Lauch vorbereiten

Lauch vorbereiten

Lauch, oder auch Porree genannt, ist ein Gemüse, das du bestimmt des Öfteren schon im Supermarkt gesehen hast. Die Lauchstangen, die in unterschiedlichen Stärken erhältlich sind, können sehr vielseitig eingesetzt werden und geben dank ihrem zwiebelartigen Geschmack deinen Rezepten das gewisse Etwas. Du möchtest gerne Gerichte mit Lauch zubereiten, fragst dich aber wie man die Zwiebel, den weißen Schaft oder die langen hellgrünen Blätter vorbereitet und welche Teile davon man eigentlich verwenden kann? Wir, vom MAGGI Kochstudio, sagen es dir und machen dich zum Experten, was das Thema Lauch betrifft. In den folgenden Schritten beschreiben wir dir genau, wie du das Gemüse vorbereitest. Dank der genauen Anleitung steht dem Lauch-Genuss ab jetzt nichts mehr im Wege! ​

Im Ganzen

Schritt 1

Lauch vorbereiten - Schritt 1

Da zwischen den Blättern oft Sand steckt, die Stangen vor dem Waschen der Länge nach bis knapp über dem Schaftende einschneiden.

Schritt 2

Lauch vorbereiten - Schritt 2

Anschließend die Lauchstangen unter fließendem kaltem Wasser gründlich abspülen, dabei die Blätter mit den Fingern auseinanderspreizen.

In Ringen

Für das Schneiden des Lauchs in Ringe befolge einfach folgende Anleitung:​

Schritt 1

Lauch vorbereiten - Schritt 3

Für ganze, geschlossene Lauchringe die Stangen nur grob putzen, d.h. äußere Blätter entfernen, trockene und unschöne Blattenden sowie Wurzeln anschneiden.

Schritt 2

Lauch vorbereiten - Schritt 4

Stangen in Ringe schneiden, diese in einem Sieb unter fließendem kaltem Wasser kurz aber gründlich waschen. Lauchringe sind optisch attraktiv z.B. in Suppen​ oder als Quichebelag.​​
© GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH​ ​​​​​

So einfach lässt sich Lauch vorbereiten. Das wichtigste an der Lauch-Zubereitung ist die gründliche Reinigung des Gemüses. Ist das Gemüse erstmal gesäubert worden, verleiht es verschiedensten Gerichten​ eine würzige Note und kann sehr vielfältig eingesetzt werden. Ob in Suppen, Aufläufen oder Quiches, Lauch ist ein Alleskönner, den du unbedingt in deinem Kühlschrank haben solltest.

Wir, vom MAGGI Kochstudio, wünschen viel Erfolg und guten Appetit!

Wähle deinen Druck:
Drucken mit BildDrucken ohne Bild

Rezeptempfehlungen