondere Tröpfchen Etwas. Die unverwechselbare Würze feiert 2007 ihr 120-jähriges Jubiläum. Bis heute ist die Rezeptur das am besten gehütete Geheimnis von MAGGI. Die vielen Rezepte mit der MAGGI Würze sind hingegen kein Geheimnis. Ob herzhaftes Gebäck oder Cocktails – alle Rezepte findest du hier auf www.maggi.de​.

2009: 50 Jahre MAGGI Kochstudio

MAGGI Kochstudio Kochkurs

Das MAGGI Kochstudio wird 50 – und blickt auf ein sehr erfolgreiches halbes Jahrhundert zurück. Seit 50 Jahren begeistert das MAGGI Kochstudio Menschen für frisches Kochen. Mit leckeren Rezeptideen, hilfreichen Services und vielem mehr. Zum Jubiläum entführen Jubiläumskochbücher die MAGGI Fans auf eine kulinarische Zeitreise und erlauben ihnen einen Blick hinter die Kulissen des MAGGI Kochstudios

2010: MAGGI setzt auf saftigen Genuss

MAGGI Ofenbeutel Hähnchenschenkel

MAGGI erleichtert den Alltag und begeistert immer wieder aufs Neue mit innovativen Produkten wie mit der originellen Neuheit „So Saftig garen“. Im MAGGI Ofenbeutel gelingt die Zubereitung von saftigen und aromatisch gewürzten Hähnchenschenkeln und Fleischgerichten​ im Handumdrehen.

2013: MAGGI startet seine große Qualitätsoffensive

MAGGI Qualität

Die neue MAGGI Qualität ist die größte Qualitätsoffensive der Firmengeschichte und spiegelt sich bereits in 150 verbesserten Rezepturen, die bis zum Sommer 2015 umgesetzt wurden, wieder. Für uns zählen nicht nur gute Qualität, sondern auch gute Zutaten. Daher arbeiten wir ständig weiter daran, unsere Produkte noch besser zu machen. Die MAGGI Qualität lässt sich in drei Worten zusammenfassen: einfacher, weil wir viele Zutaten verwenden, die man auch aus der eigenen Küche kennt
besser, weil wir z.B. Salz und gesättigte Fettsäuren reduzieren
und natürlich lecker, weil die neue MAGGI Qualität den meisten Verbrauchern noch besser schmeckt.

2016: Saucen-Relaunch und Einführung der Familien Fixe

Im Mittelpunkt der neuen Maggi Qualität stehen die Wünsche der Verbraucher: Die Grund- und Delikatess Saucen ohne den Zusatzstoff Geschmacksverstärker, sind nun in den Supermarktregalen zu finden. Neben einer verständlicheren Zutatenliste und einem moderneren neuen Design, sorgen inspirierende Rezeptideen auf der Innenfaltschachtel für grenzenlose Möglichkeiten zum Ausprobieren kreativer Saucenideen. Ob einfache oder ausgefallene Saucenrezepte, die MAGGI Saucen bringen Vielfalt und Abwechslung in den Kochalltag.

MAGGI Family Fixe

Gemüse der ganzen Familie schmackhaft machen: das möchte MAGGI mit den neuen Familien fix und frisch Produkten und spricht dabei direkt Familien an. Die Rezepte lassen sich nicht nur schnell und einfach zubereiten, sondern bestehen zudem aus mindestens zwei Gemüsesorten. Damit leistet MAGGI auch einen Beitrag zur DGE-Empfehlung, 5 Mal am Tag Gemüse oder Obst zu essen.