MAGGI Produktion Ravioli

Eine saubere Sache: Unser Engagement für den Umweltschutz

In unseren MAGGI Werken produzieren wir jeden Tag große Mengen an Lebensmitteln. Natürlich benötigen wir viele Ressourcen für die Produktion – wir suchen dabei aber ständig nach Wegen, unseren Verbrauch so niedrig wie möglich zu halten und wenn möglich immer weiter zu verringern. Wir finden: Ein schonender Umgang mit der Umwelt geht uns alle an – du sparst zuhause Wasser, trennst deinen Müll und reduzierst so deinen Energieverbrauch im Kleinen. Wir machen das Ganze im Großen.

Eine heiße Nachbarschaftsbeziehung – Abwärme-Nutzung in Singen

MAGGI Abwärme Singen

Eines unserer erfolgreichsten Umweltschutzprojekte haben wir im MAGGI Werk in Singen umgesetzt: Dort nutzen wir die Abwärme eine Nachbarfirma für unsere eigene Produktion. Wie das funktioniert? Direkt neben unserem Werk steht eine Gießerei, in der viel Abwärme entsteht. Diese Abwärme nutzen wir nun als Energie, z.B. um MAGGI Würze oder Ravioli herzustellen.

Das Tolle daran: Wir setzen die Abwärme anstelle von Erdgas ein und sparen dadurch bis zu 11.000 Tonnen CO2 pro Jahr. So viel CO2 stoßen die Autos aller Einwohner einer Kleinstadt aus – in einem Jahr. Und nicht nur wir finden, dass das ein großer Erfolg ist: 2010 ist unser Nachbarschaftsprojekt mit dem Umweltpreis des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet worden

Was wir sonst noch tun? Eine ganze Menge!

Umweltschutz bei MAGGI umfasst aber noch viele andere große und kleine Projekte – manche davon kannst du sogar direkt sehen und anfassen: Bei unseren Produktverpackungen kommen wir nämlich mit immer weniger Verpackungsmaterial aus und halten so die Umweltbelastung so gering wie möglich.
Einige Ziele im Bereich Umweltschutz verfolgen wir gemeinsam mit unserem Mutterkonzern Nestlé. Wir haben uns zum Beispiel vorgenommen, den Energiebedarf und den Wassereinsatz in unseren Werken von Jahr zu Jahr immer weiter zu senken.

Der bisherige Zwischenstand: In den letzten zehn Jahren hat Nestlé in seinen Werken den Einsatz von Wasser um rund 52 Prozent verringert, den direkten Energiebedarf um gut 22 Prozent. Damit konnten wir auch den Ausstoß von CO2 um 1/3 verringern.

Wir bleiben dran

Du siehst, wir haben beim Umweltschutz schon Einiges erreicht – und wir bleiben dran. Weil Umweltschutz ein kontinuierlicher Prozess ist, in dem wir uns immer neue Ziele stecken wollen, um Ressourcen zu schonen und eine lebenswerte Umwelt zu erhalten.

Du hast noch Fragen zum Thema Umweltschutz bei MAGGI? Wir beantworten sie dir gerne: fragen@maggi.de.